Ketazolam (Solatran) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Ketazolam (Solatran)


18.05.2017 Erfahrung von Mike Smith:

Der Wirkstoff hat eine positive Eigenschaft: Er wirkt bei mir als einziger Wirkstoff gegen Muskelkrämpfe, hervorgerufen durch eine Rücken-OP (LWS) sowie einer Fibromyalgie.
Nur SOLATRAN enthält diesen Wirkstoff. Süchtig danach bin ich nicht, da ich Solatran nur im Fall starker Muskelkrämpfe einnehme.
Als es längere Zeit nicht verfügbar war, versuchte ich es mit andern Benzodiazepin enthaltenden Medikamenten, jedoch ohne jeden Erfolg. Bei mir wirkt einzig KETAZOLAM Muskel-entspannend.



12.05.2015 Erfahrung von Bingo:

Ich hatte das Medikament (Handelsname Solatran) vor einigen Jahren genommen – etwa ein Jahr lang. Ich hatte doch mit einigen (schlimmen) Nebenwirkungen zu kämpfen z. B. mit Gedächnisstörungen und Veränderungen meiner Persönlichkeit (ich wurde aggressiver, teilweise wendete ich Gewalt an, stumpfte ab, wahr unter Stress nicht mehr belastbar und bekam Depressionen). Als ich es absetzte, weil ich mit den NW nicht mehr leben konnte, kam es zu psychotischen Schüben, Verkrampfungen und Angst. Der “Entzug” dauerte ein Jahr. Ich weiß nicht, ob diese NW alle Ketazolam zuzuschreiben sind, weil ich zur selben Zeit noch ein Medikament gegen Schmerzen bekam (oder waren es die Wechselwirkungen?), aber nach dem Absetzen verschwanden sie mit der Zeit.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)