Methotrexat bei Arthrose

  • 07.11.2020 Methotrexat verbessert nach 3 Monaten Funktion und Entzündung bei Menschen mit Knie-Arthrose … zum Artikel
  • Weitere Infos, News zum Medikament Methotrexat

Methotrexat verbessert nach 3 Monaten Funktion und Entzündung bei Menschen mit Knie-Arthrose

07.11.2020 Eine auf der Jahrestagung des American College of Rheumatology (ACR Convergence) präsentierte Studie zeigt, dass nach dreimonatiger Behandlung mit oralem Methotrexat bei Erwachsenen mit primärer Kniearthrose und Entzündung eine signifikante Verbesserung der körperlichen Funktion und der Entzündung zu verzeichnen war – ein Beleg dafür, dass dieses kostengünstige, generische Medikament eine wichtige Intervention bei Kniearthrose sein könnte (ABSTRACT #1648).

Die von Forschern des SSKM-Krankenhauses in Kalkutta, Indien, durchgeführte Studie verglich orales Methotrexat mit einer Placebo-Behandlung und Glucosamin, einer gängigen Ergänzung zur Schmerzlinderung bei Arthritis bei Erwachsenen mit primärer Kniearthrose.

Alle Patienten mit Erhöhungen beider Entzündungsmarker bei einer Untersuchung oder einem bei zwei Untersuchungen im Abstand von einem Monat wurden in der Studie in eine Entzündungsgruppe zugeteilt. Die anderen Patienten wurden in eine nicht-inflammatorische Gruppe eingruppiert.

Dosierung

Die Patienten in der Entzündungsgruppe erhielten dann nach dem Zufallsprinzip 15-20 mg/Woche orales Methotrexat oder 1.500 mg/Tag Glucosamin als Placebo zugeteilt und wurden dann drei Monate lang einmal monatlich untersucht. Die Patienten durften bei Bedarf Paracetamol oder Tramadol gegen Schmerzen einnehmen und erhielten zu Beginn der Studie auch NSAID für 7-10 Tage, um die Compliance zu verbessern.

Insgesamt wurden 344 Personen mit primärer Kniearthrose in die Studie aufgenommen und von Juli 2016 bis Juni 2019 beobachtet.

Die Forscher fanden heraus, dass 249 Patienten lokale Entzündungen oder Schwellungen mit Schmerzen und Wärme in beiden Knien aufwiesen und 172 davon eine erhöhte Erythrozyten-Sedimentationsrate und/oder C-reaktives Protein aufwiesen, beides Marker bei einer Untersuchung oder einzeln bei zwei Untersuchungen im Abstand von einem Monat.

Funktion und Entzündung

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Patienten mit primärer Kniearthrose mit Anzeichen einer Entzündung nach dreimonatiger oraler Methotrexateinnahme signifikante Verbesserungen ihrer WOMAC-Scores – ein häufig eingesetztes Messinstrument der körperlichen Funktion – sowie der Erythrozyten-Sedimentationsrate und des C-reaktiven Proteins aufwiesen.

Patienten, die Glucosamin einnahmen, zeigten keine signifikante Verbesserung bei den Messwerten Funktion und Entzündung.

Diese neuen Daten legen nahe, dass Methotrexat eine wirksame Intervention bei Menschen mit Kniearthrose sein kann, die Schmerzen und Entzündungen haben, schließen die Wissenschaftler.
© arznei-news.de – Quellenangabe: American College of Rheumatology.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)