Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Foselutoclax bei diabetischem Makulaödem

Neues Augenmedikament Foselutoclax könnte eines Tages Diabetikern helfen

Foselutoclax bei diabetischem Makulaödem

09.02.2024 Diabetes kann zu Augenproblemen führen. Ein häufiges Problem ist das diabetische Makulaödem (DME), das zu Sehkraftverlust führt. Eine in der Fachzeitschrift Nature Medicine veröffentlichte Studie deutet nun darauf hin, dass ein neues experimentelles Medikament namens Foselutoclax eines Tages dazu beitragen könnte, die Behandlung des DME erfolgreicher und länger anhaltend zu gestalten.

Das Medikament – Teil einer neuen Klasse von Therapeutika, die als „Senolytika“ bezeichnet werden – wurde von Wissenschaftlern des in San Francisco ansässigen Unternehmens UNITY Biotechnology und des Maisonneuve-Rosemont Hospital Research Centre entwickelt, das der Universität Montreal angegliedert ist.

Das Medikament mit der Bezeichnung UBX1325 oder Foselutoclax wurde an Diabetikern getestet, die auf eine reguläre Behandlung nicht gut ansprachen.

DME tritt auf, wenn winzige Blutgefäße, die die Netzhaut versorgen, zu lecken beginnen, was zu Schwellungen und Sehstörungen führt. Die derzeitigen Behandlungen, die bei etwa der Hälfte der Diabetiker wirksam sind, erfordern oft häufige Augeninjektionen und können Nebenwirkungen haben.

Das neue Medikament eliminiert die störenden Zellen und hilft so dem Auge, zu heilen.

Nur eine Spritze

„Wir haben Foselutoclax entwickelt, um geschädigte, alternde Zellen, die die Krankheit in der diabetischen Netzhaut fördern, selektiv zu eliminieren“, sagte der Hauptautor der Studie, der UdeM-Ophthalmologieprofessor Przemyslaw (Mike) Sapieha, der leitende Wissenschaftler bei UNITY.

„Wir glauben, dass wir die Heilung der Netzhaut anregen können, indem wir die alternden Zellen aus dem Gefäßsystem entfernen“, so Sapieha.

In der Studie erhielten die Patienten nur eine einzige Spritze mit Foselutoclax, und die positiven Auswirkungen auf ihre Sehkraft hielten mindestens sechs Monate an.

„Wir hoffen, dass wir die Rolle der zellulären Seneszenz bei Netzhauterkrankungen über die diabetische Retinopathie hinaus erforschen können.“

UNITY Biotechnology treibt derzeit die Entwicklung von Foselutoclax in der Phase-2b-Studie ASPIRE voran, einer randomisierten, doppel-maskierten, aktiv-kontrollierten Studie. Daten aus dieser Studie werden für das vierte Quartal 2024 erwartet.

© arznei-news.de – Quellenangabe: Universität Montreal; Nat Med (2024). https://doi.org/10.1038/s41591-024-02802-4





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.