Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Retatrutid gegen Übergewicht, Adipositas

News zu Retatrutid

Ergebnisse einer Phase 2 Studie zeigen, dass Retatrutid bei Erwachsenen mit Fettleibigkeit bzw. Übergewicht nach 24 Wochen eine durchschnittliche Gewichtsreduktion von bis zu 17,5 % erreicht hat

27.06.2023 Eli Lilly and Company hat neue Phase-2-Daten zu Retatrutid veröffentlicht, einem Wirkstoff von Lilly, das zur Behandlung von Fettleibigkeit bzw. Übergewicht untersucht wird.

Nach 24 Wochen erreichte Retatrutid (1 mg, 4 mg, 8 mg oder 12 mg) den primären Endpunkt der Wirksamkeitsbewertung bei Teilnehmern mit Adipositas oder Übergewicht ohne Diabetes und zeigte eine mittlere Gewichtsreduktion von bis zu 17,5% (18,7 kg). In einem sekundären Endpunkt zeigte Retatrutid eine mittlere Gewichtsreduktion von bis zu 24,2 % (26,2 kg) am Ende der 48-wöchigen Behandlungsdauer.

Die Behandlung mit Retatrutid war mit Verbesserungen der kardiometabolischen Messwerte (explorative Endpunkte) verbunden, darunter systolischer und diastolischer Blutdruck, Triglyceride, LDL-Cholesterin, Gesamtcholesterin, HbA1c sowie Nüchternglukose und Insulin in den Wochen 24 und 48.

Die Ergebnisse wurden im Rahmen eines Symposiums bei den 83. wissenschaftlichen Sitzungen der American Diabetes Association® vorgestellt und gleichzeitig im New England Journal of Medicine (NEJM) veröffentlicht.

Das Sicherheitsprofil von Retatrutid war mit dem anderer Inkretin-basierter Therapien vergleichbar. Gastrointestinale Nebenwirkungen waren die am häufigsten gemeldeten unerwünschten Ereignisse, waren im Allgemeinen leicht bis mittelschwer und traten in der Regel während der Dosiseskalationsphase auf.

Über die Studie (NCT 04881760)

Bei der Phase-2-Studie handelte es sich um eine 48-wöchige, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie, in der die Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit von Retatrutid in verschiedenen Dosierungen und Dosis-Eskalationsschemata bei Menschen mit Fettleibigkeit oder Übergewicht mit gewichtsbedingten Erkrankungen außer Typ-2-Diabetes untersucht wurde.

In der in den Vereinigten Staaten durchgeführten Studie wurden 338 Teilnehmer in einem Verhältnis von 2:1:1:1:1:2:2 randomisiert und erhielten Retatrutid in den Dosierungen 1 mg, 4 mg (mit einer Anfangsdosis von 2 mg), 4 mg (mit einer Anfangsdosis von 4 mg), 8 mg (mit einer Anfangsdosis von 2 mg), 8 mg (mit einer Anfangsdosis von 4 mg), 12 mg (mit einer Anfangsdosis von 2 mg) oder Placebo, die 48 Wochen lang einmal wöchentlich subkutan verabreicht wurden. Der primäre Endpunkt war die prozentuale Veränderung des Gewichts gegenüber dem Ausgangswert nach 24 Wochen.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Eli Lilly





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.