Ustekinumab (Stelara) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Weitere News, Infos zu diesem Medikament unter Ustekinumab (Stelara)

Cornelia Vogt sagte am 26/10/2016 um 06:24
Wann wird es in Deutschland bei morbus crohn zugelassen? Evtl noch dieses Jahr? Oder eher Anfang nächstes? Warte wirklich sehr dringend mit meinem Arzt darauf Gruß

Mannheimer sagte am 16/03/2017 um 14:53 :
Ich war Teil dieser Studie.
Ich hatte das große Glück vor nunmehr 3 Jahren Teil der groß angelegten Studie werden zu dürfen und das noch größere Glück Teil der Gruppe zu sein die Stelara erhalten haben und nicht Placebo.

Ich war im 12 Wochen-Zyklus, heißt alle 3 Monate habe Ich meine Dosis Stelara erhalten.
Das Medikament selber vertrage Ich bis heute ohne größere Probleme oder Nebenwirkungen. Die Injektion selber ist einfach, schnell und unkompliziert.
Da aber bemerkt, bzw. festgestellt wurde das der 12 Wochen-Zyklus zu lange ist, das Medikament aber zu besagtem Zeitpunkt sich noch im Zulassungsprozess befand musste Ich mich einwenig quälen. Bei mir trat nach 8-9 Wochen eine Art „kalter Entzug“ ein bei dem Ich bemerkte das es mir von mal zu mal schlechter ging.
Innere Unruhe, Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit aber auch Unwohlsein und Magen/Darmkrämpfe kamen hinzu.
Die zwischendurch gemachte Endoskopie des Darmes hat keinerlei Auffälligkeiten oder Unregelmäßigkeiten bezüglich eines aktiven Crohns gezeigt.

Da Wir in der Studie ein gewisses Zeitfenster hatten (bis zur nächsten Dosis) waren Wir bei einem Termin in der Ende 9 Woche.
Da haben wir dann auch festgestellt das Ich wohl auf Dauer gesehen die 8 Wochen-Rythmus brauche.

Da nun das Medikament auch in Deutschland anerkannt für M.Crohn zugelassen ist, habe Ich mich dazu entschlossen die Studie zu verlassen.

Nun nehme Ich alle 8 Wochen meine Dosis ( die Ich mir selber spritze) und was soll Ich sagen, mir geht es seitdem bestens.
Keine weiteren Auffälligkeiten, keine Nebenwirkungen.

(In Zukunft wird ein weiterer Bericht erfolgen)

Sally1978 sagte am 19/03/2018 um 22:34 :
Ich habe letzte Woche am Donnerstag die erste Infusion bekommen, und bekomme Dan in 8 Wochen eine spritze, wan kann ich damit rechnen das es mir wieder gut geht.
Bitte schreibt mir. Danke liebe grüße sally.bWalther45 sagte am 26.02.2019:

im Dezember 18 die erste Injektion, Jänner 19 die zweite.
Vorher Humira
So schlecht ist es mir seit Ausbruch der Krankheit noch nie gegangen.
Die Füße sind bis zum Schritt rot. Keine Nacht die Mann durchschlafen kann.
Mal schauen was die Zukunft bringt

Walther45 sagte am 26.02.2019:
im Dezember 18 die erste Injektion, Jänner 19 die zweite.
Vorher Humira
So schlecht ist es mir seit Ausbruch der Krankheit noch nie gegangen.
Die Füße sind bis zum Schritt rot. Keine Nacht die Mann durchschlafen kann.
Mal schauen was die Zukunft bringt

Gebi sagte am 01.07.2021:
Ich nehme jetzt seit 1 1/2 Jahren Stelara ohne Nebenwirkungen.
Es geht mir wieder gut.
Nach 27 Jahren Morbus Crohn ist meine Odyssee zu Ende.
Danke an all die Menschen die so etwas zustande gebracht haben.

heiko sagte am 24.08.2021:
2 mal,stelara bekommen starke nebenwirkungen.

Bali sagte am 24.10.2021:
Hab bis jetzt 2 mal Stelara bekommen.
Was soll ich sagen. Hab so starke Gliederschmerzen dass ich kaum gehen kann und die Gelenke sind entzündet. Es juckt under der Haut und beim Wasserlassen brennt es.
Ich hoffe es lässt mit der Zeit nach. Ohne starke Schmerzmitteln könnte ich mich gar nicht mehr bewegen.

Anyra sagte am 05.05.2022:
Hallo! Ich habe nun vor ca. 14 Tagen das erste Mal Stelara bekommen. Ich habe das Mittel sehr sehr gut vertragen, keine Nebenwirkungen bisher. Zuvor musste ich, auf Grund einer entwickelten , starken allergischen Reaktion , von Infliximab auf Humira umsteigen, was eine absolute Katastrophe für mich war. Ich habe mich noch nie so erschlagen gefühlt und der Crohn kam mit voller Wucht zurück. Ich bin also bisher mehr als nur Happy , das Stelara so gut aufgenommen zu haben. Die Auswirkungen des Crohn lassen auch langsam schon nach. Ich hoffe so geht’s weiter!
Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass bei mir der Crohn nicht nur Auswirkungen auf den Darm hat, sondern noch weit stärkere auf die Haut. Da das wohl nur sehr sehr selten Auftritt, gibt es hierzu auch nur wenig Erfahrungsberichte. Bei mir scheint das Stelara aber gut zu passen! Sollte sich das ändern , folgt ein weiterer Bericht!
Bisher aber ein großes Danke an die Menschen , die das überhaupt möglich gemacht haben!

Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).