Melanom: Können Vitamin-D-Präparate schützen?

Die regelmäßige Einnahme von Vitamin-D-Ergänzungspräparaten ist mit weniger Melanomfällen verbunden als die Nicht-Einnahme 10.01.2023 Einer neuen Studie zufolge traten bei regelmäßigen Nutzern von Vitamin-D-Präparaten weniger Fälle von Melanomen auf als bei Nichtnutzern. Menschen, die regelmäßig Vitamin-D-Präparate einnehmen, haben nach Einschätzung erfahrener Dermatologen auch ein deutlich geringeres Hautkrebsrisiko. An der Studie, die in Zusammenarbeit zwischen der … Weiterlesen

Metastasiertes Melanom: Tretinoin + Pembrolizumab wirksam

Zielgerichtete MDSC-Differenzierung mit ATRA: Eine klinische Phase-I/II-Studie zur Kombination von Pembrolizumab und All-Trans-Retinsäure (Tretinoin) bei metastasiertem Melanom 17.12.2022 Eine neue Behandlung mit mehreren Medikamenten für Patienten mit Melanom im Stadium IV hat sich nach einer dreijährigen klinischen Studie am University of Colorado Cancer Center als wirksam erwiesen. Die von Mitarbeitern des CU-Krebszentrums konzipierte und geleitete … Weiterlesen

Melanom-Impfstoff + Keytruda zeigt vielversprechende Ergebnisse

Der Impfstoff zeigte vielversprechende Resultate in einer kleinen Studie mit Patienten, bei denen der Krebs operativ entfernt wurde 14.12.2022 Zwei Pharmaunternehmen berichten, dass sie mit einem Melanom-Impfstoff bemerkenswerte Fortschritte gemacht haben. Moderna, bekannt für seine Arbeit an dem Impfstoff COVID-19, und Merck, Hersteller des Krebsimmuntherapeutikums Keytruda (Pembrolizumab), gaben bekannt, dass die Kombination in einer kleinen … Weiterlesen

Hochrisiko-Melanom: Bessere Lebensqualität unter Pembrolizumab als unter Standard-Immuntherapien

Wirksamkeit der adjuvanten Behandlung mit Pembrolizumab im Vergleich zu hochdosiertem Interferon oder Ipilimumab in Bezug auf die Lebensqualität von Patienten mit reseziertem Melanom – eine Sekundäranalyse der randomisierten klinischen Studie SWOG S1404 24.11.2022 Patienten mit Hochrisiko-Melanomen im Stadium III-IV, die nach ihrer Operation Pembrolizumab erhielten, berichteten über eine bessere Lebensqualität als Patienten, die zuvor die … Weiterlesen

Neoadjuvante Kombo-Immuntherapie bei resektablem Melanom untersucht

In einer Phase-2-Studie führte die Kombination Relatlimab und Nivolumab zu einer pathologisch vollständigen Ansprechrate von 57 Prozent 29.10.2022 Bei Patienten mit resektablem klinischen Melanom im Stadium III oder mit oligometastatischem Melanom im Stadium IV führt die neoadjuvante Kombinationstherapie aus Relatlimab und Nivolumab zu einer pathologischen Komplettansprechrate von 57 Prozent laut einer online in Nature veröffentlichten … Weiterlesen

Melanom im Stadium IIB / IIC: Nivolumab senkt Rezidivrisiko / Mortalität

Daten aus CheckMate-76K zeigen, dass Opdivo (Nivolumab) bei Patienten mit vollständig reseziertem Melanom im Stadium IIB oder IIC das Risiko für ein Wiederauftreten oder den Tod um 58 % gegenüber Placebo senkt 20.10.2022 Bristol Myers Squibb hat die Ergebnisse der Phase-3-Studie CheckMate-76K veröffentlicht, in der Opdivo (Nivolumab) als adjuvante Therapie bei Patienten mit vollständig reseziertem … Weiterlesen

Behandlungsabfolge für fortgeschrittenes BRAF-mutiertes Melanom: Studie

Zwei-Jahres-Gesamtüberleben höher bei Beginn der Behandlung mit der Kombination Nivolumab/Ipilimumab im Vergleich zur dualen BRAF/MEK-Inhibition 07.10.2022 Bei Patienten mit behandlungsnaivem metastasierten Melanom mit BRAFv600-Mutation führt eine erste Behandlung mit der Kombination Nivolumab / Ipilimumab zu einem längeren Gesamtüberleben als eine duale BRAF/MEK-Inhibition mit Dabrafenib / Trametinib. Dies geht aus einer online im Journal of Clinical … Weiterlesen

Opdualag bei Melanom: EU-Zulassung

UPDATE – EU: Melanom mit Tumorzell-PD-L1-Expression – Die Europäische Kommission erteilt Opdualag die Zulassung 16.09.2022 Die Europäische Kommission hat dem Medikament Opdualag (Wirkstoffe sind Nivolumab/Relatlimab) der Firma Bristol Myers Squibb Pharma die Zulassung für die folgende Indikation erteilt: Opdualag ist für die Erstlinienbehandlung des fortgeschrittenen (nicht resezierbaren oder metastasierten) Melanoms mit Tumorzell-PD-L1-Expression < 1 % … Weiterlesen

Fianlimab + Cemiplimab bei Melanom vielversprechend

Fianlimab (LAG-3-Inhibitor) in Kombination mit Libtayo® (Cemiplimab) zeigt in zwei unabhängigen Patientengruppen mit fortgeschrittenem Melanom, die nicht auf PD-1- oder PD-L1-Inhibitoren ansprachen, Ansprechraten von mehr als 60 % 12.09.2022 Regeneron Pharmaceuticals hat positive Daten aus mehreren Erweiterungskohorten einer ersten Phase-1-Studie für eine Studienkombination aus dem LAG-3-Inhibitor Fianlimab und dem PD-1-Inhibitor Libtayo® (Cemiplimab) bei fortgeschrittenem Melanom … Weiterlesen

Verzehr von Fisch: Erhöhtes Hautkrebs-Risiko

Verzehr von Fisch und Melanomrisiko in der NIH-AARP-Studie zu Ernährung und Gesundheit 09.06.2022 Der Verzehr von mehr Fisch, einschließlich Thunfisch und nicht gebratenem Fisch, scheint mit einem höheren Risiko für das maligne Melanom (schwarzer Hautkrebs) verbunden zu sein. Dies legt eine große Studie unter US-amerikanischen Erwachsenen nahe, die in Cancer Causes & Control veröffentlicht wurde. … Weiterlesen