Können zuckergesüßte Getränke das Risiko für Leberkrebs erhöhen?

Studie untersuchte Zusammenhang zwischen dem Konsum von zuckergesüßten Getränken und dem Leberkrebsrisiko

15.06.2022 Der Konsum von einem oder mehreren zuckergesüßten Getränken pro Tag ist mit einem erhöhten Leberkrebsrisiko verbunden laut einer auf der NUTRITION 2022 vorgestellten Studie.

Die Studie

Longgang Zhao von der University of South Carolina in Columbia und Kollegen untersuchten den Zusammenhang zwischen dem Konsum von zuckergesüßten Getränken und dem Leberkrebsrisiko bei 90.504 Frauen im Alter von 50 bis 79 Jahren aus der Women’s Health Initiative Observational Study and Clinical Trials ohne Teilnehmerinnen des Dietary Modification Trial.

Der Konsum von mit Zucker gesüßten Getränken wurde als die Summe von Softdrinks und Fruchtgetränken definiert und anhand eines validierten Fragebogens zur Häufigkeit der Nahrungsaufnahme ermittelt. Anhand von selbst ausgefüllten Fragebogen wurden Leberkrebsfälle identifiziert, die dann durch eine Überprüfung der Krankenakte bestätigt wurden.

  • Die Forscher fanden heraus, dass 205 Frauen nach einer durchschnittlichen Nachbeobachtungszeit von 18,7 Jahren einen bestätigten Leberkrebs hatten.
  • Insgesamt konsumierten etwa 7,3 Prozent der Frauen eine oder mehrere Portionen zuckergesüßter Getränke pro Tag.
  • Das Risiko für die Erkrankung an Leberkrebs war bei höherem Konsum dieser Getränke erhöht (Hazard Ratio: 1,78 [das Risiko lag also um 78% höher; 95 Prozent Konfidenzintervall: 1,09 bis 2,95] für eine oder mehr Portionen pro Tag im Vergleich zu nie).
  • Bei Erfrischungsgetränken lag die Hazard Ratio bei 1,73 (95 Prozent Konfidenzintervall: 0,76 bis 3,94) für ein oder mehr/Tag im Vergleich zu nie.
  • Nach weiterer Anpassung für Kaffee-/Teekonsum, Vorgeschichte von Lebererkrankungen und andere Störvariablen waren die Ergebnisse ähnlich.

„Wenn sich unsere Ergebnisse bestätigen, könnte die Reduzierung des Konsums von zuckergesüßten Getränken eine Strategie für die öffentliche Gesundheit sein, um die Belastung durch Leberkrebs zu verringern“, sagte Zhao in einer Erklärung. „Der Ersatz von zuckergesüßten Getränken durch Wasser und nicht-zuckergesüßten Kaffee oder Tee könnte das Leberkrebsrisiko deutlich senken.“

© arznei-news.de – Quellenangabe: NUTRITION 2022





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).