Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Guselkumab (Tremfya) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Guselkumab (Tremfya)

Anonymous sagte am 09.06.2019:
Ich habe 6 Wochen nach der ersten Injektion einen Rückgang von fast 100%

Kati sagte am 26.11.2020:
Ich hab jetzt die 4. Temfya-Spritze bekommen. Nach der zweiten hatte ich keine Schuppen mehr. Nur rote Stellen waren noch zu sehen. Nach der dritten verschwanden die roten Flecken. An Knien, Ellbogen, auf der Brust und am Po hatte ich kaum zu sehende rötliche Fleckchen. Die verschwanden dann nach der 4. Spritze. Ich habe keine Nebenwirkungen bislang verspürt.

UU sagte am 28.11.2020:
Meine Hände wurden nach der 2. Guselkumab-Spritze langsam besser … die Schuppen waren schon fast weg und die Rötung ist auch weniger geworden. Bei mir waren speziell die Hände / Finger durch das andauernde Waschen ziemlich übel dran gewesen. Von Nebenwirkungen habe ich auch nichts gemerkt.

Maria, 66 Jahre sagte am 09.11.2021:
Ich werde seit 1 1/2 Jahren mit Guselkumab behandelt mit dem Erfolg, dass keine neuen Stellen entstehen. Trotz zusätzlicher Cortison Creme sind die vorhandenen Hauterscheinungen nur wenig besser geworden.
Nach jeder Spritze geht es mir schlecht. Am nächsten Tag sind die Beschwerden heftig: Starke Schweißausbrüche in der Nacht, heftige Innere Angespanntheit, depressive Verfassung und Übelkeit. In abgeschwächter Form hält die schlechte Verfassung leider an.

Eleni sagte am 08.03.2022:
Nach der 3. Spritze waren nur noch wenige Stellen da, nach der 4. war ich geheilt!
Ich spritze jetzt alle 10-12 Wochen, weil manchmal kleine Stellen kommen
Keinerlei Nebenwirkungen!
Absolut empfehlenswert

TanteA sagte am 14.11.2022:
Nehme Tremfya (Guselkumab) wegen Plaque-Psoriasis. Ich habe jede topische Salbe Steroid-Creme und alles über den Ladentisch wegen meiner Plaque-Psoriasis benutzt. Ich habe auch unter Methotrexat seit Jahren keine Besserung erfahren. Ich bin zu Humira für ein Jahr. Wieder keine Ergebnisse. Ich war zu 90% mit Läsionen auf meinem ganzen Körper bedeckt. In meinem Umgang mit Psoriasis hat es jeden Aspekt meines Lebens beeinflusst. Ich begann mit Tremfya, und nach zwei Spritzen bin ich zum ersten Mal seit 25 Jahren zu 100 % gesund. Mein ganzes Leben hat sich verändert. Ich habe überhaupt keine Nebenwirkungen gehabt. Danke Tremfya!!!“

Clemens sagte am 20.11.2022:
Ich nehme Tremfya jetzt seit 2 Jahren zur Behandlung meiner Schuppenflechte, ohne Nebenwirkungen. Es hat meine schwere Plaque-Psoriasis vollständig beseitigt. Ich frage mich, ob jemand Tremfya erfolgreich abgesetzt hat, ohne dass die Symptome zurückgekehrt sind?

Plaquepsoriasisbetroffener sagte am 05.12.2022:
Litt seit über 10 Jahren unter Plaque-Psoriasis und habe Guselkumab von meinem Arzt empfohlen bekommen. Fantastisch. Keine spürbaren Nebenwirkungen. Hatte einen besonders schweren Fall von Psoriasis, dieses Medikament hat fast alles davon beseitigt.

Anette sagte am 22.12.2022:
Als ich mit Tremfya anfing war ich zu 80 % mit Schuppenflechte belastet und jetzt bin ich zu 100 % frei, und meine arthritischen Symptome haben aufgehört. Keine erkennbaren Nebenwirkungen, obwohl ich ein paar leichte Erkältungen hatte, die damit zusammenhängen könnten oder auch nicht. Ich war etwa 10 Jahre lang in Remission, nur durch Umstellung der Ernährung und des Lebensstils… und dann bekam ich Kinder. Mit jeder Schwangerschaft wurden meine Beschwerden schlimmer trotz Lichttherapie usw. Ich habe wirklich das Gefühl, dass ich „alles“ versucht habe, um diese schreckliche Krankheit ohne Medikamente zu stoppen, aber letztendlich bin ich so dankbar für Tremfya und ich wünschte, ich hätte früher damit angefangen.

Anna sagte am 04.02.2023:
Hallo, ich nehme tremfya jetzt fast ein Jahr, 80% meines Körpers waren befallen.. nach der zweiten spritze war alles weg.
Jetzt war ich 5 Tage über meiner spritze und alles ist sofort wieder gekommen.. Habe dann meine spritze bekommen und weiß nicht wann alles wieder weg geht ?! Ein furchtbares Gefühl wenn man weiß das vorher alles super war !

WR sagte am 03.03.2023:
Erfahrungsbericht zu Tremfya (Guselkumab) bei Plaque-Psoriasis: Ich nehme Guselkumab seit etwa eineinhalb Jahren. Ich bekam Schuppenflechte im Alter von 6 Jahren und habe alle Cremes, Teerpräparate und Lichttherapien ausprobiert. Ich habe die Art, die sich bei Sonneneinstrahlung verschlimmert und in den Wintermonaten etwas besser war. Als dann die kurzen Hosen und T-Shirts herauskamen, kam auch die Schuppenflechte wieder! Die Hänseleien beim in der Kindheit und die Schmerzen durch Risse und Blutungen waren wirklich schlimm. Die Plaques wurden als mittelschwer bis schwer eingestuft. Nach über 50 Jahren, in denen ich mich damit herumgeschlagen habe, habe ich eingelenkt und Tremfya ausprobiert. Es war erstaunlich, meine Haut ist völlig klar. Ich war etwas anfälliger für Erkältungen und Husten, einschließlich Bronchitis. Ich habe mir auch Covid zugezogen, was immer schlimmer wurde, aber Paxlovid hat mir damals wirklich geholfen. Ich habe die Nebenwirkung der Immunsuppression gespürt, aber das ist die Freiheit von Plaques und hoffentlich Psoriasis-Arthritis wert. Ich bin dankbar für Tremfya und habe keine anderen Nebenwirkungen gehabt.

Dagmar am 23.04.2023:
Meine Erfahrung mit Tremfya bei Plaque-Psoriasis: Ich habe jahrelang ein anderes Medikament genommen und mir selbst Spritzen gegeben. Die erste Tremfya-Spritze tat so weh, dass ich die Injektion abbrach. Ich habe die halbe Stunde zum Aufwärmen abgewartet und hatte sie flach liegen. Sie stellen nicht einmal ein Alkoholtupfer zur Verfügung um die Stelle zu reinigen. Ich werde zu meinem früheren Medikament zurückkehren. Diese Spritzen sind der Grund, warum manche Menschen Angst vor Nadeln haben.

Roasty am 17.05.2023:
Ich nehme Tremfya jetzt seit etwa einem Jahr. Ich leide schon mein ganzes Leben lang unter Psoriasis und dies war das erste Medikament, das meine Haut wirklich deutlich verbessert hat. Es war erstaunlich, aber mein einziges Problem ist, dass ich jetzt empfindlich auf die Sonne reagiere. Ich bekomme einen schrecklichen, juckenden Ausschlag auf meinen Händen und meiner Brust. Ich habe alle möglichen Behandlungen dagegen ausprobiert und noch keine erfolgreiche gefunden. Ist das bei anderen auch so? Haben ihr eine Idee, was ich dagegen tun kann? Ich habe so viele Jahre auf eine Heilung der Haut gewartet und jetzt das.

Lucy am 19.06.2023:
Ich hatte 3 Jahre immer stärker werdende Psoriasis Plaque.
Habe erst auf eigene Faust versucht es wegzubekommen – inklusive Salben – um ohne stärkere Medikamente auszukommen.

Meine ganzen Beine waren großflächig befallen und am Bauch, Rücken und Armen waren überall kleinere Punkte.

Dann am 4.7.22 die erstes Spritze und nach einem Monat die zweite Spritze vom Arzt bekommen. Danach wurde es schon wesentlich besser. Nach der darauffolgenden dritten Spritze zwei Monate später, war alles weg!!!

Nach ca. sieben Monaten kamen erste kleine Flecken an den Beinen zurück. Nun habe ich mir – acht Monate nach der dritten Spritze – die vierte selbständig mit dem PEN gesetzt. Der kurze Schmerz ist absolut aushaltbar im Oberschenkel. Bin guter Hoffnung, dass die wenigen Flecken schnell wieder verschwinden werden.

Ich war öfters erkältet und hatte zweimal Corona in der Zeit, aber ich war auch kaum unter Menschen und viele Leute waren in der Zeit nach den Lockdowns krank, da das Immunsystem dadurch geschwächt wurde. Kann also nicht sagen, ob es am Medikament lag.

Ich bin erst sehr spät zum Hautarzt gegangen und habe eine Biopsie machen lassen.

Jedem betroffenen sollte Tremfya zur Verfügung stehen, auch ohne vorher alle „günstigen“ Therapien versucht zu haben.
Ich bin meiner Ärztin sehr dankbar, dass sie mir sehr s hell die Spritze vorgeschlagen hat und sich dadurch meinen Leidensweg extrem verkürzen lies.

Malika S.G. am 11.10.2023:
Ich habe 46 Jahre Psoriasis gehabt, alle möglichen Salben ausprobiert, MTX und Fumaderm nicht vertragen. Dazu kommt extreme Angst vor Spritzen.Zweimal war ich für 5 Wochen in einer Reha. Der Erfolg hielt nur 2 Wochen an. Die Schuppenflechte wurde ständig mehr und unerträglicher. Seit 5 Monaten bekomme ich Tremfya. Nach der 2. Spritze war die Psoriasis weg! Das Lebensgefühl ist wundervoll. Nebenwirkungen habe ich bisher keine.


Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Guselkumab (Tremfya) Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Ich nehme Tremfya jetzt seit etwas mehr als 5 Monaten und habe noch keine Verbesserung festgestellt. Ich hatte wirklich gehofft es würde mir helfen, weil die meisten der Anwender innerhalb von 90 Tagen genesen sind sind. Ich hatte keine wirklichen Nebenwirkungen, außer dass ich etwas häufiger urinieren muss.

  2. Das Medikament Tremfya hatte bei mir umgehend alle Schuppen „weggefegt“. Nach vielen Jahren (mindestens 10 Jahren) der regelmäßigen Spritzen bekam ich zunehmend Gelenk- und Nervenschmerzen insbesondere an / in den Händen. – Nach Absetzen der Spritzen (unerfahrene Ärztin ?) bekam ich unmittelbar einen zunehmenden Schuppen-Rückfall. – Was nun?

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.