RSV-Impfstoff / Impfung

Pfizer testet RSV-Impfstoff bei gesunden Erwachsenen

28.05.2018 Pfizer hat eine Studie mit einem experimentellen Impfstoff gegen das Humane Respiratorische Synzytial-Virus (HRSV oder RSV, Human Respiratory Syncytial Virus) bei gesunden erwachsenen Probanden gestartet.

Das Unternehmen will den Impfstoff für Bevölkerungsgruppen mit dem höchsten Risiko einer Atemwegsinfektion entwickeln – Säuglinge durch mütterliche Immunisierung und ältere Erwachsene durch direkte Impfung.

Die randomisierte, plazebokontrollierte, Beobachtungs- und dosisabhängige Phase-I/II-Studie wird zwei Altersgruppen – Männer und Frauen im Alter von 18-49 Jahren und 50-85 Jahren – umfassen, die parallel zur Unterstützung der Indikationen für Mütter als auch für ältere Menschen gestartet wird.

Die primären Endpunkte der Studie sind Sicherheit und Verträglichkeit, der sekundäre Endpunkt ist die Immunogenität des potenziellen RSV-Impfstoffes.

RSV ist die häufigste Ursache für schwere Atemwegsinfektionen bei Säuglingen und Kleinkindern und wirkt sich auch signifikant auf ältere Menschen und Personen mit einem geschwächten Immunsystem aus, schreiben die Forscher.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Pfizer



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)