Ivonescimab bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs

Phase-3-Studie untersuchte Ivonescimab plus Chemotherapie bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs mit EGFR-Variante

Ivonescimab bei nicht-kleinzelligem Lungenkrebs

07.06.2024 Laut einer in JAMA NETWORK veröffentlichten Studie verbesserte Ivonescimab plus Chemotherapie signifikant das progressionsfreie Überleben mit verträglichem Sicherheitsprofil bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC), die zuvor mit einem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor (EGFR-TKI) behandelt wurden, und könnte eine neue Behandlungsoption für Patienten mit TKI-Resistenz darstellen.

Für Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs, deren Krankheit unter der Therapie mit EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitoren (EGFR-TKI), insbesondere der dritten Generation, fortgeschritten ist, gibt es nach wie vor nur wenige optimale Behandlungsmöglichkeiten, schreibt Dr. Li Zhang vom University Cancer Center, Guangzhou, China.

Die doppelblinde, placebokontrollierte, randomisierte Phase-3-Studie an 55 Standorten in China nahm von Januar 2022 bis November 2022 Teilnehmer auf; insgesamt wurden 322 in Frage kommende Patienten eingeschrieben.

Die Teilnehmer erhielten Ivonescimab (n = 161) oder Placebo (n = 161) plus Pemetrexed und Carboplatin einmal alle drei Wochen für vier Zyklen, gefolgt von einer Erhaltungstherapie mit Ivonescimab plus Pemetrexed oder Placebo plus Pemetrexed.

Wirksamkeit

Die vorab spezifizierte Untergruppenanalyse zeigte einen Nutzen hinsichtlich des progressionsfreien Überlebens zugunsten der mit Ivonescimab behandelten Patienten im Vergleich zu Placebo in fast allen Untergruppen, einschließlich der Patienten, deren Krankheit während einer EGFR-TKI-Therapie der dritten Generation fortschritt, und der Patienten mit Hirnmetastasen. Die objektive Ansprechrate betrug 50,6 % unter Iwonescimab und 35,4 % unter Placebo. Die Daten zum medianen Gesamtüberleben waren nicht ausgereift; zum Zeitpunkt des Datenschnitts waren 69 Patienten (21,4 %) gestorben.

„Diese randomisierte, placebokontrollierte Phase-3-Studie zeigte, dass Ivonescimab plus Chemotherapie das progressionsfreie Überleben (7,1 vs. 4,8 Monate) im Vergleich zur alleinigen Chemotherapie bei mit TKI behandeltem NSCLC signifikant verbessert.“

Sicherheit

Unerwünschte Ereignisse vom Grad 3 oder höher traten bei 99 Patienten (61,5 %) in der Ivonescimab-Gruppe gegenüber 79 Patienten (49,1 %) in der Placebo-Gruppe auf, wobei die meisten davon mit der Chemotherapie zusammenhingen. Unerwünschte Ereignisse vom Grad 3 oder höher, die mit dem Immunsystem zusammenhängen, traten bei 10 Patienten (6,2 %) in der Ivonescimab-Gruppe gegenüber 4 (2,5 %) in der Placebo-Gruppe auf. Unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit dem vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor traten bei 5 Patienten (3,1 %) in der Iwonescimab-Gruppe gegenüber 4 (2,5 %) in der Placebogruppe auf.

„Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Studie wurde Ivonescimab in China als neue Behandlungsoption für diese Patienten zugelassen. Eine internationale multizentrische Studie zu diesem Behandlungsschema läuft derzeit.“

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA. Published online May 31, 2024. doi:10.1001/jama.2024.10613

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.