Salbutamol Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Nutzererfahrungen zu Salbutamol. Die vollständigen Erfahrungsberichte sind im Anschluss darunter zu finden.

  • Positive Wirkung: Einige Nutzer berichten von einer effektiven Linderung ihrer Atembeschwerden und Asthmasymptome durch die Anwendung von Salbutamol. Sie erwähnen eine verbesserte Atmung und weniger Atemnot.
  • Nebenwirkungen: Andere Nutzer erleben Nebenwirkungen wie Zittern, Herzrasen, Unruhe, Schlaflosigkeit, Muskelschwäche und Hautprobleme. Die Intensität und Art der Nebenwirkungen variieren stark.
  • Dosierung und Anwendung: Die Erfahrungen mit der Dosierung und Häufigkeit der Anwendung sind unterschiedlich. Einige Nutzer folgen der verschriebenen Dosierung, während andere die Anwendung an ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Generische Produkte: Es gibt Berichte über Probleme mit generischen Inhalatoren, die nicht die erwartete Menge an Medikamenten abgeben oder zu zusätzlichen Nebenwirkungen führen.

Bitte beachten Sie, dass dies subjektive Erfahrungsberichte von Nutzern sind und medizinische Beratung durch einen Facharzt nicht ersetzen können. Für eine individuelle Beratung sollte immer ein Arzt konsultiert werden.

Beiträge zu “Salbutamol Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Salbutamol-Tabletten hatten schwere Nebenwirkungen. Ich zittere seit 24 Stunden, bin extrem müde, habe Muskelschwäche, bin unruhig und fühle mich völlig abnormal. Ich musste heute der Arbeit fernbleiben wegen der Nebenwirkungen, nicht wegen meiner anfänglichen Beschwerden! Bitte seien Sie vorsichtig bei der Verschreibung dieses Medikaments.

  2. Das erste Mal dass ich eine Herzrhythmusstörung hatte, war nach der Einnahme und ich hörte auf das Medikament zu nehmen.

  3. Ich habe Asthma diagnostiziert bekommen und zur Behandlung dieses Salbutamol-Spray und ich muss sagen, dass es mir seid dem viel besser geht. Ich habe kein Gefühl mehr als würde ich keine Luft bekommen. Benutze es 3-4x täglich. Direkt nach Anwednung dieses sprays geht es mir viel besser. Nebenwirkung habe ich keine.

  4. Das schlimmste Medikament aller Zeiten. Ich fühle mich sehr schlecht, wenn ich Salbutamol nehme. Außerdem bekomme ich Pickel und blaue Flecken auf meinem Rücken und meinen Armen, nachdem ich dieses Medikament inhaliert habe. Das tritt jedes Mal auf. Ich fühle mich überhaupt nicht besser. Dieses Medikament macht mich kränker.

  5. Mein Arzt verschrieb mir eine Dosis von 2 Inhalationen alle 4 Stunden nach Bedarf, aber als ich diese Menge einnahm, bekam ich fast ununterbrochen Angstattacken, Schlaflosigkeit, Rücken- und Armschmerzen, Keuchen, Muskelkrämpfe und Zuckungen in den Extremitäten und Ohrensausen. Ich war sehr beunruhigt, bis ich diesen Artikel las und entdeckte, dass alle diese Symptome Nebenwirkungen von Salbutamol sind.

  6. Also ich hab Salbutamol jetzt erst einmal übergangsweise bekommen.
    hab erst gedacht, dass kann ja nicht viel bringen. Aber schon nach der ersten Anwendung, WOW ich hab Luft bekommen und konnte einige Stunden ohne dauerhusten verbringen.
    Definitiv empfehlenswert, allerdings finde ich die Maximal Anzahl an Hüben etwas… wenig wenn ich bedenke das einige das auch bei Allergien oder Asthmaanfällen benutzen.

  7. Asthma und COPD seit 50 Jahren. Dieses Produkt ist unbrauchbar. Ich arbeite bei jedem Wetter draußen. Es ist zu groß für eine Hosentasche. Was nützt ein Notfallinhalator, wenn man ihn nicht dorthin mitnehmen kann, wo er gebraucht wird. Ich nehme jetzt eine Ladung Prednison. Das erste Mal seit 2017.

  8. In den letzten 4 Jahren wurden mir mehrere Medikamente zur Kontrolle meiner COPD verschrieben. Salbutamol hat sich bei weitem als das beste Medikament erwiesen, das ich verwendet habe. Es wirkt sehr schnell und beruhigend.

  9. Salbutamol für Bronchitis (akut) mit Hyperaktivität, Hitzegefühl: Hab meiner Tochter 4 Jahre , 10 Tropfen gegeben. Sie reagierte sehr hyperaktiv, aufgedreht über den ganzen Tag keine Minute zur Ruhe gekommen . Sie klagte ständig über Hitze wie heiss es ihr ist bei 9 Grad Celsius draußen wollte sie ständig ihre Jacke ausziehen.

  10. Die Atmung hat sich schon bei der ersten Anwendung um 50% verbessert. Hat aber einen furchtbaren Geschmack.

  11. Salbutamol scheint gut zu wirken. Ich nehme nicht die vorgeschriebene Menge täglich und verwende es nur, wenn ich Kurzatmigkeit verspüre oder trainieren muss. So weit, so gut.

  12. Ich bin nicht sicher, warum dieser generische Inhalator nicht richtig funktioniert, aber er produziert nicht die richtige Menge an Medikamenten für jeden Zug. Dies ist der schlechteste Inhalator, den ich je benutzt habe, und ich habe meinen Arzt gebeten, mich wieder auf den anderen umzustellen, weil dieser der schlechteste ist! Ich muss vier statt zwei Züge nehmen, damit es funktioniert, und es macht mich ganz zittrig.

  13. Ich habe vor etwa drei Jahren angefangen, Salbutamol-Inhalatoren zu verwenden. Sie schienen gut zu wirken, aber mit der Zeit bemerkte ich, dass ich bestimmte neurologische Probleme hatte. Zittern, mangelnde Koordination, Kopfschmerzen, zufällige Schmerzen, Konzentrationsschwäche und andere Symptome. Ich unterzog mich einer ganzen Reihe neurologischer Tests, die nichts ergaben. Als ich den Albuterol-Inhalator absetzte, verschwanden die Symptome nach ein paar Wochen allmählich. Hat noch jemand diese Art von Symptomen erlebt?

  14. Ich nehme Salbutamol Spray bereits seit 15 Jahren und bin recht zufrieden. Ich habe nur leichtes Asthma und benötige in der Regel eine Nachfülldose pro Jahr. Ein Hub reicht in der Regel bei Kurzatmigkeit gut aus.
    Wenn aber doch mal zwei fällig sind, dann kann es schonmal sein, dass man leicht benebelt ist danach, es folgt ein bisschen Müdigkeit, deshalb versuche ich mich zu entspannen, was dann auch nicht immer ganz klappt, denn manchmal kann die Wirkung auch andersrum sein, plötzliches Schwitzen oder leichtes Herzrasen können auch auftreten. Seitdem versuche ich immer wieder im Internet zu schauen, ob es Alternativen zu Salbutamol gibt. Aber ich mache eher Atemübungen was mir schon sehr hilft und mir so manchen Hub erspart hat.

  15. Erfahrung zu Salbutamol bei Asthma: Mein Sohn wurde mit Asthma diagnostiziert und hatte Atembeschwerden und Keuchen. Er bekam Salbutamol in einem Inhalator. Das Medikamet war sehr wirksam und linderte die Beschwerden. Nebenwirkungen konnte ich keine beobachten.

  16. Erfahrungsbericht zu Salbuhexal N bei COPD, Erhaltung. Mein Mann hat COPD und unser Arzt hat kürzlich seinen Albuterol-Inhalator gegen Ventolin ausgetauscht. Sein anderer Inhalator wirkte nicht so wie er sollte. Er nimmt das Ventolin seit etwa 2 Wochen und es wirkt hervorragend. Er muss es nicht mehr so oft benutzen und es hält viel länger als sein vorheriges Gerät. Er liebt diesen Inhalator.

  17. Ich bekam Salbutamol für mein Asthma Bronchiale. Es hat mir ganz klar beim Atmen Linderung verschafft und war gut wirksam, aber ich hatte auch einige unschöne Nebenwirkungen wie Schwindelgefühl, Herzrasen, Kopfschmerzen, Unruhe und schließlich eine Panikattacke.

  18. Mein Sohn hatte Atembeschwerden und Keuchen aufgrund von Asthma. Er bekam Salbutamol im Inhalator. Sehr wirksam. Geringe Nebenwirkungen: schwitze etwas mehr und weniger Appetit.

  19. Nach der Verabreichung ist mein Sohn sehr unruhig, wirft Gegenstände umher und schlägt. Sein Herzschlag beschleunigt sich, er schwitzt und zittert. Obwohl die Tropfen ihm helfen, sind die Nebenwirkungen ziemlich heftig.

  20. Mein Arzt hat mir das Medikament verschrieben, weil ich an Schlafapnoe leide und beim Einschlafen Probleme beim Atmen habe. Aufgrund meiner extremen Gewichtsabnahme konnte ich meinen CPAP-Druck auf die niedrigste Stufe senken, und ich benutze jeden Abend vor dem Schlafengehen meinen Inhalator, um meine Atmung zu erleichtern, damit ich einschlafen kann. Es hilft allerdings nicht, wenn ich bereits kurzatmig bin. Ich habe keine Nebenwirkungen und verwende es nun seit 3 Jahren.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.