Paroxetin Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Paroxetin


Suluri sagte am 04.09.2020:
Ich möchte mit meinem Erfahrungsbericht ein wenig (hoffentlich) Ängste nehmen vor dem Absetzen. Ich kann allerdings nur für mich sprechen, die ich nie länger als ca. 1 Jahr am Stück Paroxetin (20 mg morgens) genommen habe. Es war kein Problem bei mir mit dem Absetzen, ich habe keine oder nur minimale Symptome gehabt. Bin halt langsam auf im täglichen Wechsel 20 mg/10 mg täglich, dann auf nur 10 mg täglich durchgehend, dann auf 5 mg, und dann auf gar nichts mehr. Dieses Medikament hat definitiv Wirkungen u also auch Nebenwirkungen, auch beim Absetzen, und je nach Dauer u Höhe der Einnahme kann dies wohl heftig sein, wie ich ebenfalls gelesen habe. Manchmal geht es halt nicht ohne eine Medi-Krücke, aber diese sollte es auch bleiben. Vor zwei Monaten habe ich also nach ca. 5jähriger Pause wieder mit 10 mg eingeschlichen (1 Woche lang) u bin jetzt am wieder täglich Wechseln 20/10 um wieder ganz “Wegzukommen” davon, denn wenn es ohne Medikamente geht, ist es natürlich besser….und mir geht es zum Glück schon nach dieser kurzen Zeit wieder viel besser. Ich setze nicht nur auf ein Medikament, sondern natürlich auch auf sonstige Maßnahmen wie Bewegung usw.



Missy sagte am 04.09.2020:
Ich wurde darunter aggressiv und suizidal. Es war das schlimmste, was ich je erlebt habe. Ich habe es wegen einer Fehldiagnose Depression genommen.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)