Lorlatinib (Lorviqua) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Lorlatinib (Lorviqua)


Carmelas sagte am 01.05.2020:
XIch, weiblich, 58 Jahre alt, habe seit 2014 Lungenkrebs mit ALk! Wurde bis ende2016 mit allen vorgängigen Mittel behandelt Als dann nichts mehr anschlug, bekam ich ab sofort Lorlatinib, 4 mal 25 mg pro Tag. Ausser, dass es leicht zu neuralgischen und ab und zu lymphatischen Störungen in den Füssen kommt, vertrage ich das Präparat superWalke jeden Tag 7 bis 16 Km, mache Bergttraining oder gehe vom April bis Ende September 2km schwimmen und mache Lungentraining bis 4 Meter Tiefe,. Bin Topfit und schlafe Max. 4StdWir haben also meinen Krebs mit etlichen Ablegern in Knochen N. Niere Lymphe usw. Durch die Therapie super unter Kontrolle gebracht! Danke und macht weiter so

Silke sagte am 22.11.2020:
Bin weibl. 51 Jahre, seit Oktober 2017 bin ich Krebspatientin( Nichtkleinzelliger Bronchialkarzionom Stadium 4) nehme seit Anfang Oktober Lorlatinib 1x 100mg Tages Dosis, habe momentan starke Nebenwirkungen, periphere Neurophatie, Hände schlafen ein, werden taub, kein Gefühl., Arme werden schwer in der Nacht und am Tag. Welche Dosierung könnte ich wählen?

Anonymous sagte am 12.12.2020:
Hallo
Ich 63 bin seit 5 Jahren
an Lungenkrebs erkrankt.
Nach diversen Therapien nehme ich seit August 2019 Lornatinib.
Als Nebenwirkungen habe ich Ödeme Füsse, öfters Durchfall ,
Neuropathie in Fingern und Haarstruktur verändert sich..
Meine Dosierung ist 75 mg am Tag.
Meine Knochenmetastasen und Hirnmetastasen sind unter Kontrolle …super hoffentlich bleibt so lange…
Elfi

Loreen sagte am 18.06.2021:
Hallo ich bin 37 Jahre und habe seid Juli 2020 lungenkrebs. Ich nehme das Medikament jetzt seid 6 Wochen. Meine Nebenwirkungen sind Durchfall und starke Rücken und Arm schmerzen. Ct Thorax habe ich im Juli und bin gespannt ob das Medikament wirkt oder nich. Lg


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).