Tisagenlecleucel (Kymriah) bei follikulärem Lymphom (FL)

  • 05.08.2020 Ansprechen: Kymriah erreicht primären Endpunkt bei Zwischenanalyse einer Zulassungsstudie zum follikulärem Lymphom … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Tisagenlecleucel (Kymriah)

Ansprechen: Kymriah erreicht primären Endpunkt bei Zwischenanalyse einer Zulassungsstudie zum follikulärem Lymphom

05.08.2020 Novartis hat positive Ergebnisse der Phase-II-Studie ELARA zu Kymriah (Tisagenlecleucel) bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem (r/r) follikulären Lymphom (FL) veröffentlicht.

Bei der Zwischenanalyse erreichte die globale Studie ihren primären Endpunkt der Gesamtansprechrate (CRR) – bewertet von einem unabhängigen Überprüfungsausschuss. Die CRR ist ein Standardmaß für das Ansprechen von Patienten auf die Therapie bei follikulärem Lymphom.

Es wurden keine neuen Sicherheitssignale zu Kymriah beobachtet.

Die Ergebnisse der ELARA-Studie werden auf einer bevorstehenden medizinischen Tagung vorgestellt und in die Zulassungsanträge für die USA und die EU aufgenommen, schreibt das Unternehmen.

ELARA ist eine einarmige, multizentrische, offene Phase-II-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Kymriah bei erwachsenen Patienten mit r/r FL. An dieser internationalen Studie haben Patienten aus über 30 Zentren in 12 Ländern weltweit teilgenommen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Novartis.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)