Unterstützen Sie bitte Arznei-News durch eine Spende (und lesen Sie werbefrei).

Avanafil (Spedra) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu: Avanafil (Spedra)

RES sagte am 23.01.2023:
Erfahrung mit Spedra (Avanafil) bei Erektionsstörung. 65 Jahre alt, Schwierigkeiten, eine Erektion zu bekommen, habe Viagra, Cialis, Levitra und jetzt Spedra ausprobiert. Viagra verursachte bei mir Herzrhythmusstörungen, Cialis verursachte die schlimmsten Kopfschmerzen und starke Gesichtsrötungen, wirkte aber gut, Levitra hatte weniger Nebenwirkungen, wirkte aber nicht mehr, obwohl ich die Dosis erhöhte. Ich nehme Spedra jetzt seit etwa 5 Monaten, musste die Dosis stetig erhöhen, jetzt ist es bei 250 mg wirksam und hat immer noch sehr geringe Nebenwirkungen, manchmal leichte Kopfschmerzen, keine Körper- oder Rückenschmerzen, leichte Gesichtsrötung, also ist es im Grunde das beste Medikament gegen Erektionsstörungen, das ich bisher ausprobiert habe.

True sagte am 02.02.2023:
Avanafil gegen ED. Ich mag Spedra, keine Kopfschmerzen wie bei Cialis oder Viagra. Ich bin 80 Jahre alt und habe alle Methoden ausprobiert. Injektionen mit Trimix, Vakuumpumpe und Cockring. Ich muss immer noch einen Cockring benutzen um ihn aufrecht zu halten, aber Spedra funktioniert am besten, hält ihn aufrecht und hat keine Nebenwirkungen. Weiter versuchen, niemals aufgeben. Ich hoffe, ich habe Sex, bis sie mich in die Horizontale bringen.

Suli sagte am 04.02.2023:
Erfahrungsbericht zu Spedra (Avanafil) zur Behandlung von Erektionsstörung: Viagra wirkt auf eine starke, grobe Weise mit Nebenwirkungen. Also bin ich auf Cialis umgestiegen – weniger Nebenwirkungen, aber nicht die „Wucht“ von Viagra. Schließlich erhielt ich Proben von Spedra. WOW! Keine Nebenwirkungen (ich nehme eine mittlere Dosis von 100 mg). Steinhart in 15 Minuten, maximal 20. Und die Erektion „bleibt“, wenn man die Position wechselt (was bei anderen nicht der Fall ist). Es leistet großartige Arbeit bei der Erektion, und zwar nicht nur, um sie zu bekommen, sondern auch, um sie zu halten. PLUS: Ich kann sie günstiger bekommen! Ich brauche 4 Pillen für erektile Dysfunktion pro Woche, mindestens. Versucht Spedra – 50 mg sind vielleicht zu wenig. Versucht 100 mg.

Bibi am 09.07.2023:
Meine Erfahrung mit Spedra (Avanafil) bei Erektionsstörungen. Ich leide unter Erektionsstörungen seit ich 17 bin! Bei mir sind die Blutgefäße an der Basis meines Penis gerissen. Ich begann mit Muse (Zäpfchen, die man in die Harnröhre einführt). Dann wurde Viagra zugelassen. Ich nehme also seit 17 Jahren Viagra, ich habe Levitra und Cialis ausprobiert, als sie verfügbar waren, aber sie wirkten nicht so gut wie Viagra. Letzte Woche habe ich ein Rezept für Spedra bekommen und es gestern ausprobiert. Ich hatte nicht den Druck im Kopf wie bei Viagra, und ich hatte auch nicht die bläuliche Färbung. Allerdings wirkt Spedra nicht so gut wie Viagra. Meine Erektionen kamen und gingen. Ich denke jeder ist anders! Ich hatte gehofft, es würde so gut wie Viagra wirken ohne die Nebenwirkungen. Ich denke, ich werde bei meiner kleinen blauen Pille bleiben!

Weitere Erfahrungsberichte zu diesem Medikament sind etwas weiter unten zu finden.





Diese Informationen sind NICHT als Empfehlung für ein bestimmtes Medikament zu verstehen. Auch wenn diese Berichte, Studien, Erfahrungen hilfreich sein können, sind sie kein Ersatz für die Erfahrung und das Fachwissen von Ärzten.

Beiträge zu “Avanafil (Spedra) Erfahrungen, Erfahrungsberichte”

  1. Spedra wirkt viel schneller als Cialis oder Viagra – scheint auch weniger Nebenwirkungen zu verursachen, jedenfalls bei mir!

  2. Nahm das Medikament wegen Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen. Schneller Wirkungseintritt. Fehlen von Kopfschmerzen oder Verstopfung.

Welche Erfahrung haben Sie mit diesem Medikament gemacht, oder haben Sie eine Frage dazu?

Hat das Medikament geholfen (Dosierung, Dauer der Anwendung)? Was hat sich verbessert/verschlechtert? Welche Nebenwirkungen haben Sie bemerkt?

Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen. Vermeiden Sie unangemessene Sprache, Werbung, themenfremde Inhalte.