Trazodon (Trittico) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Trazodon (Trittico)


Frage zu Nebenwirkungen von Trittico

17.09.2014 – Kommentar von sheila:

Hallo, ich nehme Trittico (Trazodon) seit den letzten drei Monaten und gewöhne mich langsam dran. Meine Angst hat sich verringert, aber fühle mich immer noch mehr unglücklich als glücklich …. das Problem ist … seit einigen Wochen erlebe ich ein Flattern und Zucken in den Beinen und fragte mich, ob jemand dies schon mal als Nebenwirkung des Medikaments hatte …. es geht mir langsam total auf die Nerven, und jetzt frage ich mich, ob das normal ist oder nicht.
Vielen Dank für alle Antworten.

Erfahrungen zu Thombran (Trazodon)

18.12.2014 – Kommentar von corei:

Hat hier jemand Erfahrung mit Thombran (Trazodon)? Ich habe gelesen, dass einer der wichtigsten Eigenschaften ist, dass es eine sehr potente schlaffördernde Wirkung hat, ohne die Gefahr von Sucht / Abhängigkeit wie andere häufig verwendete Schlafmittel (wie Zolpidem, Eszopiclon etc.) hat. Ich habe schwere Schlafstörungen in letzter Zeit. Wahrscheinlich die schlimmsten, die ich je hatte. (Ich fühle mich müde und schläfrig, aber ich kann einfach nicht schlafen!) Eine Nacht habe ich jedes Beruhigungsmittel genommen, das wir im Haus hatten, und ich habe trotzdem nur bis zum Morgengrauen des nächsten Morgens schlafen können. Ich denke, es könnte an Zoloft liegen, mit dem ich vor kurzem angefangen habe…das könnte die Ursache dieser Schlafstörungen sein, aber ich könnte auch falsch liegen.

Ich habe mir viele Erfahrungen zu Trazodon bzw. Thombran durchgelesen und ich habe festgestellt, dass die meisten von denen, die es genommen haben sagen, dass es ein sehr wirksames Schlafmittel ist. Könnte hier vielleicht jemand über seine Erfahrungen mit diesem Medikament schreiben? Durch meine Suche habe ich festgestellt, dass es sehr effektiv bei der Einschlafphase ist, und es ist viel billiger als Zolpidem und Eszopiclon.
Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe!

Gegen Angststörung und Depressionen?

15.06.2018 Kommentar von Schmetterling::

Hallo, hat hier vielleicht jemand mal Trazodon bei Angststörung und Depression genommen und welche Art von Erfahrungen, Resultaten er/sie gemacht hat. Egal ob gute oder schlechte Erfahrungen, ich würde mich sehr freuen Informationen zu diesem Medikament zu bekommen, danke.

04.07.2018 – re: Angststörung und Depression – Kommentar von Darleen:

Ich nehme das Medikament jetzt seit sechs Nächten und langsam kommen Symptome. Ich bin auf 100 mg Trazodon-neuraxpharm und seit vier Tagen verliere ich meinen Appetit. Die Appetitlosigkeit wird zunehmend schlimmer, außerdem habe ich jetzt auch Bauchschmerzen und Übelkeit (wovor ich mich ziemlich gefürchtet habe, weil ich mal schlimme Gastritis hatte, die sich hin und wieder zeigt, aber in der Regel hat das einen Grund). Ich hoffe, dir geht es besser mit dem Medikament. Ich habe herausgefunden, dass mir Mirtazapin wohl doch am besten hilft ohne dass es Nebenwirkungen gibt.

15.07.2018 Kommentar von Schmetterling:

Hallo, danke für deine Nachricht. Tut mir leid, dass du keine guten Erfahrungen damit gemacht hast. Warst du deswegen beim Arzt, wenn ja, was hat der dazu gesagt?
Bei mir war das nicht so: Ich hatte sie drei Wochen lang genommen und dann plötzlich hatte ich schreckliche Schmerzen in der Brust, deswegen habe ich sie abgesetzt, weil ich solche Angst hatte.

Wie war denn Mirtazapin bei dir? Ich würde es vielleicht auch mal versuchen, denn mein Hausarzt hat sie mal erwähnt. Ich war wegen der Gewichtszunahme und Benommenheitsgefühle besorgt.

09.08.2018 Kommentar von doxselbst:

Ich nehme es seit Jahren, nach Eingewöhnungsphase problemlos. Allerdings höhere Winterdosis macht eine normale Sexualität (verzögerte Ejakulation) fast unmöglich.

15.08.2018 Kommentar von Horst:

Muss dem Vorredner zustimmen was den Appetit angeht. Der ging linear binnen 2 Wochen immer weiter in den Keller. Zum Schluss hatte ich permanenten Brechreiz, so dass meine Tagesaufnahme geschätzt bei 200 kcal lag (max. 1 Toast trocken morgens und abends 1 Joghurt). Achja: Und hinsichtlich Depression hat’s nichts gebracht – Null – Nada… Mirtazapin geht bei mir leider auch nicht, da selbst bei 1/4 Tbl die Beine ganz fies kribbeln.

Bekomme jetzt auf Wunsch nach mehr Noradrenalin Milnacipram. Das wirkt nach 1 Woche trotz nur 25-25-0-0 schon Ansatzweise. Ich muss aber dazu sagen, dass ich Mal ein Serotonin-Syndrom hatte (Venlafaxin+Fluoxetin. Ganz widerlich und laaaaange ). Seitdem weiß ich wie zuviel Serotonin sich anfühlt. Und da mir vor 1 Jahr selbst 10 mg Escitalopram diese netten Schweiß und Schüttelschübe verpasst haben ist klar, dass bei mir SNRI besser sind. Das Trazodon hab ich nur bekommen weil eine Depression langsam aber stetig im Anzug war und ich wegen Grübelei nicht schlafen konnte…

Gegen Schlafstörungen, Schlafprobleme

19.06.2019 Erfahrung von Luca:

Ich habe Trazodon gegen massive Schlafstörungen bekommen und bin sehr zufrieden. Dieses Medikament ist sehr wirksam und hat keine Nebenwirkungen. Nicht einmal Gewichtszunahme oder hangover am nächsten Tag. Durch das gute schlafen ist meine Stimmung besser geworden. Ich kann wieder glauben gesund zu werden. Seit 2014 leide ich unter Depressionen die eher Richtung Erschöpfung und burnout gehen. Leider habe ich auf Ad ’s nicht gut angesprochen. Aber dieses Medikament ist echt super….ich bin sehr froh es erhalten zu haben.

Verträgt sich Metoprololsuccinat und Escitalopram mit Trazadon?

25.11.2019 Erfahrung von Angsthase :

Hallo, hatte trazadon 100 mg mit mirtazapine 15mg verordnet bekommen. Nach 4 Wochen bekam ich starke Übelkeit, das mirtrazepin wurde daraufhin abgesetzt. Jetzt Kämpfe ich immer noch mit der Übelkeit und innerer Unruhe. Nehme noch Metoprololsuccinat wegen bluthochdruck und zu hohem Puls ein. War heute bei einem neuen Neurologen der mir escitalopram 5mg aufgeschrieben hat. Verträgt sich das alles?

Trazodon Erfahrungen und Nebenwirkungen

17.03.2020 Erfahrung von smtjn12:

Hallo zusammen,
ich nehme seit 10 Tagen Trazodon gegen Depressionen. Davor habe ich duloxetin 30 mg abgesetzt. Mittlerweile bin ich bei einer tagesdosis von 150 mg angekommen.
Eine antidepressive Wirkung ist noch nicht eingetreten.
Leider verschlimmern sich die Nebenwirkungen von Tag zu Tag…
. Kopfschmerzen, Schwindel, gelenkschmerzen, Benommenheit und Übelkeit den über den kompletten Tag.

Kennt das jemand?? Hat das irgendwann nachgelassen??

Bin echt verzweifelt und weiß nicht genau, wie lange ich das noch durchhalte…..

Vg

Pflegefachfrau sagte am 18.03.2021:
Hallo, seit Monaten konnte ich nicht ein- und durchschlafen. Gedankenkreisen. Nun wurde eine Depression diagnostiziert. Seit 6 Wochen nehme ich Trittico (Trazodo), Initial 50 mg, nach 1 Wo 100mg, nach 4 Wochen 150mg. Ich schlafe wieder tief und Fest! Herrlich! Stimmungsmässig etwas besser. Als Nebenwirkung beobachte ich morgens verstopfte Nase. Damit kann ich gut leben. Appetit wenn überhaupt nur etwas reduziert. Auch nicht schlimm. Etwas unschön ist die leicht reduzierte Libido. War aber auch vorher schon aufgrund der Depression so.
Also alles in allem bin ich zufrieden.

Malediven sagte am 22.03.2021:
Habe seit 15 Jahren tgl vor dem Schlafen Trittico 50 mg eingenommen, wegen EInschlafstörungen, vermutlich infolge des Wechsels. Habe damit immer gut ein— und durchgeschlafen. Eine deutlich spürbare Müdigkeit habe ich bis zur Mitte des Vormittags jedoch immer verspürt, speziell dann wenn die Einnahme nach 22Uhr war. Jetzt habe ich gelesen, dass Gelenksschmerzen und Hautausschläge Alarm Nebenwirkungen auftreten können. Genau diese Beschwerden habe ich nun schon 10 Jahre lang, trotz Dermatologie usw. Habe nun langsam das Trittico bis auf Null reduziert; 1 Monat lang. Kann trotzdem gut ein-und fast immer durchschlafen. So als hätte ich das Schlafen wieder erlernt. Seit 2 Wochen verspüre ich eine deutliche Verbesserung der Gelenkschmerzen und meine Hautausschläge sind auch besser. Ich kann nur hoffen, dass es tatsächlich auf Dauer hilft und dass das Trittico die Ursache war.

Steve sagte am 28.03.2021:
Ich nehme seit 8 Monaten 50 mg Trittico vor dem schlafen. Jetzt schlafe ich wunderbar und zudem ist meine schlimme, starke Traurigkeit spurlos verschwunden. Ein super Medikament zum schlafen und gegen Depressionen. Fūr mich die grosse Rettung. Habe keine Nebenwirkungen bemerkt.

Skorpion96 sagte am 15.06.2021:
Nehme es jetzt seit einer Woche,kann gut schlafen ,fühle mich aber am Tage sehr müde..habe das Gefühl ,das der Schlaf nicht erholsam ist…


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie bitte über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren