Oxytocin bei sozialer Phobie / Angst

Oxytocin-Spray gegen soziale Angst

Für einige Menschen (vor allem für Sozialphobiker) können soziale Begegnungen – wie eine Weihnachtsfeier, ein Vorstellungsgespräch oder ein erstes Date – viel Angst und Stress bedeuten.

Forscher sagen nun, dass ein natürlich vorkommender Wirkstoff – das Hormon Oxytocin, aufgenommen über ein Nasenspray – helfen kann, diese Hürden besser zu nehmen.

Concordia Universitätsforscher haben eine Studie in der Zeitschrift Psychopharmacology herausgegeben, die besagt, dass eine über die Nase eingenommene Form von Oxytocin die Selbstwahrnehmung in sozialen Situationen verbessern kann.

Oxytocin, ist ein natürliches Hormon, das vom Körper freigesetzt wird, um die Geburt und das Stillen mit der Brust zu erleichtern. Oxytocin wird auch „Liebeshormon“ bezeichnet, da angenommen wird, dass es mit sozialer Anerkennung, Paarbindung, Ängsten und Einfühlungsvermögen verbunden ist.

„Unsere Studie zeigt, dass Oxytocin verändern kann, wie man sich selbst sieht, was wiederum geselliger machen kann“, sagt Senior-Autor Mark Ellenbogen, Ph.D. Unter dem Einfluss von Oxytocin kann eine Person sich extravertierter, für neue Ideen offener und vertrauensvoller wahrnehmen.

Die Forscher rekrutierten 100 Männer und Frauen im Alter von 18 bis 35. Die Probanden nahmen keine Medikamente oder Drogen (inkl. Alkohol, Zigaretten) ein und litten gegenwärtig oder davor nicht an einer psychischen Störung.

Die Teilnehmer inhalierten Oxytocin durch ein Nasenspray und füllten 90 Minuten später einen Fragebogen dazu aus, wie sie sich fühlten.

Die Forscher erfassten die Teilnehmer hinsichtlich der „Big Five“ Eigenschaften, die oft von Psychologen verwendet werden, um die menschliche Persönlichkeit zu beschreiben: Neurotizismus, Extraversion, Offenheit für neue Erfahrungen, Verträglichkeit und Gewissenhaftigkeit.

Die Teilnehmer, die sich selbst intranasal Oxytocin einsprühten, hatten höhere Werte von Extraversion und Offenheit, als jene, die ein Placebo einnahmen, sagte Christopher Cardoso.

Insbesondere wurden unter der Verwendung von Oxytocin die Persönlichkeitseigenschaften Wärme, Vertrauen, Altruismus und Offenheit verstärkt.
Quelle: Psychopharmacology, Dez. 2011





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren