Aclidiniumbromid: Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Aclidiniumbromid (Eklira, Bretaris, Duaklir Genuair)

Anonymous sagte am 16/07/2014 um 14:17
Ich nehme seid 2Wochen Eklira Genuair und es hilft mir sehr bis jedzt ,wen. Es so bleibt ist ein super Medikament, Danke

Paulchen sagte am 17/03/2016 um 19:37
Nehme seit Mitte Januar Duaklir, Wirkung = 0.

Habe starke Probleme beim Treppensteigen und ebenso Probleme nach längerem Laufen, Ergebnis aller Medikamente 0.

Fritz der Kegler sagte am 05/05/2015 um 16:10
Ich habe vor ca. 6 Wochen „Bretaris Genuair 322 Mikrogramm zur
weiteren Behandlung meiner COPD bekommen.
2 bis 3 habe ich dies eingenommen, bin bitter enttäuscht davon
Ich habe an beiden Beinen starken Nesselausschlag und darauffolgend starken Juckreiz bekommen.
Bisher hat nichts zur Linderung beigetragen.

Noten sagte am 15/07/2015 um 23:37
Immer diese dummen Nebenwirkungen. Mit Bretaris habe ich keine nennenswerten Probleme. Wurde im Januar 14 von mein er Lufa auf Spiriva und Relvar gesetzt. Ging gar nicht und habe daher wieder auf Bretaris zurückgegriffen. Inzwischen nehme ich Duaklir Genuair.

Kai sagte am 17/06/2017 um 17:25
Ich habe auch an beiden Beinen Nesselausschlag bekommen mit Duaklir und muss Cortison salbe nehmen nie wieder

Silvia sagte am 21/07/2015 um 20:35
Habe dieses Medikament Duaklir heute auch bekommen und habe Angst bei den Nebenwirkungen ,da meine Ärztin sagt es kann auch herz Rasen verursachen.
Da ich alleine bin hab ich Angst sie zu nehmen.
Wäre um jeden Ratschlag dankbar

touchthisland sagte am 07/08/2015 um 18:40
Hallo, seit letztem Jahr weiß ich davon, daß ich COPD 4 Gold habe.
Seitdem nehme ich 2 Hübe Spiriva morgends. Habe fast keine Beschwerden, außer manchmal etwas Atemnot, wenn ich Streß habe.
Da ich zeitgleich mit dem Befund das rauchen aufgehört habe, stellt sich mir die Frage, wie es mir wohl gehen würde, wenn ich das Medikament einfach absetze.
Was sagt ihr dazu??
Danke für eure Mühe
Michael

hanne sagte am 03/01/2018 um 19:35
Ich nehme britaris….habs beim ersten gemerkt dass es hilft…ist aber leider sehr bitter im mund,man sollte von daher etwas essen und trinken,nach der Einnahme.am sonsten bin ich bis jetzt zufrieden

Mina sagte am 25.07.2018:
Hallo ! Bin Nichtraucherin. Nehme seit 6 Wochen für die COPD ( mit Gräserpollenallergie ), die sich bei mir verschlechtert hatte , DUAKLIR GENUAIR (Aclidinium und Formoterolfumarat-Dihydrat) und Novopulmon 200. Anfänglich hatte ich Kopfschmerzen und mehr Hustenreiz. Mein Körper hat sich an das Medikament gewöhnt und die Kopfschmerzen sind nun weg, Nur noch morgens Husten. Mein Lungenzustand hat sich erheblich verbessert, ich bekomme jetzt sehr gut Luft. Das einzig negative bei mir ist, das sich meine Stimme verändert und mir die Stimme oft versagt, wenn ich länger spreche, höre mich an wie eine Raucherin. Bin trotzdem glücklich über dieses neue Medikament, da es meine Lebensqualität erheblich verbessert.

Sind sagte am 29.03.2020:
Nehme Bretaris Genuair seit Ende Februar. Zuerst keine Nebenwirkungen. Nach 2 Wochen Nasennebenhöhlen entzündet und Husten, sowie pfeifen, beim Ausatmen.

Gila sagte am 27.12.2020:
Seit November 2018 bin ich super zufrieden mit brimica. Half morgens sofort. Seit 3 Monaten ca hab ich Probleme mit dem inhalatoren. Lässt sich nicht einatmen, bleibt auf grün. 5,6 Tage geht es, dann ist Stopp. Hab jetzt den 4. Der nicht geht. Einen schickte mein Apotheker ein. Kam ein Ersatz der Firma, aber ich bin nicht schlauer. Verzweifel weil es so gut hilft. Kann aber ja nicht alle paar Tage einen neuen nehmen. Woran kann das liegen? Bräuchte dringend irgendwie einen Rat. Danke

Holger sagte am 28.11.2021:
Ich inhaliere DUAKLIR GENUAIR jeden Abend schon 3 Jahre lang, weil ich COPD habe. Keine Nebenwirkungen. Hilft es, Viren wie Corona abzutöten?


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren