Romosozumab (Evenity) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Nutzererfahrungen zu Romosozumab (Evenity). Die vollständigen Erfahrungsberichte sind im Anschluss darunter zu finden.

  • Positive Wirkung: Viele Nutzer berichten von einer Verbesserung ihrer Osteoporose und einer Zunahme der Knochendichte nach der Anwendung von Romosozumab.
  • Nebenwirkungen: Einige Nutzer erlebten keine Nebenwirkungen, während andere GelenkschmerzenHautausschlägeMagenbeschwerden und andere Symptome hatten.
  • Therapiefortsetzung: Einige Nutzer stehen vor der Entscheidung, ob sie mit Nachfolgemedikamenten wie Prolia oder Aclasta weitermachen sollen, und äußern Bedenken wegen der potenziellen starken Nebenwirkungen dieser Medikamente.
  • Bewegung und Sport: Mehrere Nutzer betonen die Wichtigkeit von täglicher Bewegung und Sport als Ergänzung zur medikamentösen Behandlung, um die Therapieeffekte zu verstärken.

Bitte beachten Sie, dass dies subjektive Erfahrungsberichte von Nutzern sind und medizinische Beratung durch einen Facharzt nicht ersetzen können. Für eine individuelle Beratung sollte immer ein Arzt konsultiert werden.

Beiträge zu “Romosozumab (Evenity) Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Erfahrungsbericht zu Evenity (Romosozumab) bei Osteoporose: Ich hatte eine Zunahme in der linken Hüfte und Wirbelsäule, brauchte aber die Unterstützung in der rechten Hüfte. Die rechte Hüfte ging von -2,7 auf -2,8. Ich habe alles durchgemacht und hatte keinen Zuwachs. Ab dem zweiten Monat hatte ich Nebenwirkungen. Zuerst hatte ich Magenschmerzen (4 Tests und 3 Ärzte), dann einen schrecklichen Husten und eine trockene Kehle (damit habe ich immer noch Probleme), die Fingernägel schälten sich ab und wachsen immer noch nicht und zuletzt bekam ich Ausschlag im Gesicht und am Hals und musste dreimal zum Dermatologen gehen. Ich wünschte, ich hätte nie damit angefangen und würde es nie empfehlen.

  2. Behandlung seit Mai 2023.
    Nebenwirkungen:
    – Nach jeder Spritze – Nach Spritze Kopfschmerzen für ca 12 Stunden.
    – Total 3kg Gewichtszunahme. Je ca. 1 Kg nach der 1.2.und 3.Spritze danach stabil.
    – 1x ( nach 6. Spritze) 1Tag Grippesymptome mit Fieber.

    Allgemein Gefühl von grösserer Stabilität im Rücken und Schulterbereich, weniger Rückenschmerzen. Geradere Haltung.

    Würde jederzeit wieder mit der Therapie beginnen.

  3. Keinerlei Nebenwirkungen bisher. Nach 7 Monaten beeindruckende Verbesserung der Knochendichte in der Wirbelsäule, leichte Verbesserung in den Oberschenkelknochen

  4. Nehme Evenity seit 10 Monaten; Nebenwirkungen spüre ich keine, ausser vielleicht Gelenkschmerzen in den Fingern; die hatte ich aber vorher auch schon gelegentlich… da ich 4 Wirbelbrüche hatte und diese Erfahrung absolut kein Spass war, finde ich es super, dass es Evenity gibt; es fühlt sich mittlerweile alles einfach stabiler an; bin beweglicher und auch Bodenwellen beim Autofahren treiben mir keinen Schweiss mehr auf die Stirn; mache täglich ca 1 Std Gymnastik; Bewegung ist unerlässlich für die Therapie, so wirkt sie noch besser; im April habe ich die nächste Knochendichtemessung; kann dann berichten; mein Ausgangswert vor 1 Jahr war -3,7 bei der LWS….

  5. Hey, bekomme das Medikament seit 9 Monaten und nächsten Monat testet man, ob eine Verbesserung eingetreten ist.
    Dein Arzt wägt sicher ab, ob er Dich aufgrund eines erhöhten Schlaganfallrisikos spritzen kann – also hab keine Angst.
    Viele vertragen die Spritzen gut… mich persönlich schlaucht sie enorm von Anfang an.

  6. Mir wurde heute Eventiy verordnet. Hatte noch keine Brüche aber mein Wert liegt -3,3! Hohes Frakturrisiko Oberschenkelhalsbruch! Ich habe viel über dasMedikament gelesen und enorme Angst vor einem Herzinfarkt oder Schlaganfall als Nebenwirkung. Kann mir dazu jemand etwas sagen???

  7. Hallo, hier bin ich noch einmal.
    Nach nun 1 jähriger Therapie mit Evenity bin ich sehr zufrieden. Meine Knochendichtemessung hat ein gutes Ergebnis gebracht. Mein Arzt ist sehr zufrieden.
    Ich werde nun weiter mit Aclasta (1 mal jährlich als infusion) behandelt und hoffe natürlich auf noch mehr Besserung.
    Ich hatte keine Nebenwirkungen und kann mich den anderen Bewertungen nicht anschließen.
    Mein täglicher Sport spielt sicherlich auch eine Rolle, dass ich bisher keinerlei Knochenbrüche hatte.

  8. Ich habe am 25.11. das Zeug das erste Mal bekommen und schon jede Menge Nebenwirkungen. ich fange mal an: Kopfschmerzen. Halsschmerzen. Gelenkschmerzen. Dauerübelkeit. Hautjucken im Gesicht was schon in schorfige Flecken übergegangen ist. Erkältungskrankheit. Und zu guter Letzt waren bzw sind die Einstich stellen bretthart, knallrot und ca 1,5 bis 2 Grad heißer als der Rest von meinen Beinen. ich werde nicht weiter machen. so viel unerwünschte Wirkungen nach einer Dosis ist für mich zu viel. was wird das im weiteren Verlauf des Jahres wenn das nun schon so los geht??

  9. Bekomme die Spritze seit einem halben Jahr. Bin 54 Jahre. Anfangs gut vertragen, doch jetzt kommen immer mehr Probleme. Angefangen mit Hautausschlag im Gesicht, Knochen- und Muskelschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme, Herzrasen ohne Grund. Das Gute ist ich habe keine Knochenbrüche mehr.

  10. Ich, 64 Jahre, weiblich, spritze mir seit 10 Monaten Evenity. Ausser eine trocknen Kehle in der Nacht habe ich NULL Nebenwirkungen. Etwas verunsichert bin ich über meine Blutfettwerte, da diese schlechter geworden sind.
    Nun muss ich mich bald für ein Nachfolgemedikament entscheiden. Es wurde Prolia und Aclasta empfohlen. Beides hat sehr starke Nebenwirkungen. Was soll ich tun? Die Entscheidung wird schwer. Ich werde weiter berichten.

  11. Ich habe es ein Jahr lang ohne Nebenwirkungen eingenommen und ein starkes Knochenwachstum festgestellt (sogar über die klinischen Studien hinaus).

  12. Romosozumab gegen Osteoporose. Wirksam, Arzt war zufrieden. Hatte Hüft-, Oberschenkel- und Beinschmerzen. Sehr brüchige, abblätternde Nägel, Gewichtszunahme im Bereich von Bauch und Beinen. Depressive Stimmung. Herzklopfen und gesteigerter Appetit.

  13. Hatte schon mehrere Knochenbrüche aufgrund meiner Osteoprose und der Arzt hat mir Romosozumab. Nehme es ein halbes Jahr und der Arzt ist sehr zufrieden mit der Knochendichte so weit. Vertragen tu iches auch ziemlich gut habe an Nebenwirkung nur Schmerzen in den Gelenken hin und wieder … aber die nehm ich dann gern in kauf, ich sag mir lieber die als noch einen Knochbruch.

  14. Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit Romosozumab gemacht. Mein Arzt hat mir nun gesagt meine Osteoporose ist viel besser geworden. An Nebenwirkungen hatte ich nur Gelenkschmerzen und Erkältungssymptome.

  15. Hallo,
    Ich bekomme seit Juni 2020 die Injektionen „evenity“, die ich super vertragen kann ! Absolut keine Nebenwirkungen vorhanden ! Meine Knochendichtemessung zeigt jetzt schon an, dass meine Osteporose deutlich besser geworden ist.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.