Loxapin (Adasuve) bei Agitiertheit / Agitation

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

  • Dez. 2012 US-FDA erteilt ADASUVE Zulassung für die Behandlung von Agitiertheit … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Loxapin (Adasuve)

US-FDA erteilt ADASUVE Zulassung für die Behandlung von Agitiertheit

Alexza Pharmaceuticals, Inc. kündigte an, dass die U.S. Food and Drug Administration (FDA) ADASUVE ® (Loxapin) Inhalationspulver 10 mg für die akute Behandlung der Agitiertheit in Zusammenhang mit Schizophrenie oder bipolarer Störung I bei Erwachsenen genehmigt hat.

Wirkstoff Loxapin bei Schizophrenie und Bipolar I Störung

Vorher hat bereits der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Arzneimittelagentur EMA der EU-Kommission empfohlen, den psychopharmakologischen Wirkstoff Loxapin (Adasuve® von Alexza) zuzulassen.

Adasuve = Staccato + Loxapin

ADASUVE verbindet Alexzas Staccato ® Versorgungssystem mit dem antipsychotischen Medikament Loxapin. Das Staccato System ist ein in der Hand haltbarer Inhalationsapparat, der ein Medikament-Aerosol tief in die Lunge zuführt, was zu einer raschen systemischen Aufnahme und Wirkung eines Medikaments führt.

Schnelle Behandlung des Symptoms Agitation

“Die Genehmigung von ADASUVE ist ein wichtiges Ereignis in der Behandlung der Agitation. ADASUVE ist die erste genehmigte nicht-injizierbare Therapie für die akute Behandlung der Agitation bei Erwachsenen mit Schizophrenie und Bipolar I Störung”, sagte Thomas B. King, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Alexza.

Agitation oder Agitiertheit ist eine pathologische Unruhe, bei der es zu hastigen und heftigen Bewegungen der betroffenden Person kommt (Symptome sind Zittern, starker Drang sich zu bewegen).

Die FDA Genehmigung basiert auf einem klinischen Datenpaket, das mehr als 1.600 Patienten einschließt. In zwei Phase 3 Studien wurde befunden, dass ADASUVE bei Schizophrenie und Bipolar I Störung bei der akuten Behandlung der Agitation bei Erwachsenen wirksam war.

Die Wirkung des Loxapins bei agitierten Patienten setzt bereits nach 10 Minuten mit statistisch bedeutsamer Reduktion der Agitiertheit ein.

Risiko für Bronchospasmus bei Adasuve

Im ADASUVE Entwicklungsprogramm identifizierte Alexza ein Risiko für Bronchospasmus bei bestimmten Asthma und chronisch obstruktiver Lungenkrankheit (COPD) Patienten, was der Verabreichung von ADASUVE folgte.

Es ist wichtig, zu bemerken, dass ADASUVE bewirken kann, dass ein Bronchospasmus potentiell zu Atemnot und Atemverhalt führen kann.

© arznei-news.de – Quelle: Alexza Pharmaceuticals Inc., Dez. 2012

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.