Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Allopurinol Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Allopurinol

Engel sagte am 05.04.2020:
Mein ersten Schub hatte ich im Dezember fast 4 Wochen. Ich bekam Kortison und 100 mg Allopurinol der Schub dauerte fast 4 Wochen.
Den 2 Schub hatte ich im Januar und da ich Allopurinol auf 2 mal 100mg einnahm, ging es nach 2 Wochen vorüber.
Ich nehme jetzt jeden Morgen 2x 100mg Allopurinol und bis jetzt kamen die Beschwerden nicht wieder. Ich muss auch sagen ich verzichte wirklich darauf.
Ich weiß nicht ob es mit meinem erhöhten Zucker Spiegel mit zu tun hatte, da ich mich seit Ende November mit Lantus -Insulin 1 mal am Tag Spritze.
Meiner Meinung nach denke ich das die Zuckerkrankheit dazu führte.

Langsamlerner sagte am 03.01.2023:
Erfahrungsbericht zu Allopurinol bei Gicht: Im Alter von 35 Jahren traten spürbare Gicht-Symptome auf. Der Zustand verschlimmerte sich zusehends. Ein Bluttest ergab einen UA-Wert von 11,0! Aufgrund meines Lebensstils hatte ich häufige Gichtanfälle. Homöopathische und natürliche „Heilmittel“ (GC, Kirschen, Kirschsaft usw.) brachten keine große Linderung. Die Gicht wanderte in Ellbogen, Handgelenk, Knie und Daumen. Allopurinol hat meinen Us-Wert von 11,0 auf 4,0 gesenkt. Ich habe mein Leben zurück. Ich habe zu lange gewartet und gelitten, weil ich die möglichen Nebenwirkungen fürchtete, von denen ich keine hatte. Ich lebe jetzt wieder. Was für ein Unterschied.

EKT am 18.04.2023:
Meine Erfahrung mit Zyloric (Allopurinol) gegen Gicht. Ich habe seit 1985 Gicht. Jeder, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat kennt inzwischen die Schmerzen, die Gicht verursacht. Zu Beginn nahm ich Allopurinol nur sporadisch ein. Das hat das Problem für mich nicht gelöst. Seit 1988 habe ich das Problem durch die tägliche Einnahme von Allopurinol in den Griff bekommen. Ich hoffe, dass andere ähnliche Linderung erfahren haben.

Gichti am 11.08.2023:
Ich bekam meine ersten Gichtanfälle als ich 22 war. Mein erster Arzt riet mir die Füße hochzulegen. Nach meiner dritten Krankheitswoche beschloss ich einen Rheumatologen aufzusuchen, der mir Allopurinol und Colchicin verschrieb. Ich habe keine Nebenwirkungen verspürt aber ich weiß, dass ich diese Tabletten für den Rest meines Lebens einnehmen werde. Aber das ist kein Problem, denn es ist besser als ein Gichtanfall :) Allopurinol ist die Rettung für mich!


Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Allopurinol Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Dieses Medikament hat sich als sehr wirksam erwiesen. Ich war fast durch Gichtanfälle und die fortgesetzte Einnahme von Indomethecin entkräftet. Es hat nur eine schlechte Nebenwirkung bei mir und das ist übermäßiges Schwitzen. Manchmal trinke ich heißen Kaffee zum Frühstück und muss danach mein Hemd wechseln. In der Öffentlichkeit ist mir das manchmal peinlich. Aber es ist viel besser als einen Gichtanfall zu bekommen.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.