Cremes gegen Muskel-, Gelenkschmerzen können Verbrennungen verursachen

Schmerzmittel – Analgetika

Die Food and Drug Administration warnt Verbraucher vor seltenen chemischen Verbrennungen, die von Leuten berichtet worden sind, die beliebte (vor allem in den USA) Produkte zur Schmerzlinderung, wie: Bengay, Flexall und Icy Hot, verwenden.

Verbrennungen 1.- 3. Grades

Flexall und Bengay

Flexall und Bengay

Die nicht rezeptpflichtigen Produkte wurden dafür entworfen, kurzfristige Linderung bei leichteren Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen zu liefern. Aber die FDA sagt, dass sie Berichte über Hautverletzungen erhalten haben, die sich erstrecken von chemischen Verbrennungen ersten bis dritten Grades.

Bengay, Icy Hot und Flexall

Diese wurden von Produkten wie Flexall, Icy Hot und Bengay verursacht. Manche der Verbrennungen haben die Einweisung ins Krankenhaus erforderlich gemacht, laut FDA.

Die Agentur sagt, dass Verbraucher aufhören sollten, die Cremes zur Schmerzlinderung zu benutzen, wenn sie Zeichen von Hautverletzungen wie: Schmerzen, Schwellungen oder Blasen auf der Haut bemerken.

Arzte sollten Patienten darüber unterrichten, wie man die Produkte richtig anwenden sollte, die als Lotionen und Pflaster verkauft werden.

© arznei-news.de – Quelle: FDA, Sept. 2012



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)