Olaratumab (Lartruvo) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Olaratumab (Lartruvo)

 

Helmut sagte am :

Hallo,habe im April mit dem Medikament zum Tumor Stopp (Sarkom) als Chemo begonnen, nun nach der 3.Behandlung sind die Nebenwirkungen so groß, dass man überlegen muss, was besser ist, Tumor oder Lartruvo! Nebenwirkungen: Völlig durch den Wind, schlapp, schlechte Blutwerte,Haarausfall, alle Schleimhaeute kaputt, Übelkeit! Taube Füße, Beine, ja teilweise auch an den Händen, Impotenz, Fallsucht da man nicht mehr richtig laufen kann, Keinen Geschmack auf dem Gaumen!! Und….also eine einzige Katastrophe!!



Francis1965 sagte am :

Lebe mit der Diagnose Leimyosarkom seit 2004. Oktober 2017 versch. Metastasen in Lunge, Bauchsp.drüse und Leber. Deswegen entschied ich mich nun für d. neue Therapie mit Latruvo. Vom 23.10.17- 5.4.2018 erhielt ich die Kombitherapie. Nach dem 2. Zyklus hatte ich eine so heftige Speisenröhrenentzündung, dass ich 1 Woche im Krankenhaus künstl. ernährt werden musste. Die Dosis wurde dann auf 80% runtergefahren, die ich gut vertragen habe. Eine Kontrolluntersuchung im Februar 18 zeigte enorme Verkleinerungen d. Mestastasen.
Seit April 2018 erhalte nun Olaratumab. Jetzt, 8.18 scheinen die Metast. trotz Antikörper wieder zu wachsen.



Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)