Sildenafil (Viagra) Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Zu den News und Infos von: Sildenafil (Viagra)


Erfahrungen bei erektiler Dysfunktion, Erektionsstörung

Supermax sagte am 24.07.2017:
Ich habe von meinem Arzt gesagt bekommen, dass ich eine Erektionsstörung habe und mir wäre wohl damit geholfen, wenn ich Viagra zu mir nehmen würde. Okay, soweit so gut. Ich wüsste jedoch gerne, ob Ihr Erfahrungen damit machen musstet oder wisst, wo ich mir ein paar Erfahrungsberichte, die seriös sind, durchschauen kann?
Ich bin bei diesem Medikament etwas skeptisch, weil ich immer gehört habe, dass es auch gefährlich sei. Deswegen freue ich mich, wenn Ihr mir ein paar hilfreiche Infos in puncto Erfahrungen mitgeben könntet.



Anonymous sagte am 29.08.2017:

Ich war auch sehr skeptisch, aber irgendwann hab ichs mir geholt. Ich kann diese Pillen nicht genug empfehlen. Ich fühle mich wieder wie ein Mann.



blablub sagte am 04.09.2017:

Es war ein Traum :D , als mal einer meiner Freunde beschloss, dieses Potenzmittel zu benutzen. Zuerst hab ich noch gelacht bei bei dem Gedanken, aber jetzt finde ich es großartig.



mojo sagte am 24.09.2017:

Meine Erfahrungen mit dem Zeug: Ich hatte immer schlimme Kopfschmerzen bekommen. Außerdem hatte ich immer Probleme die Dosis genau zu timen auf die Zeit, wenn sie “in der Stimmung” ist. Denn es wirkt ja nur für ungefähr vier Stunden.



gast sagte am 12.11.2017:
Ja, ich erzielte gute Erektionen nach knapp einer Stunde und ja, ich konnte die Erfahrung eine oder zwei Wochen später wiederholen, aber die Nebenwirkungen ließen mich damit aufhören. Nebenwirkungen : (Ärgernis: blau getöntes Sehen, Dauer ca. 2 Stunden.)
Das Schlimmste: Migräneartige Kopfschmerzen. Keine konventionellen Medikamente konnten Schmerzen, Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Lethargie lindern. Und das Beunruhigendste: Schwierigkeiten zu schlucken für etwa 2-3 Stunden. Ich habe auf “Levitra” gewechselt. Nur leichte Kopfschmerzen und einige andere kleinere Effekte für etwa zwei Stunden. Nicht ganz so gute Erektion (10 bis 20% schlechter).



Nickel sagte am 03.12.2017:

Im Hinblick auf die Wirkung. Ich habe eine Erhöhung des Blutflusses feststellen und eine bessere Ausdauer mit den Pillen feststellen können (ich benutze 50mg). Ein Nebeneffekt habe ich bemerkt: meine Nase verstopft, so als ob ich eine Erkältung für eine Stunde bekommen oder so nach einer Tablette. Keine andere Nebenwirkungen.



breid sagte am 04.06.2018:
Ich nehme es seit mehreren Jahren und habe nie irgendwelche bedeutenden Nebenwirkungen gehabt! Bis vor kurzem, ich hatte 100mg Tabletten in vier Teile zerteilt, weil ein Viertel sehr gut funktioniert, mit keinerlei Nebenwirkungen! Ich bin jetzt 65 Jahre alt und brauche jetzt mindestens 50 mg um meine ‘Pflicht’ erfüllen zu können. Aber ich kann nicht klagen, dank diesem Medikament!



M51 sagte am 14.11.2018:
Sicher wirkt es, keine Frage, und es wirkt auch sehr gut. Ich habe es selbst lange Zeit konsumiert.
Doch inzwischen gibt es bessere Mittel, die noch besser, schneller und länger wirken, jedoch ohne diese leidigen Nebenwirkungen wie sie Viagra hat.
Ich nehme jedoch entweder nur noch andere Medikamente, und damit geht es mir bedeutend besser!oder … es gibt noch preiswertere Mittel = urologen



 
BLABLA sagte am 09.02.2019:
Das Sildenafil auch als Viagra bekannt ist für Männer mit echten Potenzproblemen nicht zu empfehlen. Bei nur einer Potenzschwäche mag es seinen Zweck erfüllen aber für Patienten mit einer echten Erektilen Dysfunktion sind diese Tabletten nichts ich kann zum Beispiel die Höchstmenge von 100 mg nehmen außer eine sehr kurzen und nicht erwähnenswerten Mini Erektion passiert da nix.
Da kann ich gleich blaue Hustenbonbons nehmen das ist billiger und erfolgreicher.


anon sagte am 16.03.2019:
Bei mir ist nichts passiert – keine Erektion oder Härte. keine Bewegung auch bei Stimulation. seit ich es nehme, habe ich einen Ausschlag auf der Brust, und ich habe Kopfschmerzen bekommen, wenn ich Viagra (100mg / jede Nacht seit mehr als 3 Wochen jetzt) nehme.
Nach oben


Gast sagte am 11.04.2019:
Ich fand es sehr effektiv. Ich hatte eine extrem harte Erektion innerhalb über 3 Stunden halten können. Nebenwirkungen sind bei mir gelegentlich laufende Nase und meine Augen fühlten sich sehr müde an. Ein unerwarteter Nebeneffekt war der erhöhte Blutfluss gelegentlich in diesem Bereich bis zum nächsten Tag, wodurch ich eine Erektion bekam und aufrechterhalten konnte.
Nach oben


Flame sagte am 16.04.2019:
Wirkte bei mir innerhalb von 120Min und hielt bis zu 13-17 Stunden an. Gab mir eine wirklich starke Erektion (95%). Ich ziehe Viagra Tadalafil vor, weil für mich Tadalafil zu langsam zu wirken anfing (4-5 Stunden) und die Qualität der Erektion ist schlechter (max 70%).


Avanafil sagte am 10.05.2019:
Eine starke Pille bei Erektionsstörungen, aber mit einigen Nebenwirkungen. 25mg wirkt großartig (starke Erektion) halbe bis eine Stunde vorher und dauert drei bis vier Stunden. Sie lässt sich leicht wiederherstellen, kann aber manchmal verloren gehen. Nebenwirkungen (in den ersten vier Stunden): Verstopfte Nase (dann bis zur zwölften Stunde): Magenbeschwerden, Verdauungsstörungen, Schläfrigkeit, Schlafprobleme. Ich versuche jetzt Spedra (50 mg) und bis jetzt keine Nebenwirkungen (möglicherweise, wegen PDE5 hochgradig selektiv) aber hält nur zwei Stunden an.


walfv sagte am 14.05.2019:
Ich hatte bessere Resultate unter Levitra, aber jeder ist anders. Viagra hilft über eine psychologische Erektionsstörung, aber das zweischneidige Schwert ist: abhängig davon zu werden. Es braucht eine SEHR verständnisvolle und geduldige Partnerin, um eine psychologische ED zu verarbeiten. Man muss wissen, dass nicht der Körper das Problem ist.


Koerbi sagte am 22.06.2019:
Ich nehme seid einiger Zeit Sildenafil 50 mg. Nur gezielt vor dem Verkehr. Wirkung zeigte sich immer bereits nach spätestens 20 Minuten.
Das Glied ist ggü früher (Problem war Blutarmut nach OP) steinhart und sehr lange Einsatzbereit!
Wirkungszeit je nach Tagesform mindestens 3 Stunden, an manchen Tagen noch 24 bis 36 Stunden Rekordsteifheit bei entsprechender Stimulierung.
Eigentlich keine Nebenwirkung. Was mir jedoch aufgefallen ist, dass manchmal eine auffällige Krümmung entsteht. Mal nach unten, mal zur Seite (natürlicher Zustand ist sehr gerade, ganz ohne Krümmung).
Täte mich interessieren, ob noch andere dieses Phänomen beobachtet haben.


Hanne sagte am 24.06.2019:
Hallo! Gibt es hier Männer, denen es so geht wie mir? Ich (34) leide unter Erektionsstörungen und habe lange Zeit nichts unternommen. Vielleicht weil es mir auch sehr peinlich war. Das führte zu Frust und depressiven Verstimmungen. Ich habe dann von einer neuen Onlinepraxis gehört wo man mit den Ärzten im Internet in Kontakt treten kann. Da wurde mir dann Viagra verschrieben und von einer Partnerapotheke zugeschickt. Ich war etwas überwältigt von dem Ergebnis. Es hilft mir sehr (!!) gut.


silden sagte am 18.08.2019:
Hab mir Sildenafil 50 über eine Onlinepraxis besorgt und kann Euch sagen, es ist der Hammer. Weil ich nicht einschätzen konnte, wie stark die Nebenwirkungen wirklich sind, habe ich die Tablette erst einmal geteilt. Das ist auch vollkommen ausreichend. Die erste Erektion setzt nach ca. 20-30 Minuten ein, in den nächsten 6-8 Stunden wird mein Glied, so ich es will, jederzeit hammerhart. Bei meinen ersten Tests hatte ich unter Sildenafil 2 bis 3 mal grandiosen Sex wie in jungen Jahren.


FY.7 sagte am 20.08.2019:
Hallo,
Ein guter Kollege hat mir was besorgt nun weiß ich aber nicht, ob es das richtige ist. Es ist nur eine Tablette und ich weiß nicht von welcher Marke und welche Dosierung es hat. ES IST eine Rote Tablette mit einem Schriftzug S23 drauf. Kann mir jemand weiter helfen? Hat da jemand Erfahrung mit?


Patazfi sagte am 22.08.2019:

S23 davon würde ich die Finger lassen; wer weiß, was das ist.

Das Reguläre jedoch ist ein Wundermittel. Ich habe Diabetes und habe seit einigen Jahren Probleme, eine Erektion aufrechtzuerhalten. Ich fing vor etwa einem Jahr an, Viagra einzunehmen und die Ergebnisse sind fabelhaft. Ich fing mit einer 50 mg Pille an, aber ich wollte mehr Wirkung. So jetzt nehme ich die hunderter Tablette und die Resultate sind großartig! Ich habe multiple Orgasmen und meine Freundin auch. Unsere Beziehung hat sich um sehr verbessert und ich würde das Medikament gegen nichts auf der Welt eintauschen. Vielen Dank, Herr V.



The_Phantom sagte am 26.08.2019:
Hallo, zur Info für den Vorredner:
Die Roten Tabletten mit der Aufschrift S23, sind ganz normale Sildenafil (Viagra) Tabletten.
Habe die selben. Also keine Sorge vor der Aufnahme.Und jetzt zu meinen Erfahrungen mit den Roten S23 Viagra Tablettchen. Mein Urologe verschrieb mir 100mg nachdem ich berichtet habe, dass zwar eine Erektion vorhanden ist, aber nicht anhält. Der Spaß im Bett war bei mir ca 2 Jahre kein Spaß mehr. Habe lange überlegt ob ich zum Urologen gehen soll. Denn 2 Jahre zuvor hatte ich eine Herz Op, nehme seit dem Betablocker und Blutdruck senkende Tabletten. Und viele Allgemeinmediziner sagten mir, ich muss nun damit leben dass es unten nicht mehr funktioniert.
Deshalb lasst euch alle gesagt sein, viele Mediziner haben gar keine Ahnung.
Also suchte ich einen Urologen meines Vertrauens auf, der mich super aufgeklärt hat. Auch Patienten wie mich kann geholfen werden. Er verschrieb mir Sildenafil 100 mg (Viagra). Zuerst traute ich nicht ganz den Tabletten. Man liest ja so einiges darüber, und wer hat nicht schon mal im Film tote durch Viagra gesehen…..? :))) Am Abend dann also, wo ich und mein Partner es ausprobieren wollten, nahm ich die besagte Tablette. Stunde später fingen wir an, und ich sag nur eins, WOW!!! Ungelogen, das war ein unbeschreibliches Gefühl. Ich dachte, das kann nicht sein…. er stand wie ne Eins. Gar keine Probleme mit der Errektion. Und das hielt bis Schluss an.
Was aber die Nebenwirkung angeht, habe nirgends bei jemanden gelesen, der keine hat. Sowie bei mir selbst. Bei mit traten leichte Kopfschmerzen ein. Und ich war gerötet im Gesicht. Als hätte ich Fieber. Was aber schnell wieder weg war. Das einzige was aber noch unangenehm für mich war, ist die verstopfte Nase. Als hätte man eine Erkältung. Ich werde demnächst mal die Tabletten teilen und 50mg einnehmen. Mal sehen ob die Beschwerden besser werden. Aber selbst den Schnupfen nehme ich in Kauf, wenn da unten alles funktioniert. Unbeschreibliches Gefühl wieder ein richtiger Mann zu sein.
Deshalb geht zum Urologen, und schämt euch nicht. Ich Idiot habe damit 2 Jahre gewartet. Verschwendete 2 Jahre.


Anonymous sagte am 04.09.2019:
Ich nehme ca.4 Jahre Sıldenafil AbZ 100 mg. Letzte benutzung blutung und 10 Tage spater Penis von unten wie ein gekinckt. krumm nach oben geworden.. Ich bin im urlaub. ıch muss moment warten.Zum Arzt gehen .


Jimbob sagte am 21.10.2019:
Großartig zuerst, aber ich entwickelte innerhalb von ein paar Wochen eine Toleranz. Am Anfang war es wie ich 17 Jahre alt war, aber mit viel mehr Ausdauer. Aber der Effekt der Super-Erektion hat nicht mal drei Wochen gehalten.


rimsdo sagte am 28.10.2019:
Habe es 10 Monate nach einer Prostata-Operation ausprobiert. Funktionierte nicht. Ich bekam starke Kopfschmerzen am nächsten Tag. Kopfschmerzen verschwanden dann über 4 Tage langsam. Kopfschmerz-Medikamente hatten aber nicht geholfen!


Hannes77 sagte am 18.11.2019:
habe das problem das die errektion trotz 50-75 mg nur ca. 10 Minutel hält. Dann lässt sie nach, das Glied wird schlapper. Ist das normal?


Basil sagte am 01.01.2020:
Nun, was kann ich sagen – es hat toll gewirkt. Hat für ca 5 Stunden gewirkt mit sehr geringen Nebenwirkungen. Die einzige Nebenwirkung waren leichte Kopfschmerzen am nächsten Tag. Benutze es jetzt seit 5 Monaten und ich spüre keine Abnahme der Wirksamkeit / Stärke. Ich bin auch erst 27 Jahre alt.



Kriss sagte am 16.01.2020:
Bei mir wirkt es gut. Hab auch bislang noch keine Nebenwirkungen bemerkt. Mitunter hält die Wirkung bis zum frühen morgen an.



Eike sagte am 03.02.2020:
Kann jemand berichten, wie es sich mit der Erektion verhält, wenn man den Sex ohne Orgasmus beenedet? Hat man dann immer noch lange einen Ständer oder könnte man falls man plötzlich mal wo hin müsste auch ganz normal mit schlaffer Nudel das Haus verlassen ohne da ewig warten zu müssen?



au1209 sagte am 13.02.2020:
Ja, hört die Stimulation auf, lässt auch die Wirkung nach.

ich habe gute Erektionen nach etwa 30 bis 35 Minuten erzielt und ich konnte die Erfahrung ein oder zwei Wochen später wiederholen, aber die Nebenwirkungen haben es mir verübelt. Hatte auch einen leichten Blauschleier und starke Kopfschmerzen … leider. Hab dann ein anderes Medikament gefunden.



Kapitän Nepumuk sagte am 21.02.2020:
Ich habe beides versucht, sowohl Viagra und Cialis. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Ich erhalte eine bessere und konstantere Erektion mit Viagra. Aber es dauerte über eine Stunde bis es wirkt. Die 10 mg Dosis dauerte etwa 3 1/2 Stunden, aber es gab danach einige Restwirkungen. Cialis begann nach ca. 30 Minuten zu wirken und es trägt wirklich bis zu guten 26-34hrs, aber die Qualität der Erektion war nicht so gut. Ich hab bei beiden ziemlich geschnieft. Kopfschmerzen hatte ich nur bei V., aber es war nicht sehr schlimm.



Gast sagte am 23.02.2020:
Ja, ich erzielte gute Erektionen nach etwa 30 bis 40 Minuten und ja, ich konnte die Erfahrung eine oder zwei Wochen später wiederholen, aber die Nebenwirkungen haben mich weggetrieben. Nebenwirkungen : (Ein irritierende blau gefärbte Sicht, Dauer ca. 32 Stunden.) Zuerst; Migräneartige Kopfschmerzen. Keine herkömmlichen Medikamente konnten die Schmerzen, Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Lethargie lindern. Und das beunruhigendste, Probleme für etwa drei Stunden zu schlucken! Ich landete deshalb bei ‘Levitra’. Nur leichte Kopfschmerzen und einige andere kleinere Effekte für etwa drei Stunden. Nicht ganz so gut von der Erektion her, obwohl immer noch gut (-10% bis -20%).



digteehe sagte am 07.03.2020:
Mein Mann ist um einiges älter als ich und wurde mit Diabetes und erektiler Dysfunktion diagnostiziert. Er ist körperlich aktiv und hat ein gesundes Gewicht. Er hat es mit frei verkäuflichen pflanzlichen Präparaten versucht, aber die waren recht unzuverlässig … manchmal wirkten sie, manchmal nicht, war wohl auch mehr ein Placebo-Effekt. Aber er sprach schließlich mit dem Arzt und er bekam Viagra-Proben. Er hat eine 50 mg Dosis genommen. Es erwies sich als sehr wirkungsvoll. Er nimmt es direkt vor dem Vorspiel und ist steinhart auf etwa 40 Minuten später. Er klagt manchmal über leichte Kopfschmerzen, aber sie sind nie so stark, dass er damit aufhören will. Nun entspricht seine Leistung seinen Wünschen, und wir haben beide mehrere Orgasmen. Es funktioniert auf jeden Fall am besten auf nüchternen Magen oder wenn man fettarme Lebensmittel isst.



zumerstenmal sagte am 08.03.2020:
Ich bin 61 Jahre alt. Es war schwierig für mich, eine Erektion für längere Zeit zu halten, vor allem, wenn wir die Positionen häufig gewechselt haben. Ich habe Sildenafil zum ersten Mal letzte Nacht versucht, und alles, was ich sagen kann, ist, ich bin platt! ich hatte eine schöne, feste Erektion für mindestens 3 Stunden und für den Kampf bereit. ich habe keine Ahnung wie lange sie noch anhielt darüber hinaus, weil ich müde war, und schlafen ging. Was überraschend war, dass etwa 9 Stunden nach der Einnahme ich nach dem Aufwachen wieder bereit war, genauso fest wie in der Nacht zuvor, das war unglaublich. Mein Arzt hat mit 100 mg verschrieben; wie auch immer, nach dem Lesen der Erfahrungen hier, schnitt ich die Pille in zwei Hälften. 50 mg ist die perfekte Dosis! Meine Frau war begeistert! sie war sehr glücklich. und ich auch.



Leidgenosse sagte am 22.03.2020:
Ich bin 50 Jahre alt und habe das Problem das mein Penis zwar steif wird aber die Erektion nicht lange anhält. Da ich noch dazu radikal beschnitten bin brauche ich leider viel länger bis zum Orgasmus. Seit ich aber 50 mg Tablette nehmen ist mein Glied bis zum Orgasmus richtig hart und ich kann sogar Runde zwei bis zum Ende bringen. Super Arzneimittel für Männer die nach einer Beschneidung nicht mehr so ein sensibelen Penis mehr haben



Qwertz sagte am 04.04.2020:
Bin jetzt über 90,habe keine Krankheit. Habe sildenafil seit 65ten mit gutem Erfolg genommen. Aber jetzt mit neuer Partnerin hilft es nicht mehr.Versuche jetzt pflanzliche Mittel.



Naturbursche sagte am 06.04.2020:
Hallo mir geht’s wie Leidgenosse habe auch eine Erektion die nicht lange anhält auch ich bin radikal beschnitten die innere Vorhaut und das hochsensible frenulum wurden mir total entfernt daher brauche ich sehr lange bis zum Orgasmus . Seit ich aber Sildaristo (Generikum von Viagra) einnehme ist mein Penis bis zum Orgasmus richtig hart und ich kann sogar noch eine zweite Nummer bis zum Orgasmus zu Ende bringen. Meine Partnerin ist genauso wie ich richtig glücklich und unsere Beziehung ist dadurch noch intensiver geworden. Am Anfang habe ich nur die 25mg Tablette genommen ist aber zu wenig. Jetzt nehme ich 50mg Tablette und mein beschnittener Penis wird dann richtig steif wie in jungen Jahren als ich noch nicht beschnitten war. Kann ich jeden nur empfehlen der ihn nicht länger halten kann. Die Nebenwirkungen sind bei mir nur ein roter Kopf . Die Wirksamkeit der Pille merke ich sogar am nächsten Tag noch. Ich kann sie nur empfehlen.



Anonymous sagte am 28.04.2020:
Ich leide seit Jahren unter Parkinson. Seitdem habe ich Erektionsprobleme.
Mit .Sildenafil, stelle ich fest, daß die Wirkung ab und zu wegbleibt.
Kann mir jemand sagen, wie ich mich verhalten soll, damit ich jedesmals Erektion kriege.



gue25 sagte am 30.04.2020:
Das Präparat wirkt gut bei Erektion, jedoch eingeschränkte Lubrikation, Beschwerden bei der Partnerin, was würden Sie raten? Danke!



Juma sagte am 02.06.2020:
Mein Mann hat Prostatakrebs und nach der totalen Operation hat er vom Urologen sildenafil 100 mg verordnet bekommen. Probleme finden wir darin , das man nicht so spontan seinem Sexleben nachgehen kann. Ca. 1 Stunde vorher klären Lust zu haben ist angesagt. Die Erektion ist gut hart, hält allerdings maximal 15 bis 20 Minuten bei einer Einnahme von 100 mg. Ist zwar besser als nichts , nur efüllter Sex ist was anderes. Nebenwirkungen verspürt mein Mann nicht.



Wer weiss sagte am 07.06.2020:
Nach dem ich einen Breitband Herzkasper hatte ist nichts mehr wie es vorher wahr.
Durch das Medikament Bisoprolol was die Potenz verstummen lässt. Am Anfang als ich die Medikamente fürs Herz einnahm ging es noch mit der Potenz, aber von Monat zu Monat wurde es schlimmer mit der Erektion. Ging dann zu Urologe und der verschrieb mir dann Sildenafil 100 mg. Quasi machen die Herztabletten auf die Dauer Impotent durch dessen Wirkung. Aber die Ärzte reden dann bei diesem Thema einfach vorbei, mit der Begründung wollen sie leben oder lieber sterben. Beim Herz M.R.T. stellte man kein Schaden am Herz fest, Belastung bis 140%. Nach dem Arzt soll ich 50mg einnehmen aber ich denke 1/4 mg für den Anfang sollte reichen. Weil man weiß nie wie man auf die Nebenwirkungen reagiert, und ich denke jeder reagiert anders, also teste ich mal den ( Sündenfall ) Sildenafil wie so die Wirkung bei einer kleiner Dosis ist. Bisoprololo wirkt so das kein Blut, besser so bald man Lust bekommt das Blut was in den Penis rein will, sofort nach draußen geschickt wird. So kommt es zur halben Erektion, statt voll Pulle. MfG Möge der Sündenfall mit euch sein gg



Anonymous sagte am 20.06.2020:
Muss man bei dem Medikament Stimulation ausüben oder guckt der Kamerad automatisch nach oben? Weil ich hab 100mg ausprobiert aus lauter Interesse und da ist nix passiert.



Nadine sagte am 23.06.2020:
Mein Freund hat seit 3 Jahren Erektionsprobleme und verspürt keinerlei Lust.
Er war bei sämtlichen Ärzten. Alle sagen er sei kerngesund . Hilft da ein Potenzmittel?



Anonymous sagte am 23.06.2020:
Hallo,
nicht nur Männer haben Probleme, wirkt Sildenafil auch bei Lustlosigkeit und Orgasmus Schwierigkeiten der Frau



Gentiluomo sagte am 21.07.2020:
Also ich (55) habe seit einiger Zeit auch mit meiner Erektion und habe mir dann Sidenafil besorgt. 50er von denen man 1-2 nehmen kann. Ich habe aus Angst vor Nebenwirkungen auch erst einmal nur eine genommen und es war super. Er stand wie ‘ne Eins und das über mehrere Stunden. Das ist ein tolles Gefühl, keine Versagensängste mehr haben zu müssen. Ich kann wieder, wie als junger Mann mit 20. Nebenwirkungen hatte ich überhaupt nicht.



JoPe 49 sagte am 27.07.2020:
Hallo liebe Leute,
ich (71) habe seit 23 Jahren eine wunderbare Freundin, mit der mich über Jahre sehr erfreuliche sexuelle Aktivitäten verbunden haben. Leider hat in den letzten zwei/drei Jahren eine sich ausweitende ED unser Leben im Miteinander immer fader gemacht.

In meiner Generation hat man oft noch Probleme, ehrlich mit diesem Krankheitsbild (“untenrum”) umzugehen.

Erst vor kurzem konnte ich im Gespräch mit einem lang befreundeten Mediziner das Thema offen ansprechen. Er hat mich dann intensiv und ausführlich beraten. Am Ende lag ein Rezept für Sildenafil 100 vor, mit der Empfehlung, auf 50 mg fur den Einstieg zu gehen.

So geschah es. Ich habe die Tablette halbiert und zerkauend (Arztempfehlung fur schnellere Wirkung) mit etwas Wasser eingenommen, etwa eine Stunde vor dem geplanten / erwünschten “High Noon”. Die erste Wirkung war ein “flush”, also eine rote Bombe im Gesicht, die meiner Partnerin auch prompt auffiel.

Danach fiel ihr im Vorspiel etwas anderes nach- und eindrücklich auf. Ich hatte eine wunderbare, große , harte und “standsichere” Erektion, die uns erstmals seit langer Zeit dann auch volle Befriedigung verschaffte.

Die neu erworbene Lebendigkeit hielt etwa zwei Stunden an und war auch am nächsten Morgen noch spürbar.

Meine Partnerin und ich sind begeistert.

In der nächsten Zeit wollen wir “lernen” und weitere Erfahrungen sammeln.

Nebenwirkungen, abgesehen vom erwähnten “flush” und etwas Magensäure, habe ich bisher nicht gespürt.

Und da ich angesichts von Corona nur mit Maske die Apotheke betreten konnte, war alles ganz leicht zu händeln.

Allen Leidensgenossen wünsche ich ähnlich positive Erfahrungen, einen guten ärztlichen en Freund, eine liebevolle Partnerin und das Quäntchen Mut, das ich endlich, und hoffentlich nicht zu spät, gefunden habe. Alles Gute!
JoPe 49



Xenleta sagte am 31.07.2020:
Außer Spesen nichts gewesen!
Also dieses CENFORCE-50 ist ja völlig sinnlos: ich habe eine Tablette laut Vorschrift genommen und außer akuten Grippe-Symptomen (enorme Kopfschmerzen, Nebenhöhlen zu, Husten, belegte Zunge, Schluckbeschwerden!) rein gar nichts weiter unten passiert (trotz 4-stündiger Stimulation meiner wundervollen Partnerin).
Tags drauf dann ZWEI Tabletten genommen in der Hoffnung etwas zu bewegen: wieder nur totaler Grippeanfall, Kopfschmerzen so schlimm das ich nur noch im abgedunkelten Raum ausharren konnte.



Ole Berlin sagte am 10.08.2020:
Nach urologischer Untersuchung und der Diagnose “erektile Disfunktion” erhielt ich eine Verordnung über 12×100 mg Sildenafil. Aufgrund einer Herzerkrankung und Adipositas seeehr vorsichtig teilte ich die Tabletten und nahm anfänglich 50 mg. Doch da gab es Nebenwirkungen (dichte Nase, Kopfschmerzen, Schwindel). Also reduzierte ich die Dosis durch weiteres Teilen der Tabletten, auf nunmehr 12,5 mg.
Diese Menge ist für mich vollkommen ausreichend, bei der gewünschten Wirkung und frei von jeglichen Nebenwirkungen.



Jürgen50WO sagte am 23.08.2020:
Ich bin 50, mein Arzt hat mir Sildenafil 100 MG verschrieben. 50mg ausreichend. Starke Erektion. Voll zufrieden. NW nur Müdigkeit am Tag danach. Sehr zufrieden. Penis Steinhart. Das hatte ich schon lange nicht mehr. Will es nicht mehr missen.



Eagle67 sagte am 31.08.2020:
Eine halbe Tablette und so ab ner Stunde kann man was anbahnen.
Von selbst geht aber hier nichts. Ich muss schon auch “wollen” und die Partnerin auch mitspielen. Sich gemeinsam in Stimmung zu bringen funktioniert gut.
Aber meist auch noch ohne Tablette. (Ich,67 Jahre)
Nebenwirkungen doch ganz knackig.
Kopfweh und Heiserkeit mit Halsschmerzen.
Laufende Nase über Tage.
Fazit:
Greif sehr selten zu dem Mittel. Es tut gut was es soll, ohne Automatismus!!
Grundsätzlich zufrieden damit!



Socke sagte am 03.09.2020:
Bin 58 Jahre, schwul. Bin der aktive Part, d.h. ich f… Seit einiger Zeit wird mein Glied schon schlaff, wenn ich das Kondom aufziehe und einführen geht dann gar nicht mehr. Hab mit meinem Urologen darüber gesprochen und Sildenfil 100 mg bekommen. Schon mit einer viertel Tablette kann ich 3-4 Stunden rammeln mit mehreren Orgasmen. Selbst am nächsten Tag steht er hart wie Stahl. Nachdem man aber in der Zeit schon 3-4 mal gespritzt hat, kommt einfach nichts mehr.



jogibär sagte am 21.09.2020:
ich bin 60 Jahre alt und benutze seit etwa 6 Wochen Sildaristo 100 mg (Wirkstoff Sildenafil). Die Erektion stellt sich nach ca. 15 Minuten ein und ist extrem kräftig. Die Wirkung hält bei mir bis zu 24 Stunden, ist aber natürlich gegen Ende dieser Zeitspanne nicht mehr so stark, wie zu Beginn. Die einzige Nebenwirkung ist eine verstopfte Nase für max. 1 Stunde. Ich kann den Geschlechtsverkehr endlich wieder bis zum guten Ende durchführen. Ich bin wieder entspannter beim Sex, freue mich darauf und ich konnte mein Selbstvertrauen in diesem Bereich wieder steigern. Da die Wirkung bei mir sehr schnell eintritt, ist eine Planung des GV kein Problem. Es reicht ja, wenn man nach dieser Zeitspanne “zur Sache” kommt :-) Ich möchte nicht mehr auf die “Pille” verzichten


Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Medikament.



Schreiben Sie uns über Ihre Erfahrungen mit diesem Medikament:

Kommentare werden nach Prüfung auf Arznei-News.de freigegeben.
Machen Sie bitte keine persönlichen Angaben (wie Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefon-Nr., Email-Adresse etc.)!
Benutzen Sie bitte aus Lesbarkeitsgründen auch Komma, Punkt und Absatz. :-)