Vosevi: Erfahrungen, Erfahrungsberichte

News und Infos zu: Vosevi

Erfahrungsberichte

Sleipnir 59 sagte am :

Hallo, bin ich die Erste die dieses neue Mittel ausprobiert? Ich habe vom März bis Mai
dieses Jahres eine Therapie mit Epclusa und Ribavirin gemacht. Zuerst sah die Sache sehr gut aus. Virusfrei!!! Juhu! Aber nach drei Monaten kam die Ernüchterung:
Das Virus war zurück. Mutiert! Ich konnte es kaum glauben und mein Arzt auch nicht.
Aber er machte mir Mut und sagte das es ein neues Mittel für solche Fälle gibt. Na gut, dann pack ich es also nochmal an. Wie heißt es so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich hoffe sehr das VOSEVI mir diesmal mehr hilft. Ich halte euch auf dem laufenden.



Sleipnir 59 sagte am :

Hey, ich nehme jetzt seit 3 Wochen VOSEVI. Zu meinem Erstaunen stelle ich fest,
das dieses Medikament bei mir überhaupt keine Nebenwirkungen zeigt! Super!
Ich kann damit arbeiten gehen. Das einzige ist, das ich nicht auch noch mein
Zirkeltraining machen kann. Dann bin ich doch etwas überfordert. Strengt mich
zu sehr an. Aber im Großen und Ganzen fühle ich mich gut. Nächste Woche
erfahre ich wie meine Blut – und Viruswerte sind. Bin schon ganz gespannt.
Übrigens: ich nehme es abends, weil ich gedacht habe, falls es Nebenwirkungen gibt, verschlafe ich einen großen Teil davon.
Ich wäre mal neugierig wie es anderen Patienten mit diesem Medikament geht,
aber ich bin wahrscheinlich wirklich vorerst so ziemlich die Einzige, die es
ausprobiert. Schade eigentlich. Vielleicht traut sich ja noch jemand.



Sleipnir 59 sagte am :

Hey, ich habe jetzt noch 5 Wochen mit VOSEVI vor mir. Alles super. War schon
nach 4 Wochen virusfrei. Ein Supererfolg! Hoffe, das es auch so bleibt. Falls jemand
Angst hat (nach einem gescheiterten Versuch mit anderen Medikamenten) kann ich nur sagen: braucht man nicht haben. Es ist wirklich gut verträglich. Ich bin jedenfalls
heilfroh, das mir das Medikament keine Probleme macht. Meine einzige Sorge ist,
das die Hep.irgendwann wieder auftaucht!!! So wie letztes Mal. Das wäre fatal.
Aber erst einmal heißt es: positiv denken!



Sonnenblume sagte am :

Auch ich habe erst ein anderes Medikament bekommen , war 2 Monate virusfrei dann kam es zurück ! Nun bekomme ich seit 8 Tagen VOSEVI und ich muss sagen die Nebenwirkungen sind heftig ! Durchfall und Kopfschmerzen manchmal auch leichte Übelkeit ! Deswegen nehme ich meine Dosis abends so das ich nicht mehr aus dem Haus muss.
Hoffe das die Nebenwirkungen irgendwann besser werden ! Viel Glück allen anderen damit !



Sleipnir 59 sagte am :

Hallo Sonnenblume! Hast du vielleicht einen grippalen Infekt? Geht ja zur Zeit um. Habe die VOSEVI auch abends genommen, aber wie gesagt, bei mir war nichts an Nebenwirkungen. Zur Zeit bin ich virusfrei, aber die Spannung bis zur nächsten Blutuntersuchung bleibt.
Am 6.4.18 muß ich wieder hin, dann weiß ich mehr. Ich wünsch dir alles Gute und das mit den Nebenwirkungen wird sich wahrscheinlich auch noch legen.



OX50 sagte am :

Hallo da draussen, auch ich war Mitte 2016, nach 12 Wochen Therapie mit Sovaldi / Daclatasvir, virusfrei, dann gleich bei der ersten Blutuntersuchung nach 12 Wochen kam die böse Nachricht „Rückfall“. Vosevi bekomme ich seit vier Wochen, und vertrage es sehr gut, ich nehme es Mittags ein, da ich wirklich 0 Nebenwirkungen habe. Mein Arzt macht im laufe der Tablettentherapie keine Blutuntersuchungen, erst im Anschluss.
Die Sorge das HCV wieder zurück kommt, hat glaube ich jeder.
Ich wünsche euch allen das beste, und Sleipnir hat recht: immer positiv denken.



Sleipnir59 sagte am 27.04.2018 um 18:43

Hey liebe Leidensgenossen! Ich war am 6.4.18 zur ersten Blutabnahme nach meiner
Therapie. VIRUSFREI! Ich bin happy. Kann dieses Jahr mal wieder in Urlaub fahren
ohne belastenden Gedanken. Mal sehen ob es in 3 Monaten wieder so gut aus-
sieht, aber ich glaube einfach mal dran. Ich wünsche euch allen viel Glück bei eurer
Therapie – und immer den Kopf oben behalten (wäre doch gelacht wenn das diesmal
nicht klappt). Nur Mut!!!



Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)