Amisulprid Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Amisulprid; weitere Erfahrungsberichte zu diesem Wirkstoff unter Solian Erfahrungen.


me sagte am 06.02.2019:
Hintergrund: mehr als drei Jahre Leben mit Depressionen, mehr als zwei Jahr Leben mit Angstzuständen. In den letzten 6-8 Monaten habe ich erhebliche Verbesserungen bei beiden, mehr bei der Depression festgestellt. Habe ein paar Antidepressiva und Antipsychotika ausprobiert, zoloft und Escitalopram, Olanzapin, abilify, Seroquel (könnten noch mehr gewesen sein, kann sie im Moment allerdings nicht alle erinnern).
Derzeit bin ich auf 0,06g Fluoxetin, 0,045g Mirtazapin und 0,3 g Amisulprid.

Ich fing an mit 0,05g morgens und 0,05g abends und bemerkte einige Verbesserungen, reduzierte allgemeine Angst, wurde gesprächiger, allgemeine Verbesserung der Stimmung und Motivation. Meine Dosis wurde anschließend auf 0,1g morgens und 0,1g abends erhöht, da es immer noch definitiv Raum für Verbesserungen gab. Weitere Senkung der Angst, deutliche Reduzierung der Verfolgungsangst-Gedanken, zum Beispiel. Menschen lachen über mich oder ich denke, man könnte es auch Paranoia, paranoide Gedanken nennen. Mein Dosierung wurde weiter auf 0,15g morgens 0,15g abends erhöht. Ich bin nicht sicher, ob die starke Müdigkeit auf Amisulprid oder einen anderen Faktor zurückzuführen ist aber ich bin viel müder geworden, seit die Dosis erhöht wurde. Weitergehende Linderung bei den Angstzuständen bis zur Entspannung, obwohl dies ein Nebeneffekt der Lethargie ist.

Derzeit sind die paranoiden Gedanken dramatisch verringert, im Vergleich mit vor dem Beginn mit Amisulprid. Mit jeder Erhöhung der Dosis bemerke ich eine Verbesserung in der Stimmung, was aber in der Regel nach ein paar Tagen etwas nachläßt. Ich glaube, es hat Wunder bei meiner generalisierten Angststörung und sozialen Angst gewirkt, aber ich bin noch lange nicht vollständig auf dem Damm.

Largit sagte am 14.08.2019:
Danke für den Erfahrungsbericht. Ich frage mich, ob dieses Medikament mir auch bei Depression und Angststörung hilft? Abilify, das ich derzeit nehme, scheint seinen Job zu tun. Mein Problem damit ist aber, die Sedierung und Reflux, das Abilify bei mir auslöst. Also, ich dachte, ich versuche es mal und habe mehr Glück in Bezug auf die Nebenwirkungen. Aber ich möchte es wegen Depression und Angststörung nehmen. Wäre dankbar für weitere Erfahrungen.

Tom sagte am 05.06.2022:
Allgemeine Gewichtszunahme, sexuelle Potenzstörungen (als Mann), gelegentliche Kopfschmerzen, verminderte Sehstärke, vermehrte Lebensmittel-Intoleranzen.
Als PTBS Patient war Amisulprid hilfreich, dies bereits in kleinen Dosen (50mg).
Mehrere Reduzierungs- und Absetzversuche über einen Zeitraum von 10 Jahren (Ausgangsdosis 50mg) sind fehlgeschlagen.


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).