Hepatitis C Behandlung kann das Wachstum der Kinder behindern

Virostatika – Peginterferon Alpha – Hepatitis C

Kinder mit Hepatitis C, die mit Peginterferon Alpha behandelt werden, können wachstumsgebundene Nebenwirkungen durch die Therapie erhalten, laut einer neuen Studie.

Längenwachstum vieler Kinder beeinträchtigt

Obwohl die Gewichtsänderungen reversibel sind, kann das Längenwachstum vieler Kinder beeinträchtigt sein, im Vergleich zu anderen Kindern im selben Alter; sogar nach der Beendigung der Behandlung auf den Hepatitis C Virus (HCV).

Die Studie wurde in der August-Ausgabe von Hepatology herausgegeben.

Nebenwirkungen Zirrhose und Leberkrebs

„Während HCV bei Kindern normalerweise nicht schwerwiegend verläuft, kann es doch zu einigen Fällen von Zirrhose und Leberkrebs kommen“ sagte Dr. Maureen Jonas, Directorin des Center for Childhood Liver Disease und medizinische Directorin des Liver Transplant Program am Boston Children’s Hospital, in einer Zeitschriftenpressemitteilung.

Behandlung von HCV mit Peginterferon und Ribavirin

Human Interferon Alpha 2b
Human Interferon Alpha 2b arznei-news.de christian hilscher

„Die Behandlung von HCV mit Peginterferon und Ribavirin wurde genehmigt für kleine Kinder und zeigt den meisten Nutzen, wenn die Lebererkrankung leicht ist. Es gibt jedoch potenzielle Nebenwirkungen der Peginterferon Therapie bei Kindern, die der Fokus unserer gegenwärtigen Studie ist“, erklärte Jonas.

Kinder, die 48 oder 72 Wochen mit Peginterferon behandelt worden waren, hatten niedrigere Durchschnittsgrößen zum Zeitpunkt der Nachtestung (zwei Jahre nach Behandlungsbeginn). Die Länge entsprechend dem Alter der Kinder erholten sich nicht so schnell wie ihr Gewicht und der BMI. Jedoch waren die Kost und körperliche Aktivitäten der Kinder im Verlauf der Studie auch nicht umgestellt worden.

Obwohl die Studie einen Zusammenhang von Peginterferon Behandlung und Änderungen in den Wachstumsmustern der Kinder fand, zeigte sie keine Ursache-Wirkung-Beziehung.

© arznei-news.de – Quelle: Hepatology. August 2012

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.