Orfiril Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung der Nutzererfahrungen zu Orfiril (Wirkstoff Valproinsäure; s.a. Valproinsäure Erfahrungsberichte). Die vollständigen Erfahrungsberichte sind im Anschluss darunter zu finden.

  • Gewichtsprobleme: Ein Nutzer berichtet, dass er seit seiner Jugend Antiepileptika erhalten hat und das Gewicht, das er durch Orfiril zugenommen hat, nie wieder verloren hat. Er erwähnt auch Bedenken hinsichtlich der Leberschädigung, die von seinen Ärzten zurückgewiesen wurden.
  • Wirksamkeit bei bipolaren Störungen: Ein anderer Nutzer beschreibt Orfiril als schnell wirkend und sehr effektiv bei der Stabilisierung der bipolaren II Störung. Anfängliche Nebenwirkungen wie lebhafte Träume und Schlafstörungen haben sich gelegt.

Bitte beachten Sie, dass dies subjektive Erfahrungsberichte von Nutzern sind und medizinische Beratung durch einen Facharzt nicht ersetzen können. Für eine individuelle Beratung sollte immer ein Arzt konsultiert werden.

Beiträge zu “Orfiril Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Schnell wirkend und sehr effektiv bei der Stabilisierung der bipolaren II Störung. Einige anfängliche Nebenwirkungen waren lebhafte Träume, Schlafstörungen, rasende Gedanken und Verdauungsstörungen. All das hat sich gelegt. Das heißt, dies ist mein erster Stimmungsstabilisator, aber es war trotzdem sehr effektiv. Es stellte sich heraus, dass ich eine bipolare und nicht nur eine manische Depression hatte. Orfiril hat mir wirklich geholfen.

  2. Die Wirkung von Orfiril ist, wenn ich meine manischen Episoden Rebue passieren lasse, ausgezeichnet. Ich habe keinerlei Nebenwirkungen verspürt, und die Gewichtszunahme ist auch nicht neu. Ich fühle mich ständig gehemmt und depressiv, allerdings bin ich mir unsicher, ob dies eine Nebenwirkung ist oder eine andere Ursache hat.

  3. Seit meiner Jugend habe ich Antiepileptika, die den Antidepressiva baugleich sein sollen bekommen. Es gab IMMER Probleme, das Gewicht vom Orfiril habe ich nie mehr verloren. Fragen, ob das alles nicht schädlich für die Leber ist wurden von meinen Ärzten zurückgewiesen. Fycompa hilft zwar gegen Anfälle, aber ich bin müde und antriebslos. Die Diabetologin ist überzeugt ich bin selbst schuld, weil ich 20 kg Übergewicht habe.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.