Lipegfilgrastim (Lonquex)

Immunstimulantien

Lipegfilgrastim ist ein Immunstimulans, welches zur Reduzierung von Neutropenie (Stand 31.05.2013) eingesetzt werden soll. ATC-Code ist L03AA14. Handelsname von Lipegfilgrastim ist Lonquex.

Lonquex empfohlen für Reduktion von Neutropenie

Lonquex mit dem Wirkstoff Lipegfilgrastim (Teva Pharma B.V.) wird vom Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde zur Reduktion von Neutropenie bei erwachsenen Patienten zur Zulassung empfohlen.

Lonquex empfohlen Reduktion NeutropenieLonquex wird zur Zulassung der Vermarktung empfohlen für die Reduktion der Dauer der Neutropenie und des Aufkommens von fiebriger Neutropenie bei erwachsenen Patienten, die mit zytotoxischer Chemotherapie wegen Malignität behandelt werden (mit Ausnahme chronischer myeloische Leukämie und myelodysplastisches Syndrom).

Die häufigsten Nebenwirkungen von Lonquex sind:

  • Schmerzen in Muskeln und Skelett,
  • Thrombozytopenie,
  • Hypokaliämie,
  • Kopfschmerzen,
  • Hautreaktionen und
  • Brustschmerz.

© arznei-news.de – Quelle: EMA, Mai 2013

Lipegfilgrastim: EU-Genehmigung für Neutropenie

Teva hat die EU-Zustimmung zur Vermarktung von Lonquex (Wirkstoff Lipegfilgrastim), einem Stimulator für weiße Blutkörperchen, für die Behandlung von Neutropenie erhalten.

Lipegfilgrastim: EU-Genehmigung für NeutropenieDer israelische Pharmahersteller sagte, dass die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) Lonquex mit der aktiven Substanz Lipegfilgrastim zugelassen hat, um Dauer von Neutropenie und Auftreten von fiebriger Neutropenie bei Patienten, die eine Chemotherapie gegen Krebs erhalten, zu reduzieren.

Lonquex wird als eine einzelne subkutane Spritze einmal pro Chemotherapie-Zyklus verabreicht.

Tevas Medikament ist eine glycoPEGylierte Form von Granulozyten-Kolonie stimulierenden Faktor (G-CSF), ein Zytokin, das die Produktion und Freisetzung von funktionellen Neutrophilen aus dem Knochenmark reguliert.

© arznei-news.de – Quelle: Teva, August 2013



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)