Corona: Sitagliptin bei COVID-19

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu diesem Medikament

  • 30.09.2020 Sitagliptin erhöht die Überlebenschancen von Patienten mit Typ-2-Diabetes und COVID-19-Pneumonie … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Sitagliptin

Sitagliptin erhöht die Überlebenschancen von Patienten mit Typ-2-Diabetes und COVID-19-Pneumonie

30.09.2020 Sitagliptin, ein Medikament zur Senkung des Blutzuckers bei Typ-2-Diabetes (Handelsnamen sind z.B. Januvia, Xelevia), verbessert auch die Überlebenschancen von Diabetikern, die wegen COVID-19 ins Krankenhaus aufgenommen wurden, legt eine multizentrische Beobachtungsstudie in Italien nahe.

Patienten, denen Sitagliptin zusätzlich zu Insulin verabreicht wurde, hatten eine Sterblichkeitsrate von 18 Prozent im Vergleich zu 37 Prozent bei Patienten, die nur Insulin erhielten. Die von Dr. Paolo Fiorina vom Boston Children’s Hospital geleitete Studie umfasste sieben italienische Krankenhäuser während der ersten Corona-Welle im vergangenen Frühjahr.

Obwohl es sich um eine retrospektive und beobachtende Studie handelte, haben die am 29. September in Diabetes Care veröffentlichten Ergebnisse eine neue randomisierte, plazebokontrollierte Studie mit Sitagliptin angestoßen. Diese Studie bereitet jetzt die Aufnahme von Patienten in Europa vor.

Die Studie

An der Studie nahmen 338 Patienten mit Typ-2-Diabetes und COVID-19-Pneumonie teil, die vom 1. März bis zum 30. April 2020 in sieben akademischen Krankenhäusern in Norditalien aufgenommen wurden. Von diesen erhielten 169 nur IV-Insulin für ihren Typ-2-Diabetes (die Standardbehandlung) und dienten als Kontrollen; die anderen 169 erhielten zusätzlich zu IV-Insulin Sitagliptin. Die beiden Gruppen wurden hinsichtlich Alter und Geschlecht verglichen, und ihre Ergebnisse wurden retrospektiv analysiert.

Der Schweregrad der Erkrankung, andere klinische Merkmale und die Anwendung anderer Behandlungen für COVID-19 waren in beiden Gruppen ähnlich. Im Vergleich zu den Kontrollen hatten Patienten, die Sitagliptin erhielten, eine verringerte Mortalität (18 Prozent gegenüber 37 Prozent) und hatten eine höhere Wahrscheinlichkeit, sich klinisch zu erholgen.

Die Ergebnisse

Konkret hatten mit Sitagliptin behandelte Patienten

  • eine geringere Wahrscheinlichkeit, auf eine mechanische Beatmung angewiesen zu sein (Hazard Ratio 0,27 bzw. eine 27-prozentige Wahrscheinlichkeit im Vergleich zu den Kontrollen);
  • sie benötigten weniger wahrscheinlich intensive Pflege (Hazard Ratio 0,51);
  • zeigten mit größerer Wahrscheinlichkeit mindestens einen 2-Punkt-Abfall auf einer 7-Punkte-Skala der Krankheitsschwere (52 Prozent, gegenüber 34 Prozent der Kontrollen);
  • wiesen weniger wahrscheinlich eine Verschlechterung der klinischen Ergebnisse auf, definiert durch eine Erhöhung des klinischen Schweregrads (26 Prozent gegenüber 46 Prozent).

© arznei-news.de – Quellenangabe: Diabetes Care 2020 Sep; dc201521. doi.org/10.2337/dc20-1521.


Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.