Vortioxetin gegen Depression

Wirksamkeit von Vortioxetin bei Patienten mit klinischer Depression und Trauma

07.01.2020 Eine im Journal of Affective Disorders untersuchte die Wirksamkeit von Vortioxetin (Handelsname ist Brintellix) bei Erwachsenen mit einer klinischen Depression und einem Kindheits- oder kürzlich erlittenen Trauma.

Michael Cronquist Christensen von H. Lundbeck A/S und Kollegen analysierten die Daten auf Patientenebene aus 4 doppelblinden, randomisierten, plazebokontrollierten Kurzzeitstudien, die die Wirksamkeit von Vortioxetin (5-20 mg/Tag) im Vergleich zu Plazebo bei Patienten (18-75 Jahre alt) mit DSM-IV-TR-definierter MDD (klinischer Depression) untersuchten.

Die Veränderungen von der Basislinie bis zur 8. Woche auf der Montgomery-Åsberg Depressions-Rating-Skala (MADRS), der Hamilton Anxiety Rating-Skala (HAM-A), der Clinical Global Impression – Improvement (CGI-I) und der Sheehan Disability Scale (SDS) wurden auf der Ebene der einzelnen Studien und der Meta-Analyse untersucht. Eine Langzeit-Rückfallpräventionsstudie mit 5 und 10 mg Vortioxetin wurde ebenfalls analysiert. Die Anamnese traumatischer Ereignisse wurde zu Beginn der Studie dokumentiert.

Linderung der Depressions- und Angstsymptome

61 Prozent der Probanden (1113/1811) gaben in den Kurzzeitstudien eine Trauma-Anamnese an. Eine signifikante Wirkung gegenüber Placebo wurde für Vortioxetin bei MADRS (10 mg, -2,2, P = .025; 20 mg, -4,4, P < .001), HAM-A (20 mg, -1,60, P = .012), CGI-I (5 mg, -0,3, P = .028; 10 mg, -0,3, P = .013; 20 mg, -0,50, P = .009), und SDS (20 mg, -2,3, P = .007) bei Patienten mit einem Trauma (Kindheit und/oder kürzlich erlitten).

Rückfallprävention

In der Rückfallpräventionsstudie berichteten 51% (198/392) der Teilnehmer über ein Trauma in der Vorgeschichte. Probanden mit einem Trauma (Kindheit und/oder kürzlich), die nach dem Zufallsprinzip mit Placebo behandelt wurden, hatten eine signifikant höhere Rückfallwahrscheinlichkeit als mit Vortioxetin behandelte Personen (Hazard Ratio 2,8, P = 0,0019).

Vortioxetin zeigte signifikante kurz- und langfristige Wirksamkeit bei der Linderung von depressiven und Angstsymptomen und beim allgemeinen Gesundheitszustand in dieser großen Subpopulation von Patienten mit Depressionen und einem Trauma in der Vorgeschichte.

Es wurde ebenfalls ein signifikant niedrigeres Risiko für einen Rückfall unter Verwendung von Vortioxetin beobachtet, schließen die Autoren.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Journal of Affective Disorders – https://doi.org/10.1016/j.jad.2019.11.074.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)