Lenalidomid (Revlimid) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Lenalidomid (Revlimid)

Karl S sagte am 20.04.2014:
Meine inzwischen an Herzversagen verstorbene Ehefrau war an MDS erkrankt und wurde im Rahmen einer Studie mit Revlimid bzw. Lenalidomid behandelt. Bereits nach den ersten Monat waren Infusionen mit Erythrozyten nicht. Mehr notwendig. Die Behandlung wurde im Rahmen der Studie von Herrn Prof. Dr. Germing an den Uni-kKliniken in Düsseldorf durchgeführt. Ich freue mich, dass das genannte Medikament endlich zugelassen ist und spreche Herrn Dr. Germing meinen Dank für seine Bemühungen um die Zulassung des Medikamentes aus.

Anonymous sagte am 08.09.2014:
Warum wird in der Uni-Klinik weiterhin Revlimid und Dexamethason gleichzeitig über 11 Tage verabreicht? Patienten sind doch keine Versuchskaninchen wenn es dem Patienten nicht gesagt wird!!!

Otto sagte am 08.09.2018:
Hallo,

meine Frau nimmt seit etwas mehr als fünf Wochen täglich 10 mg Revlimid. Nun hat sie seit ca. 16 Tagen stärkere Nebenwirkungen wie Schwitzen in der Nacht, Schwächegefühle, Erschöpfung, keinen Appetit, leicht depressiv, friert schnell, hustet oft. Außerdem ist sie kraftlos und sie hat nur noch wenig Freude am Leben. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Anonymous sagte am 17.09.2020:
nehme seit 4 wochen revlimid 20mg,seit anfang sebtember habe ich erhöten blutdruck von 156/90. habe schwidel,schmerzen in den gelenken,zitter am körper und angstgefühle sowie juckreiz am körper.

MM Patient sagte am 03.09.2021:
Hallo an alle mit MM,

auch ich nehme nun nach den üblichen Vorbehandlungen ( Hochdosischemo) und medikamentöser Nachbehandlung zur Beseitigung des Restrisikos 10 mg Revlimid.
Bis auf ein unerträgliches Hautjucken ( vor allem auf dem Kopf) vertrage ich es bis jetzt ganz gut. Ich bin auch erst in der ersten Woche der Einnahme.

Willi sagte am 10.11.2021:
Hallo, ich nehme Revlimid 10mg. seit drei wochen. Ausser Hautjucken keine weiteren Nebenwirkungen. Ich hoffe es bleibt so. Lg. Willi aus Marl.

Petra sagte am 26.02.2022:
Ich nehme Reflimid seit November 2021. Zuerst hatte ich Übelkeit, das ist aber weg. Nun habe ich Husten, Atemnot, leichte Brustschmerzen, Müdigkeit und Schwäche, sowie Kreislaufprobleme. Ich weiss aber nicht, ob das alles mit dem Reflimid zu tun hat .

Martin sagte am 03.04.2022:
Hallo ich nehme Revlimind 15mg seit ca.2 Wochen.
Außer Hautjucken spüre ich keine weiteren Nebenwirkungen.

Betty sagte am 02.05.2022:
Hallo zusammen!
Ich nehme seit 2019 Lenalidomid, nach zwei Hochdosenchemos und Stammzellentherapien ,ein und
und mir geht es sehr oft schlecht!
Abgeschlagenheit und schlapp
sind Einschränkungen,und damit ist der Alltag oft schlecht zu
bewältigen und macht traurig , da ich dann viel schlafen muss
Gute Tage genieße dann um so mehr
und intensiver ! Ich wünsche allen
eine ganz lange Zeit,denn die wird schon gut verlängert!
Viele Grüße von mir wenn auch unbekannt an Euch
Betty


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).