Nicht rezeptpflichtiger HIV-Test

Immunkrankheiten: HIV / AIDS

Erster HIV-Test für Zuhause genehmigt

Der erste nicht rezeptpflichtige Test, um Antikörper von HIV festzustellen, ist vom U.S. Food and Drug Administration in den USA genehmigt worden.

Der OraQuick HIV-Test (für zuhaus) erlaubt es, sich selbst anonym zu testen, indem man etwas Speichel vom oberen und unteren Zahnfleisch abstreift. Die Ergebnisse erhält man innerhalb von 40 Minuten, sagte die FDA in einer Pressemitteilung.

Ein positives Ergebnis bedeutet nicht, dass der Testbenutzer unbedingt mit HIV infiziert (oder an AIDS erkrankt) ist, aber das zusätzliche, anschliessende Testen sollte von einem Mediziner ausgeführt werden, sagte die FDA. Ebenso garantiert ein negatives Ergebnis nicht, dass der Testbenutzer nicht mit HIV infiziert ist, besonders wenn der mögliche Kontakt mit dem Virus innerhalb der vorherigen drei Monate war, warnte die FDA.

Das heißt ja dann wohl, dass dieser HIV-Test ziemlich nutzlos ist, wenn die Ergebnisse nichts aussagen ?!

Etwa 1,2 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten sind mit HIV infiziert, und etwa ein Fünftel wissen nicht, dass sie infiziert sind, so schätzen die U.S. Centers for Disease Control and Prevention. Über 50.000 werden jedes Jahr neu infiziert, sagt die FDA.

Der Test wird von OraSure Technologies, Bethlehem, Penn., USA, produziert. Eine klinische Version des Tests zum Gebrauch in professionellen Einrichtungen war im Jahr 2004 genehmigt worden.

© arznei-news.de – Quelle: U.S. Food and Drug Administration, 2012

 



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)