Belimumab (Benlysta): Erfahrungen, Erfahrungsberichte

News und Infos zu: Belimumab (Benlysta)

Lotti 2009 sagte am 02/06/2017 um 19:54 :
Seit 15 Monaten erhalte ich Benlysta als monatliche Infusion, welche ich auch gut vertrage. Meine Lebensqualität hat sich enorm verbessert. Prednisolon konnte auf 5mg/ Tag verringert werden. Deutlich verbessert haben sich meine Gelenkbeschwerden und die Müdigkeit. Für mich ist es DAS Medikament. Ich warte nur noch darauf, dass es als Spritze auf den Markt kommt.Doregina1962 sagte am 26/11/2017 um 18:09 :

Ich konnte gleich im Dezember 2011 mit der Infusion anfangen. Seit ca. einem Jahr bekomme ich alle 10 Wochen eine. Ich habe das Kortison auf 2 mg reduzieren können. Ja und meine Lebensqualität kann nicht besser sein. Ich bin nach dreiunddreißig Jahren mit SLE noch voll berufstätig als Lehrerin. Ich hoffe mit der Injektion wird es noch ein wenig besser. Verdanke ich meinen tollen Ärztinnen und diesem Medikament.Monika 58 sagte am 16/01/2018 um 10:45 :

Ich habe schob 2008 an der Studie teilgenommen. Bekomme seitdem alle 4 Wochen eine Infusion.
Mir geht es über die vielen Jahre deutlich besser.
Habe SLE seit 1988.
Mit Organbeteiligung , hauptsächlich Nieren.
Gehe noch Vollzeit arbeiten.
Bin froh das es jetzt diesen Pen für zuhause gibt…….

MAXI2112 sagte am 26/06/2017 um 23:30 :
Weiß man schon wann die Spritze auf den Markt kommt.?lotti2009 sagte am 21/02/2018 um 19:26 :

Der Spritze ist als leicht zu handhabender Pen auf dem Markt. Ich habe es ausprobiert, litt aber jedesmal nach der Spritze ca. 30 Stunden unter extremen Kopfschmerzen. Meine Entscheidung, wieder auf die Infusion umzusteigen, ist mir daher nicht schwer gefallen.Anonymous sagte am 09/03/2018 um 13:10 :

Erhalte seit 2 Jahren Benlystainfusion. Kann mir jemand berichten ob der BenlystaPen genau die Gleiche Wirkungsweise hat wie die Infusion.
Vielen Dank.

Milka sagte am 16.06.2021:
Guten Abend ich habe 3 infusionen gekriegt in abstand von 21 tag..und nach 2 infusion habe ich komische gefül gehabt als würde ich fliegen und auserdem bluthochdruk hat total entgleist die artzte haben das hingekriegt..und nach 3 infuzion habe ich mich total komisch gefült als were ich nicht am boden sondern sweben im luft und kopfschmerzen 10 tage dann haben die mrt gemacht und ödeme im kopf gesehen..und soforzige stop von benelista ..und neuro kontrolle mrt alle 3 monate und ödeme nach eine jahr die geschrumpft. sind.das war 2018 und seit dem habe ich wansinige probleme mit lupus der total entgleist sind und 4 jahre danach immmer noch verschiedene sache..meine meinung bei mir hat das benelista die das werursacht hat..vor dem war ich viel viel mobiler und ruhiger

Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Schreiben Sie über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament. Aus Lesbarkeitsgründen bitte Komma, Punkt und Absatz setzen (keine persönlichen Angaben - wie Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren