Vergleich: Cytisin vs. Vareniclin bei Raucherentwöhnung

Studie verglich Wirksamkeit von Cytisin vs. Vareniclin beim Nikotinentzug

09.07.2021 Die Cytisin-Behandlung konnte nicht die Nicht-Unterlegenheit gegenüber der Vareniclin-Behandlung zur ‚Raucherentwöhnung‘ (beim Nikotinentzug) zeigen laut einer im Journal of the American Medical Association veröffentlichten Studie.

Die Studie

Ryan J. Courtney von der University of New South Wales in Sydney und Kollegen verglichen die Wirksamkeit der Standard-Cytisin- mit der Standard-Vareniclin-Behandlung (84 Tage) bei Patienten mit Nikotinabhängigkeit.

Die Analyse umfasste 1.452 erwachsene australische Raucher, die täglich rauchten und bereit waren, einen Entzugsversuch zu unternehmen.

Die Raucher wurden nach dem Zufallsprinzip entweder Cytisin (725 Teilnehmer; 1,5-mg-Kapseln, die sechsmal täglich eingenommen und dann im Verlauf von 25 Tagen schrittweise reduziert wurden) oder Vareniclin (727 Teilnehmer; 0,5-mg-Tabletten, die 84 Tage lang zweimal täglich auf 1 mg titriert wurden) zugewiesen.

Wirksamkeit und Sicherheit

Die Forscher fanden heraus, dass die verifizierten sechsmonatigen kontinuierlichen Abstinenzraten 11,7 Prozent in der Cytisin-Gruppe und 13,3 Prozent in der Vareniclin-Gruppe betrugen (Risikodifferenz: -1,62 Prozent; einseitiges 95-Prozent-Konfidenzintervall: -5,02 Prozent bis ∞; P = 0,03 für Nicht-Unterlegenheit).

In der Cytisin-Gruppe waren selbstberichtete unerwünschte Ereignisse (Nebenwirkungen) seltener (997 Ereignisse bei 482 Teilnehmern versus 1.206 Ereignisse bei 510 Teilnehmern in der Vareniclin-Gruppe), mit einem Inzidenzratenverhältnis von 0,88 (95 Prozent Konfidenzintervall: 0,81 bis 0,95; P = 0,002).

Ein möglicher Grund, warum die Nicht-Unterlegenheit in der aktuellen Studie nicht erreicht wurde, ist, dass die Standard-Dosierung und Behandlungsdauer für Cytisin möglicherweise nicht optimal ist, schreiben die Autoren.

© arznei-news.de – Quellenangabe: JAMA. 2021;326(1):56-64. doi:10.1001/jama.2021.7621





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren