Odronextamab

News zu Odronextamab

Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom: 49% objektive Ansprechrate bei stark vorbehandelten Patienten, die keine vorherige CAR-T-Behandlung erhalten hatten, wobei 31% ein vollständiges Ansprechen erreichten

Odronextamab

11.12.2022 Regeneron Pharmaceuticals berichtet über positive neue und aktualisierte Daten aus einer Phase-1- und einer zulassungsrelevanten Phase-2-Studie (ELM-1 und ELM-2), in denen der Wirkstoff Odronextamab bei Patienten mit rezidiviertem/refraktärem (R/R) diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) untersucht wurde. Dazu gehörten erste Daten aus einer Phase-2-Kohorte von Patienten, die keine vorherige CAR-T-Therapie erhalten hatten (CAR-T-naiv), sowie aktualisierte Daten aus einer Dosis-Expansions-Kohorte einer Phase-1-Studie bei Patienten, deren Krebs nach einer CAR-T-Therapie fortgeschritten war (post-CAR-T).

Die Ergebnisse wurden auf der 64. Jahrestagung und Ausstellung der American Society of Hematology (ASH) in New Orleans, LA, vorgestellt und bilden die Grundlage für die geplanten Einreichungen bei den Zulassungsbehörden im Jahr 2023, unter anderem bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA). Odronextamab ist ein in der Erprobung befindlicher bispezifischer Antikörper, der eine Brücke zwischen CD20 auf Krebszellen und CD3-exprimierenden T-Zellen schlagen soll, um die lokale Aktivierung von T-Zellen und die Abtötung von Krebszellen zu erleichtern.

Wirksamkeit

Auf dem ASH-Kongress wurde die Wirksamkeit bei R/R-DLBCL bei 130 CAR-T-naiven Patienten in einer Phase-2-Kohorte (einschließlich der Patienten, bei denen eine Bewertung nach 12 Wochen möglich war; mediane Nachbeobachtung: 21 Monate, Spanne: 3 bis 30 Monate) und 31 CAR-T-erfahrene Patienten in einer Dosisexpansionskohorte einer Phase-1-Studie (mediane Nachbeobachtung: 24 Monate, Spanne: 3 bis 38,5 Monate) präsentiert. Alle Patienten hatten mindestens zwei vorherige Therapien erhalten, darunter einen CD20-Antikörper und ein Alkylierungsmittel. Die Patienten wurden im ersten Zyklus mit einem Step-up-Schema von Odronextamab behandelt, um das Risiko eines Zytokinfreisetzungssyndroms (CRS) zu mindern, bevor sie die volle Dosis von 160 mg erhielten. Das Step-up-Schema wurde im Verlauf der Studie geändert, um das CRS-Risiko weiter zu verringern. Die Ergebnisse wurden durch eine unabhängige zentrale Überprüfung wie folgt bewertet:

Bei den CAR-T-naiven Patienten lag die objektive Ansprechrate (ORR) bei 49 %, wobei 31 % ein vollständiges Ansprechen (CR) erreichten. Die mediane Dauer des vollständigen Ansprechens (mDOCR) betrug 18 Monate (95% Konfidenzintervall [CI]: 10 Monate bis nicht auswertbar [NE]).
Bei den Post-CAR-T-Patienten lag die ORR bei 48 %, wobei 32 % ein CR erreichten. Die mDOCR wurde nicht erreicht (95 % CI: 2 Monate bis NE).

Sicherheit

Von den 140 Patienten der Phase-2-Kohorte, die auf ihre Sicherheit hin untersucht wurden, traten bei 99 % der Patienten unerwünschte Ereignisse (AE) auf, von denen 79 % ≥Grad 3 waren. Die häufigsten Nebenwirkungen, die bei ≥20% der Patienten auftraten, waren CRS (55%), Anämie (42%), Pyrexie (39%), Neutropenie (28%) und Hypokaliämie (20%). Bei 10 % der Patienten wurde die Behandlung aufgrund einer AE abgebrochen, und es gab 5 Todesfälle aufgrund von Lungenentzündung (n=3), COVID-19 (n=1) und pseudomonaler Sepsis (n=1), bei denen ein Zusammenhang mit der Behandlung mit Odronextamab nicht ausgeschlossen werden konnte.

CRS war die häufigste AE, von der 64 % der Fälle leicht waren (Grad 1) und die im Median innerhalb von 2 Tagen abklang (Bereich: 1-133 Tage). Es gab keine CRS-Fälle des Grades 4 oder 5, und die Häufigkeit von Fällen des Grades 2 oder höher war mit dem modifizierten Step-up-Regime im Vergleich zum ursprünglichen Regime reduziert (ursprüngliches Regime n=67 vs. Step-up-Regime n=73; Grad 2: 18% vs. 14%, Grad 3: 7,5% vs. 1%).

Auf der Grundlage dieser Daten wird derzeit das Phase-3-Entwicklungsprogramm OLYMPIA zur Untersuchung von Odronextamab in früheren Krankheitsstadien eingeleitet. In den USA hat Odronextamab von der FDA die Fast Track Designation für DLBCL erhalten. In der Europäischen Union wurde Odronextamab von der Europäischen Arzneimittelagentur der Status eines Arzneimittels für seltene Leiden (Orphan Drug Designation) für DLBCL zuerkannt. Odronextamab befindet sich derzeit in der klinischen Entwicklung, und seine Sicherheit und Wirksamkeit wurden noch von keiner Zulassungsbehörde vollständig bewertet.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Regeneron Pharmaceuticals

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.