Surufatinib

FDA-Fast-Track für die Behandlung von neuroendokrinen Tumoren im Pankreas und in Nicht-Pankreasbereichen

17.04.2020 Hutchison China MediTech Limited („Chi-Med“) hat bekanntgegeben, dass die U.S. Food and Drug Administration („FDA“) zwei Fast Track Designierungen für die Entwicklung von Surufatinib zur Behandlung von fortgeschrittenen und progressiven neuroendokrinen Tumoren der Bauchspeicheldrüse („NET“) und extra-pankreatischen (nicht-pankreatischen) NET bei Patienten, die für eine Operation nicht in Frage kommen, erteilt hat.

Surufatinib ist ein neuartiger, oral verabreichter Angio-Immuno-Kinase-Inhibitor, der selektiv die Tyrosinkinase-Aktivität hemmt – die mit dem vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor-Rezeptor („VEGFR“) und dem Fibroblasten-Wachstumsfaktor-Rezeptor (FGFR), die beide die Angiogenese hemmen – und mit dem koloniestimulierenden Faktor-1-Rezeptor (CSF-1R), der tumorassoziierte Makrophagen reguliert und die Immunantwort des Körpers gegen Tumorzellen fördert, verknüpft ist.

Surufatinibs einzigartiger dualer Wirkmechanismus könnte sich sehr gut für mögliche Kombinationen mit anderen Immuntherapien eignen, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Chi-Med.

Schreiben Sie einen Kommentar

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren