Ixekizumab (Taltz) – Spondylitis ankylosans – Morbus Bechterew

Ankylosierende Spondylitis: Ph3-Studie erreicht Ziele

15.02.2018 Zulassungsanträge für Lillys Medikament Taltz zur Behandlung von Morbus Bechterew (auch Spondylitis ankylosans genannt) stehen noch in diesem Jahr auf dem Programm, nachdem das Medikament in einer Studie im Spätstadium primäre und sekundäre Ziele erreicht hat.

Die Phase-III-Studie COAST-V untersuchte die Sicherheit und Wirksamkeit von Taltz (Ixekizumab) bei Patienten mit dieser Erkrankung, die auch als Axiale Spondyloarthritis (axSpA) bezeichnet wird, die noch nie ein biologisches krankheitsmodifizierendes Antirheumatikum (bDMARD) erhalten hatten.

ASAS40

Laut Lilly zeigte das Medikament eine statistisch bedeutende Verbesserung bei Anzeichen und Symptomen der ankylosierenden Spondylitis, gemessen am Anteil der Patienten, die nach 16 Wochen Assessment of Spondyloarthritis International Society 40 (ASAS40) erreichten – im Vergleich zu Placebo.

Es wurde auch festgestellt, dass COAST-V die erste Zulassungsstudie ist, die ASAS 40 als primären Endpunkt im Vergleich zum Standard-Endpunkt von ASAS20 verwendet, um die Behandlungserwartungen anzuheben.

Viele Menschen mit dieser chronischen, beeinträchtigenden Krankheit suchen noch immer nach einer wirksamen Behandlung. Diese ersten Ergebnisse deuten darauf hin, dass Ixekizumab, wenn es für diese Indikation zugelassen ist, das Potenzial haben könnte, Menschen mit dieser schwierig zu behandelnden Krankheit zu helfen, sagte Dr. Lotus Mallbris von Lilly Bio-Medicines.

Die vollständigen Ergebnisse der Studie sollen noch in diesem Jahr auf wissenschaftlichen Tagungen und in Peer-Review-Journalen veröffentlicht werden.

Das Unternehmen beabsichtigt, Taltz für Zulassungen einzureichen, abhängig von den Daten aus dem laufenden Entwicklungsprogramm des Medikaments im Laufe dieses Jahres.

Der Antikörper Ixekizumab bindet an Interleukin-17A – ein Protein, das Entzündungen hervorruft und eine Rolle bei der Entstehung dieser Erkrankungen spielt – wurde im Januar in Europa zur Behandlung der psoriatischen Arthritis zugelassen.
© arznei-news.de – Quelle: Lilly; Feb. 2018

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Medikament.