Vedolizumab (Entyvio): Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Vedolizumab (Entyvio)

 

gräfe, lothar sagte am :

Warum wird das Medikament nicht von den Krankenkassen bezahlt ?



Anonymous sagte am :

entyvio wird von der AOK übernommen, jedenfalls in Berlin.



Mamamuschi sagte am :

Mamamuschi,
Habe fast ein ganzes Jahr entyvio Infusion bekommen,leider ohne Ergebnisse
Für meinen darm .sollte dann alle 4 Wochen die Infusion bekommen,
Dafür bekam ich sehr hohen Blutdruck ,war 10 Tage in der Kardiologie mit entsprechend viele untersuchungen ,der Arzt hat es weitergemeldet nach Paris ,und auch bei der Firma Takeda ,inzwischen steht es auch in der Beschreibung.
Übrigens war der Bluthochdruck nicht einstellbar,inzwischen nehme ich sehr viele Medikamente ein.gegen Bluthochdruck.
Mein morbus Cohn hat sich verschlechtert,laut mein Arzt wurde Vedolizumab seit Januar vom Markt genommen,sei denn man kann beweisen das es wirkt,für neue Patienten ist es nicht mehr verfügbar.ich persönlich habe sehr schlechte Erfahrung damit gemacht und könnte es niemand empfehlen.



CU seit über 20 Jahren. sagte am :

CU seit über 20 Jahren. Mein gesundheitlicher Zustand hat sich in den letzten 5 Jahren vor 2016 stetig verschlechtert. Bekomme seit Anfang 2016 Azathioprin und seit Mitte 2016 Entyvio. Benötige seit dem kein Cortison mehr. Nebenwirkungen sind wie beschrieben. (Gelenkschmerzen, zeitweise Übelkeit und häufige Infekte).
Häufige Infekte hatte ich aber vorher auch, weil mein Immunsystem durch die Cu eh im Keller war. Stuhl beschränkt sich auf 1 – 2 mal am Tag, manchmal mit Blut. Vor der Behandlung, 20 – 40 mal Stuhl am Tag mit sehr viel Blut, bis zur Einweisung ins Krankenhaus. Alle bekannten Medikamente für Cu hatten keine Wirkung mehr. Ich dachte das war es dann. Danke allen Ärzten für die sicherlich zur Zeit beste Behandlung meiner Krankheit.



Anonymous sagte am :

Seit 9 Jahren schwere crohn/colitis mit Kryptenabszessen usw. Bekomme seit gut 1,5 Jahren das Medikament. Vertrage es gut, ab u an Kopfschmerzen. Cortison muss ich zwischendurch mal einnehmen da ich nicht durchgängig Beschwerdefrei bin. Trotzdem bin ich sehr zufrieden da sich auch mein allgemeiner Zustand besserte, ich mein Gewicht von 48kg halte. Vorher spritzte ich 3 Jahre Humira das erst sehr gut half aber die Nebenwirkungen waren heftig bei mir.Ich empfehle jedem Vedolizumab auszuprobieren..Für mich ist es ein Segen.



Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)