Raxibacumab gegen inhaliertes Anthrax von FDA genehmigt worden

Antiinfektiva – Monoklonale Antikörper

Die Bundesgesundheitsbeamten sagen, dass sie das neue injizierbare Medikament von Human Genome Sciences, Raxibacumab, genehmigten, um inhalierbares Anthrax (Milzbrand, genauer: Bacillus anthracis) zu behandeln.

Die Food and Drug Administration sagt, dass Raxibacumab eine Alternative zu antibiotischen Medikamenten bei einer Anthrax-Infektion liefert, die gegenwärtig die Standardbehandlung sind.

Infektion mit den Anthrax Bakterien

Anthrax Bakterien

Anthrax Bakterien

Inhalation von Anthrax tritt auf, wenn Menschen die Sporen von Bazillus anthracis einatmen. Die Infektion wird mit einer 60-tägigen Antibiotika Kur behandelt.

Raxibacumab ist ein künstliches Eiweiß, das von Anthrax produzierte Toxine blockiert. Es ahmt natürlich vorkommende Antikörper im menschlichen Körper nach, die schädliche Substanzen finden und zerstören.

Wirksamkeit und Sicherheit

Die FDA genehmigte das Medikament basierend auf Wirksamkeitsstudien mit Affen und Kaninchen, die mit Anthrax infiziert wurden.
Die Sicherheit von Raxibacumab wurde durch 326 gesunde menschliche Freiwillige beurteilt.

Nebenwirkungen von Raxibacumab

Häufige Nebenwirkungen waren Rötungen, Schmerzen in den Extremitäten, Jucken und Schläfrigkeit.

Das Medikament wurde von GlaxoSmithKline PLC Human Genome Sciences entwickelt.

© arznei-news.de – Quelle: FDA, Dez. 2012



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de veröffentlicht.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)