Simvastatin gegen Pneumonie (Lungenentzündung)

Simvastatin kann ältere Patienten vor einer schweren Lungenentzündung schützen

15.09.2019 Statine könnten zur Behandlung älterer Patienten eingesetzt werden, die mit einer schweren Form von Lungenentzündung (Pneumonie) ins Krankenhaus eingeliefert werden laut einer im American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine veröffentlichten Studie.

Eine klinische Untersuchung des Institute of Inflammation and Ageing der Universität Birmingham sollte bestimmen, ob die Verabreichung einer hohen Dosis eines Statins namens Simvastatin über einen kurzen Zeitraum die Funktion des Immunsystems für ältere Menschen verbessern würde, die mit einer ambulant erworbenen Lungenentzündung mit Sepsis ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Pneumonie mit Sepsis

An der Studie nahmen 62 Patienten im Alter von über 55 Jahren teil, die zwischen November 2013 und Januar 2016 mit einer ambulant erworbenen Pneumonie mit Sepsis im Queen Elizabeth Hospital Birmingham aufgenommen wurden. Die Patienten wurden dann ein Jahr nach der Behandlung weiterbetreut.

Die Patienten erhielten nach dem Zufallsprinzip entweder ein Placebo oder eine tägliche Dosis von 80 mg Simvastatin für einen Zeitraum von sieben Tagen sowie Antibiotika und intravenöse Flüssigkeiten zur Behandlung von Lungenentzündungen.

Die Forscher fanden heraus, dass die mit Simvastatin behandelten Patienten eine Aktivitätserhöhung der weißen Blutkörperchen aufwiesen. Diese helfen dem Körper, sich von einer Lungenentzündung zu erholen.

Schutz vor Organversagen

Um zu beurteilen, ob das Statin den Körper auch vor Organversagen schützen kann, verfolgten die Forscher die Organfunktion der Patienten mit Hilfe der sequentiellen Organversagensbewertung (SOFA). Die Forscher fanden heraus, dass Patienten, denen Simvastatin verabreicht wurde, ein geringeres Risiko für Organversagen hatten.

Bei der Nachuntersuchung ein Jahr später zeigten die Ergebnisse auch, dass die Patienten in der Placebogruppe eine höhere Sterblichkeitsrate hatten und häufiger wieder ins Krankenhaus eingeliefert wurden als diejenigen, die die Statintabletten nahmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine – DOI: 10.1164/rccm.201812-2328OC