Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Descovy: Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Descovy

Erfahrungen mit Nebenwirkungen

Heiko sagte am 23/11/2016 um 18:12:
ich nehme descovy jetzt seit 2 Wochen ein, Anfangs hatte ich keine Nebenwirkungen, mom. habe ich aber immer ein benommenes Gefühl im Kopf und leichte Schmerzen in den Beinen, ähnlich bei einer Grippe, nur nicht so stark.
Zusätzlich bin ich etwas antriebslos und oft müde…hoffe die Nebenwirkungen stellen sich noch ein, ansonsten werde ich wieder auf Truvada zurückgreifen…

cacao sagte am 12/02/2017 um 08:56:
Hallo
Seitdem ich das Medikament nehme habe ich starke Magenkrämpfe, Blähungen, Sodbrennen.
Die Nebenwirkungen kommen für mich nicht gut an.

tom sagte am 13/02/2017 um 10:04:
Hallo
am anfang könnte keine Nebenwirkungen von den Medikamenten merken .Jetzt seit zwei Monaten geht s mir sehr schlecht.
Ich habe Magenkrämpfe, Blähungen, Sodbrennen und egal was ich esse fühle mich so voll. Dass ich mich übergeben muss.
Ich muss zurück zu Truvada.

Chirimena sagte am 22/04/2017 um 21:18:
Ich nehme seit 12 Tagen Descovy statt Truvada. 1 Jahr lang war ich beim Truvada und dabei tretten ÜBERHAUPT KEINE Nebenwirkungen auf! Es war wie dass ich Vitamin B genommen habe! Truvada hat mein PCR in weniger als 2 Monaten von „unmessbar“ auf „unter der Nachweisgrenze“ gemacht und beim letzten Labortest alles war ausgezeichnet (CD4 – 912 ! ).
Der Arzt hat leider diesen Descovy empfohlen.
Schwindel, Müdigkeit, Gesicht wurde geschwollen, abnormale Träume, Benommenheit bis zur 7 Stunden nach der Annahme, starke Konzentrationstörungen, keine Möglichkeit ein Auto zu lenken (keine Möglichkeit überhaupt was zu machen!), Übelkeit, mettalischer Geschmack im Mund. Ich glaubte – ich habe mir LSD genommen.
Meine Empfehlung: Finger weg davon – ist erst chemisch mit dem Truvada gar nicht verwandt und ist nicht für PREP und PEP zugelassen – was genug sagt, oder?

Volkizh sagte am 25/08/2017 um 20:16:
Seit der Umstellung von Truvada auf D. habe ich massive Probleme:
Schmerzen in Gelenken und Muskeln, Benommenheit, Schwächegefühl, Krankheitsgefühl, ich werde wieder auf Truvada wechseln

Kombination mit Tivicay

olaf sagte am 23/11/2016 um 19:18:
Ich nehme es in Kombination mit Tivicay seit 12 Wochen, keine Nebenwirkungen, alles ok. Ganz im Gegenteil, es geht mir wieder viel besser.

Anonymous sagte am 31/01/2017 um 09:43:
Ich nehme seit zwei Wochen die Kombination aus Descovy / Tivicay. Nebenwirkungen habe ich noch nicht feststellen können. Seit Dezember 2016 (bis dato 15 Monate unter Truvada/Tivicay) habe ich Schmerzen im rechten Fuss und in den Gelenken meiner Arme. Diese Schmerzen sind geringer geworden.

Anonymous sagte am 20/07/2017 um 21:09:
Infektion 06.16., Therapiebeginn nach 4 Wochen mit dieser Kombination, 1 Monat später unter der Nachweisgrenze, keinerlei Nebenwirkungen, heute meine neuen Laborwerte bekommen, bestens. Ich kann diese Kombination nur empfehlen und bin selber Arzt.

cäsar sagte am 22/08/2017 um 16:50:
Ich nehme descovy in Kombi mit Tivicay seit März dieses Jahr.Ich habe bis jetzt
keine Nebenwirkung festgestellt. Meine Darmfunktion ist sogar besser geworden, keine Blähungen oder Verstopfung. Die Beinschmerzen sind sogar geringer geworden und ich habe weniger Müdigkeit nach der Einnahme, als bei Truwada die Jahren davor. Ich fühle mich wohl und habe
Werte wie ein gesunder Mann.
cäsar, 22.08.

carla sagte am 09/10/2017 um 08:57:
ich nehme descovy und tivcay seit 4 wochen und bin fix und fertig.
geht bei mir stark auf das nervensystem. sehr starke schlafstörungen und
ständig das gefühl unter strom zu stehen. fühle mich wie eine speedmaus mit adhs.
erhöter blutdruck und ziemlich oft herzrasen. werde mich schnellstens umstellen
lassen.

Help2018 sagte am 21/01/2018 um 14:36:
Umstellung auf Discovy und Tivicay seit 04.2016 habe die Hölle durchgemacht. Magenprobleme, starke Blähungen und Probleme im Darm. Brustschmerzen und Blutdruck Schwankungen. Seit einigen Tagen nehme ich wieder Truvada. Die Nebenwirkungen beginnen zu verschwinden. Tivicay macht Probleme beim schlafen und verursacht Depression.

Kombination mit VIRAMUNE

ichdo sagte am 12/04/2018 um 12:02:
ich nehme D seit einem Jahr mit VIRAMUNE in Kombi, seit dem habe ich auch erheblich an Gewicht zugenommen obwohl ich normal esse, außerdem gehörten Schwindel, Magendruck und das Gefühl nicht richtig Luft zu bekomen zu meinem täglichen Los…würde am liebsten wieder zu Truvada zurückgehen…da hatte ich keinerlei Probleme…nur die Nierenwerte waren da etwas schlechter…
Rose sagte am 17.03.2019:
Ich, weiblich, Mitte fünfzig,. Mir wurde vor 1 1/2 Jahren die Umstellung auf Descovy, zuvor Epivir, empfohlen. Als Kombi mit Novir und Prezista. Einzigste Veränderung; Gewichtszunahme trotz bewusster Ernährung.

Weitere Erfahrungsberichte zu Descovy

damfred sagte am 18.09.2020:
Ich habe gehört, dass ab 10/2020 für Descovy ein Festpreis festgesetzt wurde, der zu erheblichen Zuzahlungen für das Medikament führen wird. Ich selbst nehme die Kombi Descovy/Tivicay seit einigen Jahren ohne Nebenwirkungen ein. Muss nun vllt. wechseln!

Bochumer52 sagte am 20.10.2020:
Es stimmt, seit wurde 10/2020 für Descovy ein Festpreis festgesetzt wurde, der zu erheblichen Zuzahlungen für das Medikament führen wird (bei mir ca 590,00 EUR). Ich selbst nehme die Kombi Descovy/Viramune seit einigen Jahren ohne Nebenwirkungen ein. Ich muss jetzt zu biktarvy wechseln. Bin mal gespannt……

Peter sagte am 03.01.2023:
Mein Erfahrungsbericht zu Descovy bei HIV-Infektion: Ich habe Anfang 2020 mit der Einnahme von Descovy begonnen und es sind jetzt etwa 2 Jahre vergangen. Das Medikament hat meine Viruslast nicht nachweisbar gemacht. Anfangs hatte ich keine Nebenwirkungen, aber nach etwa 1 bis 1,5 Jahren nach der Einnahme begann ich langsam Schmerzen in meinen Gelenken und Knochen zu verspüren und ich fühle mich morgens beim Aufwachen müde. Ich merke auch, dass ich mich so gut wie jeden Tag deprimiert und niedergeschlagen fühle, selbst wenn ich im Urlaub bin und eigentlich fröhlich sein sollte. Und jetzt haben meine Arme an Muskelmasse verloren, sie sehen sehr knochig aus und ich kann kaum 10 kilo heben, ohne dass meine Gelenke schmerzen.

Fust am 26.04.2023:
Zur Präexpositionsprophylaxe: Ich bin vor sechs Monaten auf Descovy umgestiegen, nachdem ich vier Jahre lang Truvada genommen hatte. Ich habe bei beiden Medikamenten keine Nebenwirkungen festgestellt, und es ist eine kleinere Pille zum Schlucken. Ich bin 66 Jahre alt und sehr gesund und körperlich aktiv. Ich fahre 15 Kilometer pro Woche Mountainbike und mache lange Touren mit einem Rudergerät ;-).

Ken am 26.07.2023:
Ich nehme Descovy seit zwei Wochen. Ich fühle mich tatsächlich besser als zu der Zeit als ich Truvada nahm. Meine Nierenfunktion ist besser… mein Verstand scheint klarer zu sein und ich fühle mich nicht so zugedröhnt….wenn das einen Sinn ergibt. Ich kann meine eigene Haut wieder spüren… Ich schätze, weniger giftig. So weit… alles gut.


Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Descovy: Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Der Wechsel von Descovy zurück zu Truvada hat mir wahrscheinlich das Leben gerettet, da es meine tiefe existenzielle Depression verbessert hat (die ich so nicht erlebt habe, da ich seit 20 Jahren Antidepressiva einnehme). Ich war seit einem Jahr auf Genvoya und hatte 7 Monate lang Infektionen der oberen Atemwege: Pleuritis, Lungenentzündungen, schwere Mittelohrentzündungen, Bronchitis, ich denke Sepsis, wegen Candida, wegen 3 Mal Antibiotika (Augmentin/Amoxicillin), ständiger Fluconazol-Einsatz und später Resistenz dagegen durch eine andere Candida (glabrata), dann orales Amfotericin B, aber ich habe immer noch einen grünen/braunen stinkenden Belag auf der Zunge, nichts wird von meinen Ärzten getan

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.