Salbutamol

Salbutamol ist ein β2-Sympathomimetikum, das als Bronchospasmolytikum bei Asthma bronchiale und chronischer Bronchitis mit oder ohne Lungenemphysem (als Hustenmittel, und auch als Dopingmittel) eingesetzt wird.

Markennamen sind: Apsomol, Broncho-Inhalat, Bronchospray, Butovent, Cyclocaps Dospir, Ecovent, Epaq, Pädiamol, Pentamol, Salamol, Salbubronch, Sultanol, Ventilastin, Ventolin, Ventoline, Volmac.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen sind feinmotoriges Zittern, Angstzustände, Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe, trockener Mund und Herzklopfen.

Weitere Nebenwirkungen können sein: Tachykardie, Herzrhythmusstörungen, Hautrötung, Myokardischämie (selten), Schlafstörungen und Verhaltensstörungen.

Selten, aber wichtig sind allergische Reaktionen wie paradoxe Bronchospasmen, Urtikaria (Nesselsucht), Angioödem, Hypotonie und Kollaps.

Hohe Dosen oder eine längere Einnahme können zu Hypokaliämie führen, was besonders bei Patienten mit Niereninsuffizienz und bestimmten Diuretika und Xanthinderivaten problematisch ist.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Mit dem Klick auf den 'Kommentar abschicken' bestätigen Sie, dass Sie der Veröffentlichung ihres Kommentars (Frage, Erfahrung) auf Arznei-News.de zustimmen. Kommentare werden nach Prüfung freigegeben.