Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Nortriptylin (Nortrilen) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Nortriptylin (Nortrilen)

Haare fallen aus

12.12.2012 – Kommentar von Kojak:
Habe Nortrilen Dragees 10 mg verschrieben bekommen, 3x tägl. nehme aber nur eine am Tag fühle mich gut damit, allerdings fallen mir ganz stark die Haare aus, befürchte bei empfohlener Dosis hätte ich schon eine Glatze, wer hat ähnliche Erfahrung gemacht?

Noradrenalin/Serotonin Verhältnis

19.09.2014 – Kommentar von Friede:
Hallo,
Ich bekam vor kurzem das trizyklische Nortrilen verschrieben … vorher hatte ich es mit Wellbutrin gegen Depressionen versucht, aber ich fühlte mich zu ängstlich und nervös damit.
Was ich verstehe ist, dass Nortriptylin sowohl auf Serotonin als auch Noradrenalin zielt.
Was ich gelesen habe, ist, wenn man die Dosis erhöht, erhöht man das Noradrenalin mehr als das Serotonin. Also je höher die Dosis, desto höher das Noradrenalin zu Serotonin Verhältnis.
Ist das richtig oder falsch?
Wie ist Eure Erfahrung mit Nortrilen?

Nortrilen gegen Nervenschmerzen

30.01.2020 Erfahrung von Rose:
Hallo,
ich hatte viele Jahre Nortrilen eingenommen, früh 25mg – abends 25mg. Es ging mir bestens. Meine Nervenschmerzen hatte sich damit sehr reduziert. Bei einer Schmerzskala von 1 – 10 war ich bei 2,an schlechten Tagen maximal bei 4. Wer an Nervenschmerzen leidet, weiss wovon ich spreche. Dann von einem Tag auf den anderen war es nicht mehr verfügbar. Auch kein Medikament mit dem gleichen Wirkstoff. Ich erhielt dann ein anderes Medikament gegen Depresssion, zusätzlich ein Medikament in hoher Dosierung gegen die Nervenschmerzen. Jetzt liegt mein Schmerzpegel bei 7-8,an schlechten Tagen bei 9.
Wieso wurde dieses Medikament so abrupt vom Markt genommen? Kein Arzt will oder kann mir den Grund sagen. Weiss jemand den Grund???
MfG

Flo:) sagte am 24.10.2021:
Hallo Rose,
Vielleicht weisst du es bereits (?) – Nortrilen ist seit einigen Monaten (Stand: Okt.2021) wieder zurück auf dem Deutschen Arzneimittel Markt.

Heisst jetzt Nortriptylin Glenmark – gibt es wie damals auch, als 10mg und 25mg Tabletten.

Falls es jemals wieder verschwinden sollte, hole dir das Medikament über eine Internationale Apotheke, aus andereren Ländern.

Innerhalb Europas, reicht ein Privatrezept vom Hausarzt aus, mit der korrekten Bezeichnung vom ausländischen Pondon.

Gesetzliche Kassen übernehmen es nach Rücksprache. Notfalls musst du es selbst bezahlen.

Nortriptylin ist allerdings sehr billig, da kein Patentschutz mehr besteht.

Derzeit sieht es allerdings nicht danach aus, als ob es wieder verschwindet, vom Deutschen Markt. Passt also!

Mir hilft dieses Medikament ebenfalls sehr – obwohl es uralt ist und damit kein großes Geld mehr verdient werden kann…(Pharma).

Es ist ein hochpotentes Medikament, mit breitem Einsatzgebiet – allerdings hat es eine geringe „Therapeutische Breite“ = heisst: Vorsicht, mit der Dosis!

Ich hoffe, ich konnte dir (u.Anderen) helfen, falls du es nicht wusstest – LG an Alle und Gute Besserung. :)

Weitere Erfahrungsberichte zu Nortriptylin

Halt sagte am 12.01.2023:
Ich hatte buchstäblich jeden SSRI und SNRI ausprobiert den es gibt… 7 Jahre lang ging ich durch meinen Albtraum von einem Leben und nichts half gegen meine behandlungsresistente Depression. Ich dachte ernsthaft über eine EKT nach… Ich fragte meinen Psychiater, ob wir in einem letzten verzweifelten Versuch ein Trizyklikum ausprobieren könnten… er setzte mich vor einem Jahr auf Nortriptylin. Ich bin jetzt bis zu 100 mg vor dem Schlafengehen, aber dieses Antidepressivum hat mir mehr geholfen als alles andere in 7 Jahren, und keine Gewichtszunahme oder schlechte Nebenwirkungen für mich.

Melanie am 27.03.2023:
Hallo, ich nehme seit ein paar Tagen Nortriptylin 20 mg und habe mit 10mg angefangen. Leider hab ich das Gefühl das rein gar nichts passiert bzw. es eigentlich schlechter wird mit meinen Depressionen. Ich fühle mich total leer und traurig, zu nichts Lust, möchte eigentlich den ganzen Tag schlafen. Wie lange hat es bei euch gedauert, bis eine Verbesserung eingetreten ist?

aufkurs am 03.08.2023:
Mein Arzt hat mich wegen Depressionen auf Nortriptylin umgestellt. Ich begann mit 50 mg pro Nacht für einen Monat, dann erhöhte er es 75 mg pro Nacht. Seit ich die 75 mg nehme ist die Depression verschwunden. Und ich fühle mich so viel besser. Ich habe jahrelang SSRIs genommen und war immer noch depressiv. Der Arzt sagte mir, ich sei allergisch gegen SSRIs und setzte mich auf ein Trizyklikum. Das hat Wunder gewirkt.


Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Nortriptylin (Nortrilen) Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Hat die Migräne erfolgreich von 1-2 pro Woche auf 1-2 pro Monat reduziert. Ein Jahr lang abgesetzt und die Migräne trat wieder auf, also nehme ich es jetzt wieder. 60 mg täglich.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.