Übelkeit unter Ribociclib (Kisqali), was tun?

Maria stellte am 20.11.2023 folgende Frage:

Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen.
Ende 2016 Erstdiagnose mit 8 befallen Lymphknoten. Dann Chemo und Bestrahlung.
Bis Mai 2023 war alles gut.
Rezediv im Magen. :(
Ich bekomme jetzt 600 mg Kisqali und Letrozol, mit einer Woche Pause.
Die Tumormarker gehen runter und der Krebs hat bis jetzt noch nicht weiter gestreut:)
Aber mir macht die Übelkeit sehr zu schaffen…
Leider kann ich nicht einschätzen, ob es vom Magen oder von den Tabletten kommt.
Ich sehe es mittlerweile auch als chronische Erkrankung an…
Hat noch jemand Erfahrungen mit dem Magen?
Liebe Grüße und weiterhin alles Gute
Maria

Antworten zu dieser Frage finden Sie etwas weiter unten.

Infos, News zu Ribociclib (Kisqali)

Die Antworten (siehe unten) auf diese Frage wurden von Besuchern von Arznei-News.de verfasst und stellen persönliche Informationen bzw. Erfahrungen dar. Diese Inhalte können selbstverständlich nicht die Beratung bzw. Behandlung durch Ihren Apotheker/Arzt ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ein, ändern Sie nicht die Dosierung und setzen Sie nicht Ihre Medikamente ab ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt!

Beiträge zu “Übelkeit unter Ribociclib (Kisqali), was tun?”

  1. Hallo Maria,
    das Problem mit der Übelkeit hatte ich anfangs auch.
    Falls die Beschwerden nicht direkt vom Magen kommen, probiere es doch mal aus, die Tabletten am Abend zu nehmen. Diesen „Trick“ habe ich hier gelesen. Seitdem geht es bei mir ganz gut. Aus ärztlicher Sicht war auch nichts dagegen einzuwenden.
    Ach ja, Kefir hat auch geholfen und das habe ich ebenfalls aus dem Forum hier.
    Ich wünsche Dir gute Besserung.
    LG Betty

  2. Hallo Betty, vielen Dank für deine Tipps.
    Mal schauen ob es dann besser wird.
    Ich nehme jetzt nur noch 400 mg Ribociclib, weil meine Blutwerte im Keller waren.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.