Amitriptylin und das Gedächtnis

  • Gedächtnisverluste durch trizyklisches Antidepressivum Amitriptylin? … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Amitriptylin

Gedächtnisverluste durch trizyklisches Antidepressivum Amitriptylin?

04.09.2014 Forscher der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben herausgefunden, dass die Unterdrückung des REM-Schlafs durch bestimmte Antidepressiva (untersucht wurde Amitriptylin) Lernprozesse stört und Gedächtnisstörungen bewirken kann.

Nach den Forschern ist eine der effektivsten Behandlungen von Depression die Unterdrückung des REM-Schlafs mit spezifischen Antidepressiva. Dadurch werden aber auch das Abspeichern von Erinnerungen im Langzeitgedächtnis und die Förderung des prozeduralen Lernens (wie bspw. Gitarrespielen oder Autofahren) beeinträchtigt.

Frühere Forschungsstudien haben zeigen können, dass Personen mit einer Depresssion eine beeinträchtigte Fähigkeit des prozeduralen Lernens und ein größeres Risiko für kognitive Störungen oder Gedächtnisverluste (Demenz) zeigten.

Dieter Kunz vom Institut für Physiologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin und seine Kollegen wollten herausfinden, ob Depression diese Symptome nach sich zieht oder ob die Antidepressiva verantwortlich sind.

Schlechtere Erinnerung mit Amitriptylin

In einem Experiment bekamen 25 gesunde Teilnehmer vor dem Schlafen eine Merkaufgabe. Eine Gruppe der Teilnehmer bekam dann ein Placebo die andere das Trizyklikum Amitriptylin.

Es zeigte sich, dass die Placebo-Teilnehmer am nächsten Tag sich signifikant schneller erinnerten, als die Amitriptylin-Teilnehmer.

“Unsere Ergebnisse lassen vermuten, dass kognitive Störungen bei depressiven Patienten durch das Antidepressivum Amitriptylin zumindest mit verursacht werden. Das Eindringen von psychoaktiven Substanzen in die komplizierten Schlafabläufe kann eine Vielzahl der bekannten Nebenwirkungen wie kognitive Defizite, Gewichtszunahme und morgendliche Apathie erklären”, schreibt Kunz in der Zeitschrift Sleep.

Er führte weiter aus, dass die Entwicklung von neuen Wirkstoffen voranzutreiben ist, die sowohl die Symptome von Depressionen lindern als auch deren Schlafqualität.

© arznei-news.de – Quelle: Charité – Universitätsmedizin Berlin / Sleep, August 2014


Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Medikament.