Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Niedrig dosierte Kombinationspräparate zur Senkung des Blutdrucks wirksam

Niedrig dosierte Antihypertensiva-Kombinationen mit stärkerer mittlerer Senkung des systolischen Blutdrucks als Monotherapie oder Standardbehandlung und Placebo

Niedrig dosierte Kombinationspräparate zur Senkung des Blutdrucks wirksam

03.05.2023 Niedrig dosierte Antihypertensiva-Kombinationen (LDC), die aus drei oder vier blutdrucksenkenden Medikamenten bestehen, sind wirksamer bei der Senkung des Blutdrucks im Vergleich zu Monotherapien, Standardbehandlung oder Placebo laut einer online in JAMA Cardiology veröffentlichten Studie.

Dr. Nelson Wang von der University of New South Wales in Sydney und Kollegen untersuchten die Wirksamkeit und Sicherheit von Antihypertensiva-Kombinationstherapien zur Behandlung von Bluthochdruck in einer systematischen Übersichtsarbeit und Metaanalyse randomisierter klinischer Studien, in denen niedrig dosierte Kombinationstherapien mit Monotherapien, Standardbehandlung oder Placebo verglichen wurden. Es wurden sieben Studien mit 1.918 Patienten ausgewertet; von diesen Studien untersuchten vier die Dreifachkomponenten-LDC-Therapien und drei die Vierfachkomponenten-LDC-Therapien.

  • Die Forscher fanden heraus, dass die niedrig dosierten Antihypertensiva-Kombinationstherapien nach vier bis 12 Wochen Nachbeobachtung mit einer größeren durchschnittlichen Senkung des systolischen Blutdrucks verbunden waren als die anfängliche Monotherapie oder die übliche Behandlung (durchschnittliche Senkung: 7,4 mm Hg) und Placebo (durchschnittliche Senkung: 18,0 mm Hg).
  • Ein höherer Anteil der Teilnehmer erreichte mit den niedrig dosierten Kombotherapien nach vier bis 12 Wochen einen Blutdruck <140/90 mm Hg im Vergleich zu Monotherapie oder Standardbehandlung (66 versus 46 Prozent, Risikoverhältnis: 1,40) und Placebo (54 versus 18 Prozent; Risikoverhältnis: 3,03).
  • Auf der Grundlage von zwei Studien waren die LDC-Therapien der Monotherapie oder der üblichen Behandlung auch nach sechs bis 12 Monaten noch überlegen.
  • Bei den LDC-Therapien wurde häufiger Schwindel beobachtet, aber es traten keine anderen unerwünschten Wirkungen oder ein Abbruch der Behandlung auf.

„Niedrig dosierte Antihypertensiva-Kombinationen bieten eine einstufige Lösung, die nachweislich 70 Prozent anhaltende Blutdruckkontrollraten erreicht – ein wichtiger therapeutischer Fortschritt“, schreiben die Autoren. „Um jedoch noch höhere Langzeitkontrollraten zu erreichen, sind weitere Forschungen über die beste Strategie zur verträglichen Intensivierung der Therapie für Menschen, die LDC einnehmen, erforderlich“.

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA Cardiol. Published online April 26, 2023. doi:10.1001/jamacardio.2023.0720

Weitere Infos / News zu diesem Thema:





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.