Sargramostim (Leukine)

Sargramostim (Handelsname Leukine) ist ein rekombinanter Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierender Faktor (GM-CSF), der als Immunstimulator wirkt.

  • 24.03.2021 Ergebnisse einer klinischen Studie zeigen signifikanten Nutzen bei der Anwendung von Leukine (Sargramostim) bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit … zum Artikel
  • 27.02.2021 Klinische SARPAC-Studie mit Leukine (Sargramostim, rhu GM-CSF) bei hospitalisierten COVID-19-Patienten erreicht primären Endpunkt einer signifikanten Verbesserung der Lungenfunktion … zum Artikel

Klinische SARPAC-Studie mit Leukine (Sargramostim, rhu GM-CSF) bei hospitalisierten COVID-19-Patienten erreicht primären Endpunkt einer signifikanten Verbesserung der Lungenfunktion

27.02.2021 Partner Therapeutics hat die ersten Ergebnisse der SARPAC-Studie (Sargramostim in Patients with Acute Hypoxic Respiratory Failure and Acute COVID-19) mit inhaliertem Leukine (Sargramostim, rekombinanter humaner GM-CSF aus Hefe) bei hospitalisierten COVID-19-Patienten veröffentlicht (NCT04326920).

Die prospektive, randomisierte, offene Studie wurde von der Universitätsklinik Gent geleitet und an fünf Krankenhäusern in Belgien durchgeführt. An der Studie nahmen 81 Patienten mit PCR-bestätigtem COVID-19 teil, die unter akutem hypoxischen respiratorischen Versagen litten und zusätzlichen Sauerstoff benötigten.

Wirksamkeit

Die Studie erreichte den primären Endpunkt einer verbesserten Oxygenierung (Sauerstoffversorgung) nach einer fünftägigen Behandlung mit inhalativem Sargramostim in Kombination mit der Standardtherapie (SOC) im Vergleich zu SOC allein.

Eine Verbesserung der Oxygenierung (gemessen am alveolär-arteriellen Sauerstoffgradienten) um mindestens 33% oder mehr gegenüber dem Ausgangswert wurde bei 54% der Patienten im Sargramostim-plus-SOC-Arm gegenüber 26% der Patienten unter SOC beobachtet (p=0,0147). Es wurden auch Verbesserungen bei anderen Lungenfunktionswerten festgestellt.

Gut verträglich und kein Auftreten eines Zytokinsturms

Sargramostim ist ein Zytokin und ein wichtiger Aspekt der Studie war die Überprüfung, ob die Behandlung bei COVID-19-Patienten, die möglicherweise zur Entwicklung eines Zytokinsturms neigen, sicher ist. Inhaliertes Sargramostim erwies sich als gut verträglich.

Unerwünschte Ereignisse waren im Allgemeinen in beiden Armen ähnlich. In der inhalativen Sargramostim-Gruppe traten mehr Nasenbluten auf (20% vs. 5%), die meist leicht (Grad 1 und 2) und vorübergehend waren.

Die mit Sargramostim behandelten Patienten zeigten stabile oder sinkende Werte der wichtigsten Entzündungsmarker. Diese Ergebnisse unterstützen, dass die Zugabe von inhalativem Sargramostim bei diesen Patienten einen „Zytokinsturm“ nicht verschlimmert oder auslöst, sondern ihn eher abschwächt, schreibt das Unternehmen.
© arznei-news.de – Quellenangabe: Partner Therapeutics.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert / verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?


Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte. Danke.

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker!

Arznei-News.de ist angewiesen auf Werbeerlöse. Deaktivieren Sie bitte Ihren Werbeblocker für Arznei-News!

Für 1,67€ – 2,99 € im Monat (kein Abo) können Sie alle Artikel werbefrei und uneingeschränkt lesen.

>>> Zur Übersicht der werbefreien Zugänge <<< 

Wenn Sie auf diese Seite zurückgeleitet werden:

Sie müssen Ihren Werbeblocker für Arznei-News deaktivieren, sonst werden Sie auf diese Seite zurückgeleitet. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie bei Ihrem Browser das Adblock-System ausschalten (je nach Browser ist das unterschiedlich, z.B. auf den Browser auf Standard zurücksetzen; nicht das “private” oder “anonyme” Fenster, oder die Opera- oder Ecosia-App benutzen), sollten Sie einen anderen Browser (Chrome oder Edge) verwenden.

Sobald Sie dann einen Zugang bzw. Mitgliedskonto erworben und sich eingeloggt haben, ist die Werbung für Sie auf Arznei-News deaktiviert.