Tralokinumab (Adtralza) bei atopischer Dermatitis

EU: Mittelschwere bis schwere atopische Dermatitis – CHMP-Zulassungsempfehlung für Adtralza

23.04.2021 Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde (CHMP) empfiehlt die Zulassung von Adtralza (aktive Substanz ist Tralokinumab) der Firma Leo Pharma A/S als 150 mg Lösung zur Injektion für die Behandlung von mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis (Neurodermitis).

Der Wirkstoff von Adtralza ist Tralokinumab, ein rekombinanter humaner monoklonaler IgG4-Antikörper (ATC-Code: D11AH07), der durch Hemmung der Interleukin-13-Signalübertragung wirkt.

Den Nutzen zeigte Adtralza bei der Verbesserung der Hautbeschaffenheit, gemessen durch Verbesserungen in den Skalen Investigator’s Global Assessment (IGA) und Eczema Area and Severity Index (EASI)-75, und der Linderung des Juckreizes bei Patienten mit atopischer Dermatitis.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind Infektionen der oberen Atemwege, Reaktionen an der Injektionsstelle, Bindehautentzündungen und allergische Bindehautentzündungen.

Die vollständige Indikation bei Zulassung ist:

Adtralza ist indiziert zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer atopischer Dermatitis bei erwachsenen Patienten, die für eine systemische Therapie infrage kommen.
© arznei-news.de – Quelle: EMA





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren