Pflanzenproteine verringern Risiko für Nierenerkrankungen

Zusammenhang zwischen dem Verzehr von pflanzlichem Eiweiß und dem Risiko des Auftretens von chronischen Nierenerkrankungen

Pflanzenproteine verringern Risiko für Nierenerkrankungen

11.08.2023 Ein höherer Verzehr von pflanzlichem Protein ist mit einem geringeren Risiko für das Auftreten einer chronischen Nierenerkrankung verbunden. Dies geht aus einer online im American Journal of Kidney Diseases veröffentlichten Studie hervor.

Dr. Ga Young Heo von der Yonsei-Universität in Seoul, Südkorea, und Kollegen untersuchten den Zusammenhang zwischen der Aufnahme von pflanzlichem Eiweiß und dem Auftreten von chronischen Nierenerkrankungen. Die Analyse umfasste 117.809 Teilnehmer der U.K. Biobank.

Die Forscher fanden heraus, dass während einer mittleren Nachbeobachtungszeit von 9,9 Jahren bei 3,2 Prozent der Teilnehmer eine chronische Nierenerkrankung (CKD) auftrat (Inzidenzrate: 3,2 pro 1.000 Personenjahre).

  • Das zweite, dritte und höchste Quartil der Aufnahme von pflanzlichem Protein war im Vergleich zum niedrigsten Quartil mit einem geringeren CKD-Risiko verbunden (bereinigte Hazard Ratios: 0,90, 0,83 bzw. 0,82); also je mehr pflanzliches Protein gegessen wurde, desto geringer war das Risiko für chronische Nierenerkrankungen.
  • Bei der Untersuchung als kontinuierliche Variable war das CKD-Risiko für jede Zunahme des Verzehrs von pflanzlichem Eiweiß um 0,1 g/kg/Tag um 4 Prozent gesunken.
  • Dieser positive Zusammenhang blieb bestehen, wenn chronische Nierenerkrankungen auf der Grundlage diagnostischer Codes oder zweier aufeinander folgender Messungen der geschätzten glomerulären Filtrationsrate <60 ml/min/1,73 m2 oder des Verhältnisses von Albumin zu Kreatinin im Urin >30 mg/g definiert wurden.

„Interventionsstudien, die den nierenschützenden Nutzen der Aufnahme von pflanzlichem Eiweiß belegen, sind gerechtfertigt“, schreiben die Autoren.

© arznei-news.de – Quellenangabe: American Journal of Kidney Diseases – DOI:https://doi.org/10.1053/j.ajkd.2023.05.007

Weitere Infos / News zu diesem Thema:

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.